K+S, DE000KSAG888

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für K+S nach vorläufigen Zahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 18,50 Euro belassen.

10.08.2018 - 07:20:24

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt K+S auf 'Underweight' - Ziel 18,50 Euro. Der Salz- und Düngerkonzern habe mit seinem operativen Ergebnis (Ebitda) deutlich unter der Konsensschätzung gelegen und auch die Ebitda-Prognose zum Gesamtjahr enttäusche, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Datum der Analyse: 10.08.2018

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE/Scotiabank: Kursrutsch von K+S bietet Kaufgelegenheit. Der Konzern habe zwar in Deutschland und Kanada mit Produktionsproblemen zu kämpfen, diese seien aber angegangen worden, schrieb Analyst Ben Isaacson in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem sei das Thema alternder Lagerstätten in Deutschland bekannt. FRANKFURT - Der Kurseinbruch von K+S nach der Warnung vor zu hohen Erwartungen und enttäuschenden Quartalszahlen bietet nach Ansicht der Scotiabank eine Kaufgelegenheit. (Boerse, 15.08.2018 - 14:28) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: K+S fallen - JPMorgan: Jahres-Gewinnziel hohe Hürde. Commerzbank-Analyst Michael Schäfer sieht die in der Vorwoche gesendeten negativen Signale durch die Ergebnisse des zweiten Quartals beim MDax-Konzern bestätigt. Bis zu einer Klärung der genauen Gründe für die ungünstige Kostenentwicklung bleibt er vorsichtig. FRANKFURT - Nach dem Bericht zum zweiten Quartal sind die Aktien von K+S am Dienstag wieder um 4,2 Prozent auf 20,14 Euro gefallen. (Boerse, 14.08.2018 - 11:03) weiterlesen...

Kosten für Kanada-Werk brocken K+S Verlust ein - aber Umsatzwachstum. Hinzu kamen Produktionsprobleme. Trotz eines Umsatzwachstums um mehr als 9 Prozent auf 812 Millionen Euro stand unter dem Strich ein Verlust von rund 9 Millionen Euro, wie der MDax -Konzern am Dienstag in Kassel mitteilte. Vor einem Jahr war es noch ein Gewinn von knapp 19 Millionen Euro gewesen. KASSEL - Hohe Kosten für das neue Kaliwerk in Kanada haben dem Dünger- und Salzproduzenten K+S im zweiten Quartal einen Verlust beschert. (Boerse, 14.08.2018 - 09:25) weiterlesen...

Kosten für Kanada-Werk brocken K+S Verlust ein - Umsatz aber deutlich gestiegen. Hinzu kamen teilweise Produktionsprobleme. Trotz eines Umsatzwachstums um mehr als 9 Prozent auf 812 Millionen Euro stand unter dem Strich ein Verlust von gut 9 Millionen Euro, wie der MDax -Konzern am Dienstag in Kassel mitteilte. Vor einem Jahr war es noch ein Gewinn von knapp 19 Millionen Euro gewesen. KASSEL - Hohe Aufwendungen im Zusammenhang mit dem neuen Kaliwerk in Kanada haben dem Dünger- und Salzproduzenten K+S im zweiten Quartal einen Verlust beschert. (Boerse, 14.08.2018 - 07:21) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt K+S auf 'Buy' - Ziel 27 Euro. Der operative Gewinn (Ebitda) habe die ohnehin niedrigen Erwartungen um 12 Prozent verfehlt, schrieb Analyst Patrick Rafaisz in einer am Freitag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für K+S nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. (Boerse, 10.08.2018 - 11:53) weiterlesen...

Anlaufschwierigkeiten in Kanada verhageln K+S die Gewinnprognose (Boerse, 10.08.2018 - 10:55) weiterlesen...