PSA, FR0000121501

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für die Peugeot-Mutter PSA anlässlich der beschlossenen Übernahme von Opel von 20 auf 24 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen.

07.03.2017 - 14:32:24

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für PSA auf 24 Euro - 'Overweight'. Der Deal sei hochgradig logisch und zu attraktiven Bedingungen für den französischen Autokonzern erfolgt, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer Studie vom Dienstag. Er glaubt, dass der Konzern das bisherige Europageschäft von General Motors endlich in Schwung bringen kann.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Warnstreiks bei Opel mit deutlichen Ansagen an PSA-Chef. Ohne die Unterstützung der Belegschaft könne eine Umstrukturierung des Autobauers nicht gelingen, sagte der Erste Vorsitzende der Gewerkschaft, Jörg Hofmann, am Mittwoch vor rund 6000 Demonstranten am Stammwerk in Rüsselsheim. RÜSSELSHEIM - Mit Warnstreiks in sämtlichen deutschen Opel-Werken hat die IG Metall deutliche Signale an die neue Konzernmutter PSA gesendet. (Boerse, 17.01.2018 - 12:05) weiterlesen...

Acea: Europäischer Automarkt 2017 trotz schwachem Dezember gewachsen. Die Zahl der Neuzulassungen in den EU-Ländern sei im Vergleich zum Vorjahr um 3,4 Prozent auf 15,14 Millionen Fahrzeuge gestiegen, teilte der Branchenverband Acea am Mittwoch mit. Im Dezember rutschten die Verkäufe hingegen um 4,9 Prozent auf 1,09 Millionen Stück ab. Das sei aber vor allem auf darauf zurückzuführen, dass dieser Monat einen Arbeitstag weniger als im vorangegangenen Jahr gehabt habe, hieß es in der Mitteilung weiter. BRÜSSEL - Der europäische Automarkt hat im abgelaufenen Jahr trotz Bremsspuren im Dezember zugelegt. (Boerse, 17.01.2018 - 08:03) weiterlesen...

DETROIT/ROUNDUP: VW glaubt an Elektro-Durchbruch in USA - Reform belastet GM DETROIT - Auf dem von Geländewagen und Pick-ups dominierten US-Automarkt können sich nach Einschätzung von VW (GM) müssen schwere finanzielle Lasten schultern, die ihnen durch die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump zunächst entstehen. (Boerse, 16.01.2018 - 17:05) weiterlesen...