Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Innogy, DE000A2AADD2

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Innogy nach Halbjahreszahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen.

09.08.2019 - 08:26:24

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Innogy auf 'Neutral' - Ziel 42 Euro. Auf den ersten Blick sei das Nettoergebnis einen Tick unter den Erwartungen, die Resultate insgesamt aber im Rahmen ausgefallen, schrieb Analyst Christopher Laybutt in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.08.2019 / 07:12 / BST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.08.2019 / 07:12 / BST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen. Er führe nicht zu weniger Auswahl und höheren Preisen, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Damit können Eon und RWE den deutschen Strommarkt umkrempeln. BRÜSSEL - Die EU-Wettbewerbshüter haben den Stromdeal der deutschen Platzhirsche RWE und Eon unter Auflagen erlaubt. (Boerse, 17.09.2019 - 10:20) weiterlesen...

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen. Der Zusammenschluss führe nicht zu weniger Auswahl und höheren Preisen, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Eon und der bisherige Rivale RWE hatten im vergangenen Jahr einen umfangreichen Tausch ihrer Geschäftsfelder vereinbart, die letztendlich zu einer Zerschlagung von Innogy führen. Eon übernimmt dabei die Energienetze und das Endkundengeschäft von Innogy. Die Übergabe des Ökostrom-Geschäfts von Eon und Innogy an RWE hat die EU-Kommission bereits genehmigt. BRÜSSEL - Die EU-Wettbewerbshüter haben die Strommarktfusion zwischen der Noch-RWE-Tochter Innogy und Eon unter Auflagen erlaubt. (Boerse, 17.09.2019 - 10:08) weiterlesen...

Katherina Reiche geht vom Stadtwerkeverband VKU zu Eon. Reiche werde "die Leitung einer der größten und wichtigsten operativen Einheiten bei Eon übernehmen", teilte der Konzern am Mittwoch in Essen mit. Nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" soll Reiche Chefin der neuen Eon-Netzgesellschaft werden. Dazu wollte sich eine Eon-Sprecherin nicht äußern. "Details werden wir zu gegebener Zeit erläutern", sagte sie. ESSEN - Die frühere CDU-Politikerin Katherina Reiche, derzeit Hauptgeschäftsführerin beim Verband kommunaler Unternehmen, wechselt zum Energiekonzern Eon . (Boerse, 11.09.2019 - 12:38) weiterlesen...