Hugo Boss, DE000A1PHFF7

NEW YORK - "Von Boss zum Anführer" titelt das Analysehaus Jefferies nach dem Marken-Relaunch von Hugo Boss .

28.06.2022 - 17:17:29

ANALYSE: Jefferies lobt starken Auftritt von Hugo Boss und hebt Aktie auf 'Buy'. Beeindruckt von der Präsenz des Luxus-Modeunternehmens in den sozialen Medien und in Erwartung weiterer Umsatzzuwächse im laufenden Jahr hat Analystin Kathryn Parker die Aktie in einer am Dienstag vorliegenden Studie von "Hold" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel setzte sie von 55 auf 58 Euro nach oben und sieht nach dem Kursaufschlag der Aktie an diesem Tag von rund zweieinhalb Prozent noch ein Aufwärtspotenzial von 13,5 Prozent.

Das kürzlich eröffnete Hugo-Boss-Geschäft in London im neuen Store-Format, das als Blaupause für das neue Ladenkonzept dient, sowie eine bessere Strategie bei Markenkooperationen, etwa mit Mr. Bathing Ape, untermauerten die kontinuierliche Umsatzerholung samt eines wachsenden Markenwertes, schrieb Parker. Zudem rechnet sie damit, dass der Marktanteil von Boss im Bereich Premium-Kleidung weiter steigen dürfte.

Die Jahresziele des Unternehmens aus Metzingen hält die Analystin bereits jetzt schon für konservativ. Für das zweite Quartal liege sie mit ihrer Erlösschätzung aktuell um drei Prozent über der durchschnittlichen Analystenprognose. Ihre Umsatzschätzung für das Gesamtjahr liege bei 3,226 Milliarden Euro und damit leicht über der Konzernprognose von 3,1 bis 3,2 Milliarden. Unter dem früheren Management allerdings habe Boss in der Vergangenheit öfters die Prognosen verfehlt, was wohl nun zur Vorsicht beitrage. Mit Blick auf die Ertragskraft, sprich die Margen, hält die Jefferies-Analystin die vom Unternehmen kommunizierte Spanne von 8 bis 9 Prozent für angemessen.

Entsprechend der Einstufung "Buy" erwartet Jefferies, dass die Aktie auf Zwölfmonatssicht eine Gesamtrendite (Kursgewinn + Dividende) von mindestens 15 Prozent erreichen dürfte./ck/jsl/men

Analysierendes Institut Jefferies.

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.06.2022 / 16:37 / ET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 27.06.2022 / 19:00 / ET

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt Hugo Boss auf 'Halten' - Fairer Wert 62 Euro. Die beeindruckende Geschäftsentwicklung sowie die bereits zuvor erhöhten Jahresziele reflektierten eine erfolgreiche Markenerneuerung, schrieb Analyst Thomas Maul in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat die Aktien des Modekonzerns Hugo Boss nach endgültigen Zahlen zum zweiten Quartal von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, den fairen Wert aber von 59 auf 62 Euro angehoben. (Boerse, 04.08.2022 - 06:26) weiterlesen...

Hugo Boss verdoppelt Ergebnis auf 100 Millionen Euro. Der Metzinger Modekonzern hat sein operatives Ergebnis im zweiten Quartal von 42 Millionen Euro im Vorjahr auf 100 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Netto verblieben 58 Millionen Euro, was ebenfalls mehr als einer Verdopplung entspricht. METZINGEN - Hugo Boss kommt auch dank der im vergangenen Jahr gestarteten Markenerneuerung mit seiner Mode wieder besser an. (Boerse, 03.08.2022 - 15:56) weiterlesen...

Hugo Boss sieht derzeit keine nachlassende Nachfrage. So habe das Unternehmen im Juli eine "sehr positive" Nachfrage verzeichnet, sagte Yves Müller am Mittwoch bei einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Dabei zeigte er sich sehr zufrieden mit der Entwicklung sowohl in der Region Amerika als auch in Europa. Zudem habe sich die Aufhebung der Lockdowns in China positiv bemerkbar gemacht. Daher blickt das Unternehmen seinen Aussagen zufolge trotz des insgesamt schwierigen Marktumfeldes auch positiv auf die anstehende Herbst-/Wintersaison. METZINGEN - Der Finanzchef des Modekonzerns Hugo Boss sieht bei den Kunden des Unternehmens derzeit keine sinkende Konsumlaune. (Boerse, 03.08.2022 - 10:27) weiterlesen...