Ströer, DE0007493991

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Ströer von 107 auf 98 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen.

13.01.2022 - 13:19:26

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Ströer auf 98 Euro - 'Overweight'. Aufgrund der Verbreitung der Omikron-Variante habe er seine Schätzungen für die Werbeeinnahmen der großen europäischen Außenwerbungsunternehmen im vierten Quartal leicht reduziert, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

Veröffentlichung der Original-Studie: 12.01.2022 / 18:22 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.01.2022 / 00:15 / GMT

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Erreichen inzwischen über zehn Millionen Nutzer unter 40. Der Geschäftsführer der Ströer Content Group, Marc Schmitz, sagte der Deutschen Presse-Agentur: Als man das Portal von der Deutschen Telekom übernommen habe, sei die Zielgruppe eher männlich und älter gewesen. "Männlich und weiblich ist mittlerweile ziemlich ausgeglichen: 49 Prozent Frauen, 51 Prozent Männer. BERLIN - Das journalistische News-Portal "t-online" erreicht seit der Übernahme durch den Außenwerber Ströer 2015 vermehrt auch jüngeres Millionenpublikum. (Boerse, 16.05.2022 - 05:59) weiterlesen...

'T-online' schließt Rückkehr von Schröder-Gastbeiträgen nicht aus. Chefredakteur Florian Harms sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Beiträge von ihm für alle Zeit kategorisch auszuschließen, wäre journalistisch nicht klug. BERLIN - Das News-Portal "t-online" hält sich eine Rückkehr des umstrittenen Ex-Bundeskanzlers Gerhard Schröder als Gastautor offen. (Boerse, 16.05.2022 - 05:50) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays senkt Ziel für Ströer auf 55 Euro - 'Underweight'. Der Werbespezialist habe erwartungsgemäß abgeschnitten und einen guten Ausblick auf das zweite Quartal gegeben, schrieb Analyst Julien Roch in einer am Freitag vorliegenden Studie. Doch die Jahresziele erschienen angesichts des konjunkturellen Gegenwinds aggressiv. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Ströer nach Quartalszahlen von 65 auf 55 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. (Boerse, 13.05.2022 - 11:28) weiterlesen...

Ströer startet überdurchschnittlich stark ins Jahr - Prognose bestätigt. Aus eigener Kraft fiel das Plus noch ein wenig größer aus. Vor allem digitale Werbeformate seien gut angenommen worden. "Daher werden wir den Ausbau unseres digitalen Portfolios in diesem Jahr konsequent fortsetzen", sagt der Co-Chef des Außenwerbers, Udo Müller. Der Vorstand hatte Anfang März ein Erlöswachstum im ersten Quartal von 20 bis 25 Prozent in den Raum gestellt. KÖLN - Dank eines brummenden Geschäftes mit Außenwerbung ist Ströer notierte Unternehmen am Donnerstag in Köln mitteilte. (Boerse, 12.05.2022 - 07:04) weiterlesen...