NORDEX AG, DE000A0D6554

NEW YORK - Nach dem jüngsten Gipfelsturm rechnet die US-Investmentbank Goldman Sachs damit, dass der Nordex-Aktie langsam die Luft ausgeht.

18.04.2019 - 13:32:24

ANALYSE: Nach gutem Lauf streicht Goldman Kaufempfehlung für Nordex. Da das Papier des Windkraftanlagenbauers seinen Wert seit Ende Dezember zwischenzeitlich mehr als verdoppeln konnte, streicht Goldman die Kaufempfehlung und stuft das Unternehmen fortan mit "Neutral" ein. Allerdings hob er das Kursziel von 14,00 auf 15,30 Euro an. Damit besteht zum aktuellen Kurs noch rund ein Euro Spielraum.

Analyst Ajay Patel hob hervor, dass der starke Anstieg der Nordex-Aktie um 77 Prozent seit Dezember in keinem Verhältnis zum Gesamtmarkt stehe. Der FTSE-World-Europe-Index habe in der gleichen Zeit nur um 15 Prozent zugelegt. Patel sehe somit kaum mehr Aufwärtspotenzial und bevorzuge andere, nicht näher genannte Aktien. Bei Nordex sei die Zeit reif für Gewinnmitnahmen.

Positiv bewertet der Experte, dass sich die langfristige Sicht auf die künftige Geschäftsentwicklung und insbesondere die Margen verbessert habe. Innerhalb der Windkraftbranche habe sich Nordex zudem zu einem Wettbewerber höchster Stufe entwickelt, sowohl auf die Größenordnung als auch auf die internationale Präsenz bezogen.

Bei Aktien mit der Einstufung "Neutral" erwartet Goldman Sachs auf dem aktuellen Kursniveau sowie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Unternehmen aus der gleichen Branche ein eher durchschnittliches Renditepotenzial./niw/tih/jha/

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Veröffentlichung der Original-Studie: 17.04.2019 / 22:44 / BST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

@ dpa.de