Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Delivery Hero, DE000A2E4K43

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Delivery Hero mit "Overweight" und einem Kursziel von 160 Euro wieder in die Bewertung aufgenommen.

16.02.2021 - 13:18:30

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley nimmt Delivery Hero mit 'Overweight' wieder auf. Der Essenslieferant sei wachstumsstark und verfüge über eine marktführende Position in attraktiven Märkten sowie eine im Branchenvergleich unterdurchschnittliche Bewertung, schrieb Analystin Miriam Adisa in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Veröffentlichung der Original-Studie: 16.02.2021 / / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Delivery Hero bekommt fünf Monate mehr Zeit für Yogiyo-Verkauf. Die Berliner hätten einen Aufschub von fünf Monaten bis Anfang Januar 2022 gewährt bekommen, teilte die südkoreanische Wettbewerbs- oder Kartellbehörde KFTC am Donnerstag mit. Laut KFTC sei sich Delivery Hero weitestgehend mit dem Käufer, einem Konsortium aus drei Unternehmen, über die Transaktionsdetails einig. Dazu gehöre auch der Preis. Delivery Hero habe den Antrag auf Verlängerung Mitte Juli gestellt, hieß es. BERLIN - Der Online-Essenslieferdienst Delivery Hero bekommt mehr Zeit für den Verkauf seiner Südkorea-Tochter Yogiyo. (Boerse, 22.07.2021 - 07:49) weiterlesen...

Bundesminister Heil schaltet sich in Arbeitsstreit bei Gorillas ein. An diesem Dienstag plant der Politiker in Berlin-Kreuzberg ein Treffen mit den Beschäftigten des Unternehmens, um sich ihren Fragen zu stellen, wie sein Ministerium mitteilte. Seit Wochen kommt es immer wieder zu Protestaktionen und Arbeitsniederlegungen seitens der Fahrerinnen und Fahrer, zuletzt am vergangenen Samstag. Sie kritisieren unter anderem befristete und unsichere Verträge, mangelhafte Ausrüstung und schlechte sowie späte Bezahlung. BERLIN - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will sich persönlich in den Streit um bessere Arbeitsbedingungen beim Berliner Lieferdienst-Start-up Gorillas einschalten. (Boerse, 20.07.2021 - 06:34) weiterlesen...

Heil will Beschäftigte von Lieferdienst Gorillas treffen. An diesem Dienstag (14.15 Uhr) plant der Politiker in Berlin-Kreuzberg ein Treffen mit den Beschäftigten des Unternehmens, um sich ihren Fragen zu stellen, wie sein Ministerium mitteilte. Seit Wochen kommt es immer wieder zu Protestaktionen und Arbeitsniederlegungen seitens der Fahrerinnen und Fahrer, zuletzt am vergangenen Samstag. Sie kritisieren unter anderem befristete und unsichere Verträge, mangelhafte Ausrüstung und schlechte sowie späte Bezahlung. BERLIN - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will sich persönlich in den Streit um bessere Arbeitsbedingungen beim Berliner Lieferdienst-Start-up Gorillas einschalten. (Boerse, 20.07.2021 - 05:47) weiterlesen...