Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

APPLE INC, US0378331005

NEW YORK - In der Erfolgsgeschichte von Apple lassen die Anleger weiterhin nicht locker.

03.09.2021 - 14:01:27

AKTIE IM FOKUS: Apple steuert mit Kursrekorden auf nächste Billionenschwelle zu. Mitte August hatte der Kurs die Marke von 150 US-Dollar überschritten und die Rekordrally hält an: Am ersten Handelstag im September waren die Papiere in der Spitze bis an die 155-Dollar-Marke angezogen. In der Nähe dieses Rekordniveaus verbleiben sie wohl auch am Freitag: Vorbörslich wurden sie an der Nasdaq-Börse bei knapp 154 Dollar gehandelt.

Was die gigantische Marktbewertung betrifft, ist der iPhone-Hersteller mit der anhaltenden Rally auf dem Weg zum nächsten Meilenstein. Die erste Billionen-Marke hatte Apple im August 2018 genommen, die nächste dann zwei Jahre später im September. Die laufende Etappe bis zur dritten Billion könnte nun ähnlich schnell gehen, die Hälfte dieses Weges hat die Aktie schon zurückgelegt. Bei Kursen von etwa 151 Dollar wurde die 2,5-Billionen-Schwelle in weniger als einem Jahr überschritten.

Bei diesem Schritttempo wäre es die logische Folge, wenn 2022 spätestens im Spätsommer die nächste Billionenmarke fällt. Analysten halten diesen historischen Schritt für realistisch, Dan Ives von Wedbush Research sprach schon vor einigen Monaten davon. Der Apple Car sowie das iPhone 13 werden dabei als wichtige Quellen für noch mehr Kursfantasie gesehen. Mittlerweile führt Ives 185 Dollar als Kursziel - ein Wert, bei dem die Aktie die nächste Billionenschwelle schon genommen hätte. Nach aktuellem Stand sind dafür etwa 181 Dollar nötig.

Die Rekordrally der Apple-Aktien untermauert die Annahme, dass sie sich in einem übergeordneten langjährigen Aufwärtstrend befinden - mit noch mehr Spielraum. Die Charttechniker der UBS hatten am Montag, bevor sich die Aktie mit einem Kurssprung erneut nach oben absetzte, auf eine steigende Linie im Wochenchart verwiesen. Diese habe den Aktien schon ein Jahr lang Widerstand gegeben - zuletzt bei der 151-Dollar-Marke, die die Aktie in den vergangenen Tagen erstmals nachhaltig hinter sich lassen konnte. Für die UBS-Spezialisten ein "langfristig bullishes Signal".

Bislang haben die Apple-Papiere in diesem Jahr fast 16 Prozent zugelegt, was einen Tick mehr ist als der Dow. Ausgehend vom Corona-Crash mit einem 57-Dollar-Tief im März 2020 sind sie wieder mehr als das Zweieinhalbfache wert. 2007, als Steve Jobs mit dem ersten iPhone das Smartphone-Zeitalter einläutete, waren die Aktien im Vergleich noch ein Schnäppchen. Wenn man den Kurs um Aktiensplits bereinigt, haben die Anleger damals weniger als 7 Dollar gezahlt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Apple stellt neues iPhone vor - Kein Design-Umbruch bei Watch. Das am Dienstag vorgestellte iPhone 13 behielt äußerlich das Design der aktuellen Generation mit eckigen Kanten. Aber die Aussparung für Kameras und Sensoren zur Gesichtserkennung am oberen Bildschirmrand wurde am 20 Prozent verkleinert. CUPERTINO - Apple spendiert seinen iPhones vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft einen schnelleren Chip und bessere Kameras. (Boerse, 14.09.2021 - 20:17) weiterlesen...

Neue iPhones von Apple erwartet - Sicherheitslücke geschlossen. Das iPhone 13 werde äußerlich weitgehend das Design der aktuellen Reihe beibehalten, berichtete der Finanzdienst Bloomberg vor dem Online-Event (ab 19.00 Uhr MESZ). Aber die Aussparung für Kameras und Sensoren zur Gesichtserkennung am oberen Bildschirmrand solle kleiner werden, hieß es. Das teurere Pro-Modell werde auch erstmals eine Version mit einem Terabyte Speicherkapazität bekommen, prognostizierte der bekannte Branchenanalyst Ming-Chi Kuo. CUPERTINO - Apple stellt am Dienstag neue Produkte vor - aller Voraussicht nach auch die nächste Generation des iPhones. (Boerse, 14.09.2021 - 06:33) weiterlesen...

Neue iPhones von Apple erwartet. Das iPhone 13 werde äußerlich weitgehend das Design der aktuellen Reihe beibehalten, berichtete der Finanzdienst Bloomberg vor dem Online-Event. Aber die Aussparung für Kameras und Sensoren zur Gesichtserkennung am oberen Bildschirmrand solle kleiner werden, hieß es. Das teurere Pro-Modell solle auch erstmals eine Version mit einem Terabyte Speicherkapazität bekommen, prognostizierte der bekannte Branchenanalyst Ming-Chi-Kuo. CUPERTINO - Apple wird am Dienstag (ab 19.00 Uhr MESZ) neue Produkte vorstellen - aller Voraussicht nach auch die nächste Generation des iPhones. (Boerse, 14.09.2021 - 05:47) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Apple auf 'Buy' - Ziel 175 Dollar. Der Analyst David Vogt bezog sich in einer am Montag vorliegenden Studie auf die Entscheidung einer US-Richterin, dass Apple den Entwicklern nicht verbieten könne, in ihren Apps Schaltflächen oder Links einzubauen, die Kunden auf andere Zahlungsmöglichkeiten außerhalb des hauseigenen In-App-Kaufsystems verweisen. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf "Buy" mit einem Kursziel von 175 US-Dollar belassen. (Boerse, 13.09.2021 - 14:03) weiterlesen...

Epic Games geht in Berufung gegen App-Store-Urteil. Die Macher des Online-Spiels "Fortnite" legten wie angekündigt Berufung gegen das Urteil einer kalifornischen Bezirksrichterin ein, die ihre Forderungen weitgehend abgewiesen hatte. Epics Begründung für den Widerspruch ging aus den am Sonntag veröffentlichten Prozessunterlagen zunächst nicht hervor. OAKLAND - Die Spielefirma Epic Games trägt den Streit um Apples App Store in die nächste Gerichtsinstanz. (Boerse, 13.09.2021 - 05:23) weiterlesen...