Evotec, DE0005664809

NEW YORK - Die Aussichten für die Ergebnisentwicklung und die Aktie von Evotec haben sich nach Einschätzung der US-Investmentbank Morgan Stanley verdüstert.

10.08.2022 - 11:59:29

ANALYSE: Morgan Stanley wird skeptischer für Evotec-Ergebnis - Aktie abgestuft. Deshalb setzte Analyst James Quigley in einer am Mittwoch vorliegenden Studie die Papiere des Wirkstoffforschers gleich um zwei Stufen von "Overweight" auf "Underweight" herab. Evotec sei nun die von ihm am wenigsten bevorzugte Aktie im europäischen Life-Science-Sektor, betonte er. Zudem kappte der Experte sein Kursziel von 42 auf 32 Euro, blieb damit aber immer noch deutlich über dem aktuellen Kurs von rund 24,70 Euro.

Der Analyst rechnet mit einer mauen Kursentwicklung bei sinkenden Markterwartungen für das operative Ergebnis (Ebitda) der Jahre 2023 und 2024. Seine Schätzungen für die beiden Jahre lägen hier 6 Prozent beziehungsweise 10 Prozent unter den Konsensprognosen. Gründe für die niedriger erwartete Gewinndynamik seien insbesondere gestiegene Investitionen.

Das "Innovationsmomentum" aus der Forschungspipeline dürfte erst 2024/25 oder sogar noch später einsetzen. Zudem werde Evotec - verglichen mit anderen Live-Science-Unternehmen - von seinem starken Standbein im Biotech-Bereich belastet, der es derzeit schwer habe. Die Anleger bräuchten deshalb einen langen Atem, konstatierte der Analyst.

Gemäß der Einstufung "Underweight" erwartet Morgan Stanley eine unterdurchschnittliche Gesamtrendite der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten./edh/ag/jha/

Analysierendes Institut Morgan Stanley.

Veröffentlichung der Original-Studie: 10.08.2022 / 03:00 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de