Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ASML, NL0010273215

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für ASML auf "Overweight" mit einem Kursziel von 230 Euro belassen.

03.09.2019 - 07:39:24

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt ASML auf 'Overweight' - Ziel 230 Euro. Der anhaltende US-chinesische Handelskrieg sei für die Wirtschaft problematisch, schrieb Analyst Sandeep Deshpande in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Belastungen für Halbleiterunternehmen ließen aber nach, da sich die Lieferketten anpassten und die Endmärkte in China bereits schwach seien.

Veröffentlichung der Original-Studie: 02.09.2019 / 20:35 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 03.09.2019 / 00:37 / BST

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: RBC belässt ASML auf 'Outperform'. Das Kursziel lautet unverändert 270 US-Dollar. NEW YORK - Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für ASML nach Zahlen auf "Outperform" belassen. (Boerse, 16.10.2019 - 18:59) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: ASML zollen nach Zahlen Rekordjagd Tribut. Der Chipindustrie-Ausrüster erfüllte im dritten Quartal die Erwartungen und bestätigte seine Ziele für das laufende Jahr sowie für die kommenden Jahre. PARIS - Die Aktien von ASML haben am Mittwoch nach Zahlen ihrer Rekordjagd Tribut gezollt: Am späten Vormittag verloren sie 0,31 Prozent, nachdem sie zu Handelsbeginn bei 243,85 Euro erneut eine Bestmarke erreicht hatten. (Boerse, 16.10.2019 - 10:49) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt ASML nach Zahlen auf 'Buy' - Ziel 250 Euro. Das dritte Quartal des Halbleiterausrüsters sei wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst David Mulholland in einer am Mittwoch vorliegenden Schnelleinschätzung. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für ASML nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 250 Euro belassen. (Boerse, 16.10.2019 - 09:26) weiterlesen...

Chipindustrie-Ausrüster ASML bestätigt Prognose und trifft Erwartungen. Demnach soll der Umsatz ungeachtet der aktuellen Schwierigkeiten in der konjunktursensiblen Halbleiterbranche steigen und ASML weiter wachsen, wie Konzernchef Peter Wennink am Mittwoch bei der Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal im niederländischen Veldhoven verdeutlichte. Auch seine Ziele für 2020 und die Jahre danach bis 2025 bestätigte der Konzern. VELDHOVEN - Trotz einer anhaltenden Schwäche bei der Produktion von Speicherchips hält der Chipindustrie-Ausrüster ASML an seiner Prognose für das laufende Geschäftsjahr fest. (Boerse, 16.10.2019 - 07:57) weiterlesen...