Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SYMRISE AG, DE000SYM9999

NEW YORK - Die Aktie von Symrise bietet das, was Langfristanleger gerne sehen: Seit rund zehn Jahren bewegt sich der Chemiewert in einem nicht zu steilen, aber dafür soliden Aufwärtstrend.

14.10.2021 - 10:32:26

ANALYSE: Günstig und gut - Jefferies hebt Symrise auf 'Buy'. Jeder Konsolidierung folgten bislang neue Hochs. Und das wird nach Ansicht der Investmentbank Jefferies auch so bleiben. Der neu zuständige Analyst Chris Counihan stuft die Aktie mit "Kaufen" ein und errechnet ein Kursziel von 130 Euro.

Counihan schätzt den Hersteller von Duft- und Geschmacksstoffen gleich aus mehreren Gründen. So zeichne sich das Unternehmen durch hohes Absatzwachstum bei zugleich gutem Zugriff auf die benötigten Rohstoffe aus. Im Vergleich zum Schweizer Konkurrenten Givaudan sei Symrise zudem deutlich günstiger bewertet. Und das, obwohl das Umsatzpotenzial höher sei und inzwischen in Relation zum Umsatz ein höherer freier Mittelzufluss (Free Cashflow) erwirtschaftet werde als durch den Wettbewerber.

Großes Potenzial macht der Analyst im Geschäft mit den vierbeinigen Konsumenten aus. Tierfutter verspreche im Vergleich zum Lebensmittelmarkt für Menschen insgesamt ein überdurchschnittliches Wachstum. Gerade das Mittel- und Hochpreissegment für Katzen- und Hundenahrung verspreche kräftige Zuwächse. Der Analyst erwartet bis 2025 ein Plus über 60 Prozent in Teilen dieses Segments, in dem Symrise mit Geschmacksstoffen gut aufgestellt sei.

Impulse erhofft sich Counihan auch durch weitere Zukäufe. Nach einer gewissen Zurückhaltung seit 2019 könnte das Unternehmen künftig wieder durch Übernahmen wachsen. Die Bilanz erlaube entsprechende Transaktionen. Zudem habe das Management in der Vergangenheit eine gute Hand bei Zukäufen bewiesen./mf/mis/men

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.10.2021 / 17:22 / ET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.10.2021 / 19:01 / ET

Entsprechend der Einstufung "Buy" erwarten die Analysten von Jefferies, dass die Aktie auf Zwölfmonatssicht eine Gesamtrendite (Kursgewinn + Dividende) von mindestens 15 Prozent erreichen wird.

Analysierendes Institut Jefferies.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Symrise hebt Ausblick an - Parfüms und Getränke liefern Rückenwind (Tippfehler im dritten Satz berichtigt) (Boerse, 26.10.2021 - 09:45) weiterlesen...

Symrise hebt Ausblick an - Parfüms und Getränke liefern nach Corona Rückenwind. Der Hersteller von Duftstoffen und Aromen rechnet laut einer Mitteilung vom Dienstag mit einem Umsatzwachstum aus eigener Kraft um die 9 Prozent. Erst im Sommer hatte Konzernchef Heinz-Juürgen Bertram die Prognose auf über 7 Prozent angehoben. Vom Umsatz sollen weiter mehr als 21 Prozent als Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen übrig bleiben. Zum Vergleich: 2020 erzielten die Niedersachsen bei einem Umsatz von gut 3,5 Milliarden Euro eine operative Gewinnmarge von 21,1 Prozent. Analysten hatten bereits eine Zielerhöhung für den Umsatz auf dem Zettel. HOLZMINDEN - Gute Geschäfte rund um Heimtiernahrung und die Erholung der Luxusparfümerie stimmen Symrise abermals zuversichtlicher für das laufende Jahr. (Boerse, 26.10.2021 - 07:36) weiterlesen...

SYMRISE IM FOKUS: Mit Volldampf aus der Corona-Pandemie. Das Unternehmen profitiert von den Lockerungen der Corona-Auflagen in vielen Ländern und dem anziehenden Reiseverkehr. Mit Zusätzen für hochwertige Heimtiernahrung und Probiotika folgen die Niedersachsen zudem schon länger wachstumsstarken Trendthemen. Analysten sehen vor diesem Hintergrund bei den Wachstumszielen des Dax -Konzerns für das laufende Jahr reichlich Luft nach oben. Was bei dem Unternehmen los ist, was die Aktie macht und wie Experten die Lage einschätzen. HOLZMINDEN - Beim Aromen- und Duftstoffhersteller Symrise läuft es weiter rund. (Boerse, 25.10.2021 - 08:33) weiterlesen...