Osram, DE000LED4000

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Osram von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft, aber das Kursziel auf 40 Euro belassen.

05.12.2018 - 08:54:24

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley senkt Osram auf 'Equal-weight' - Ziel 40 Euro. Die Aktie des Beleuchtungsspezialisten habe das Kursziel erreicht und habe derzeit kein weiteres Potenzial, schrieb Analystin Lucie Carrier in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie.

Datum der Analyse: 05.12.2018

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

'FT': Auch Finanzinvestor Carlyle an Osram interessiert. Das Interesse sei vorläufig und noch in einem frühen Stadium, berichtet die "Financial Times" am Dienstag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Carlyle wollte sich dazu nicht äußern. Die Osram-Aktie sprang daraufhin um mehr als 5 Prozent an. LONDON - Zu den möglichen Interessenten für eine potenzielle Übernahme des Lichtkonzerns Osram gesellt sich Kreisen zufolge der US-Finanzinvestor Carlyle dazu. (Boerse, 18.12.2018 - 16:00) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: 'FT'-Bericht über neuen Bieter treibt Osram-Aktien an. Bereits Ende November hatten entsprechende Gerüchte die Papiere beflügelt. FRANKFURT - Die Übernahmespekulationen rund um Osram der mittelgroßen Werte um rund 5 Prozent auf 39,93 Euro an. (Boerse, 18.12.2018 - 15:53) weiterlesen...

EU-Kommission billigt Milliarden-Förderung für Mikroelektronik. Die Brüsseler Behörde genehmigte am Dienstag einen gemeinsamen Antrag von vier EU-Ländern, Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich der Mikrotechnik mit insgesamt 1,75 Milliarden Euro fördern zu dürfen, wie die EU-Kommission mitteilte. Dadurch sollen weitere 6 Milliarden Euro an privaten Investitionen mobilisiert werden. BRÜSSEL - Im Wettbewerb mit Ländern wie China und den USA darf Deutschland die Entwicklung von Chips und Sensoren einer Entscheidung der EU-Kommission zufolge mit bis zu 820 Millionen Euro fördern. (Boerse, 18.12.2018 - 14:20) weiterlesen...

EU-Kommission billigt Milliarden-Förderung für Mikroelektronik. Die Brüsseler Behörde genehmigte am Dienstag einen gemeinsamen Antrag von vier EU-Ländern, Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich der Mikrotechnik mit insgesamt 1,75 Milliarden Euro fördern zu dürfen, wie die EU-Kommission mitteilte. Dadurch sollen weitere 6 Milliarden Euro an privaten Investitionen mobilisiert werden. BRÜSSEL - Im Wettbewerb mit Ländern wie China und den USA darf Deutschland die Entwicklung von Chips und Sensoren einer Entscheidung der EU-Kommission zufolge mit bis zu 820 Millionen Euro fördern. (Boerse, 18.12.2018 - 12:43) weiterlesen...