BMW, DE0005190003

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für BMW nach vorläufigen Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen.

21.04.2017 - 14:16:23

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt BMW auf 'Neutral' - Ziel 82 Euro. Das operative Ergebnis im Auto-Kerngeschäft sei leicht besser als erwartet, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie vom Freitag.

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

BMW setzt auf Pferde-Stärken. Die Menschen hätten über Jahrtausende hinweg gelernt, mit Tieren intuitiv zu kommunizieren. Das selbstfahrende Auto sei wie ein intelligentes, gut erzogenes und charakterstarkes Pferd, das sich seinen Weg zum Ziel allein suche, ohne dass der Mensch bei jedem Schritt eingreife, sagte der BMW-Elektronikexperte am Montag auf der Innovationskonferenz DLD in München. Der Mensch werde lernen, ihm zu vertrauen und es lediglich bei Rückfragen mit Sprache und Gesten zu lenken. MÜNCHEN - Für BMW -Manager Christoph Grote gibt es Ähnlichkeiten zwischen einem autonom fahrenden Auto und einem Pferd. (Boerse, 22.01.2018 - 11:18) weiterlesen...

BMW-Chef Krüger: Wir überholen Mercedes im Jahr 2020. "2020 werden wir beim Absatz wieder die Nummer eins sein. Auf das Ziel verpflichte ich mein Team, auch wenn das kein Spaziergang wird", sagte Krüger dem "Manager Magazin" (Freitag). 2017 waren weltweit rund 200 000 mehr Autos der Marke Mercedes verkauft worden als BMW. Bis 2016 lag BMW noch vor Mercedes. MÜNCHEN - BMW -Chef Harald Krüger sagt dem Stuttgarter Konkurrenten Mercedes den Kampf an: Im Jahr 2020 soll die Marke BMW den verlorenen Spitzenplatz von Mercedes zurückerobern. (Boerse, 18.01.2018 - 13:01) weiterlesen...

DETROIT: BMW übernimmt US-Park-App Parkmobile komplett. Der Service sei der größte seiner Art in Nordamerika und BMW werde damit zum führenden Anbieter mobiler Parkdienstleistungen, teilte der Münchener Dax-Konzern am Dienstag parallel zur wichtigsten nordamerikanischen Automesse in Detroit mit. MÜNCHEN/ATLANTA/DETROIT - Der Autobauer BMW hat die US-Parkplatzreservierungs-App Parkmobile komplett übernommen. (Boerse, 16.01.2018 - 14:54) weiterlesen...