Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAIMLER AG, DE0007100000

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Daimler von 54 auf 63 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen.

12.10.2020 - 08:33:29

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Daimler auf 63 Euro - 'Overweight'. Analyst Jose Asumendi betonte in einer am Montag vorliegenden Studie das Kostensenkungspotenzial des Autobauers und den starken Produktzyklus. Seine Schätzungen für 2021 sieht er um 30 Prozent über den durchschnittlichen Markterwartungen.

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.10.2020 / 18:28 / BST

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 12.10.2020 / 00:15 / BST

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Ziel für Daimler auf 47 Euro - 'Halten'. Nach dem katastrophalen zweiten Quartal habe Daimler im dritten Jahresviertel in die Gewinnspur zurückgefunden, schrieb Analyst Frank Schwope in einer am Freitag vorliegenden Studie. HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Daimler nach dem Quartalsbericht des Autokonzerns von 45 auf 47 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 23.10.2020 - 12:40) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Optimistischerer Gewinnausblick von Daimler sorgt für gute Laune. Die Aktien des Stuttgarter Autobauers schafften es am Morgen zeitweise über 49 Euro, zuletzt lagen sie noch mit knapp zwei Prozent im Plus bei 48,86 Euro. FRANKFURT - Mit einer angehobenen Gewinnprognose und der Profitabilität im dritten Quartal hat Daimler vor dem Wochenende die Anleger von sich überzeugt. (Boerse, 23.10.2020 - 12:08) weiterlesen...

Daimler traut sich nach drittem Quartal höhere Gewinnprognose zu. Am Ende werde man zwar bei Absatz und Umsatz weiter unter dem Niveau des Vorjahres landen, das Ergebnis vor Steuern und Zinsen werde nun aber in der gleichen Größenordnung ausfallen, teilte der Konzern am Freitag mit. 2019 hatte Daimler hier 4,3 Milliarden Euro erzielt. Bisher war Daimler davon ausgegangen, aufgrund der massiven Folgen der Coronakrise überall unter dem 2019er-Wert zu bleiben. STUTTGART - Mit einem starken dritten Quartal im Rücken traut sich der Autobauer Daimler für dieses Jahr nun wieder etwas mehr zu als bisher. (Boerse, 23.10.2020 - 08:40) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Daimler wegen erhöhter Gewinnprognose vorbörslich gefragt. Als Treiber dafür, dass die Aktien auf der Handelsplattform Tradegate verglichen mit ihrem Xetra-Schlusskurs um 0,7 Prozent stiegen, galt der angehobene Gewinnausblick des Autobauers. Händler werteten diesen "leicht positiv". Der Quartalsbericht barg derweil nach den zuvor bekannten Eckdaten nicht viel Neues. Laut Analyst Philippe Houchois von Jefferies sind dessen Details solide. FRANKFURT - Die Aktien von Daimler waren am Freitag bei Anlegern nach den finalen Drittquartalszahlen begehrt. (Boerse, 23.10.2020 - 08:32) weiterlesen...

Daimler schraubt auch Ziele für Mercedes-Benz und Finanzlage hoch. Für Mercedes Benz Cars & Vans rechnen die Stuttgarter nun mit einer bereinigten Rendite des operativen Ergebnisses (ber. Ebit-Marge) gemessen am Umsatz von 4,5 bis 5,5 Prozent, wie Daimler am Freitag mitteilte. Das ist etwas mehr, als Daimler sich zu Anfang des Jahres vor dem Ausbruch der Covid-Krise mit 4 bis 5 Prozent vorgenommen hatte. Die Margenziele hatte das Management um Vorstandschef Ola Källenius zwischenzeitlich ausgesetzt. In die Zahlen fließt bei Daimler auch das Geschäft des chinesischen Gemeinschaftsunternehmens ein, das früh wieder in die Spur fand und insbesondere im dritten Quartal stark zulegte. STUTTGART - Der Auto- und Lastwagenbauer Daimler hat sich nach dem dritten Quartal auch wieder konkrete Margenziele für die einzelnen Geschäftsteile gesteckt. (Boerse, 23.10.2020 - 07:54) weiterlesen...

Starkes drittes Quartal gibt Daimler Rückenwind. Finanzchef Harald Wilhelm legt am Freitag eine aktualisierte Prognose für 2020 auf Grundlage der jüngsten Zahlen vor. Nachdem die Corona-Krise Daimler im zweiten Quartal noch tief in die roten Zahlen gestürzt hatte, schloss der Konzern das dritte Quartal dann mit einem unerwartet hohen Gewinn vor Zinsen und Steuern in Höhe von knapp 3,1 Milliarden Euro ab. STUTTGART - Mit einem starken dritten Quartal im Rücken geht der Autobauer Daimler optimistisch in die verbleibenden Wochen des Jahres. (Boerse, 23.10.2020 - 05:48) weiterlesen...