Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

IAG Euro, ES0177542018

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat IAG von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 1,66 auf 2,85 Euro angehoben.

04.05.2021 - 06:54:26

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt IAG auf 'Overweight' - Ziel 2,85 Euro. Ab 2022 schienen die Aussichten für die British-Airways-Mutter als Europas stärkste klassische Fluggesellschaft wieder vielversprechend, schrieb Analyst David Perry in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Veröffentlichung der Original-Studie: 03.05.2021 / 22:24 / BST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 04.05.2021 / 00:15 / BST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

British-Airways-Mutter IAG mit weiterem Milliardenverlust in Corona-Krise. Mit knapp 1,1 Milliarden Euro fiel das Minus aber rund 37 Prozent niedriger aus als zu Beginn der Pandemie ein Jahr zuvor, wie die International Airlines Group (IAG) am Freitag in London mitteilte. Für das laufende Jahr plant Konzernchef Luis Gallego mit großer Vorsicht: Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 dürften die IAG-Gesellschaften British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus und Level im laufenden zweiten Quartal nur rund ein Viertel ihrer Flugkapazität anbieten. LONDON - Der Geschäftseinbruch in der Corona-Krise hat der British-Airways-Mutter IAG im ersten Quartal einen weiteren Milliardenverlust eingebrockt. (Boerse, 07.05.2021 - 08:40) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Lockerungsperspektiven geben Reisewerten Aufwind. Laut dem Marktexperten Neil Wilson von Markets.com sorgt vor allem die Perspektive einer Wiederöffnung in den USA und Großbritannien für Rückenwind - mit vielerorts wieder öffnender Gastronomie und wieder möglichem internationalen Reiseverkehr. In Kontinentaleuropa machen derweil die Impfkampagnen endlich Fortschritte. FRANKFURT/LONDON - Zahlreiche Aktien aus dem Reise- und Freizeitsektor haben am Dienstag europaweit von der Hoffnung auf Lockerungen der Pandemie-Maßnahmen in vielen Staaten profitiert. (Boerse, 04.05.2021 - 11:16) weiterlesen...

Einreise von Geimpften in die Europäische Union rückt näher. Die Brüsseler Behörde schlug am Montag vor, die wegen der Corona-Pandemie verhängten Einschränkungen für nicht zwingend notwendige Einreisen in die Europäische Union deutlich zu lockern. Nach mehr als einem Jahr strikter Einreisestopps könnten bald schon Geimpfte aus der ganzen Welt problemlos in die EU reisen - unabhängig von der epidemiologischen Lage in ihrer Heimat. BRÜSSEL - Europa sperrt auf - zumindest wenn es nach der EU-Kommission geht. (Wirtschaft, 03.05.2021 - 17:23) weiterlesen...