Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Zalando, DE000ZAL1111

NEW YORK - Der Erfolg von Zalandos Plattformstrategie für Markenmode-Anbieter stimmt die US-Bank Goldman Sachs optimistisch.

01.09.2020 - 12:47:27

ANALYSE: Goldman würdigt erfolgreiche Zalando-Strategie und hebt Aktie auf 'Buy'. So können Markenanbieter dabei durch sogenannten Partnerprogramme ihre Produkte auf der Zalando-Plattform direkt an Kunden verkaufen. Analyst Richard Edwards stufte die Aktien des Online-Modehändlers in einer am Dienstag vorliegenden Studie denn auch von "Neutral" auf "Kaufen" hoch und hob das Kursziel von 71 auf 87 Euro an. Damit beläuft sich das Kurspotenzial - nach dem mehr als fünfprozentigen Kursanstieg bis zu diesem Mittag - noch auf fast 13 Prozent.

Zalandos strategischer Schachzug werde von dessen Partnern als komplementär zu ihren eigenen Online-Angeboten gesehen, vor allem im aktuell beschleunigten Wandel hin zum Online-Vertrieb, hob der Experte hervor. Zwischen April und Juni seien 180 neue Marken zum Partnerprogramm hinzugestoßen, es umfasse damit nun 680 Marken. Das Bruttowarenvolumen des Programms - also die Gesamtausgaben der Kunden abzüglich Stornierungen und Retouren in dem betreffenden Zeitraum - habe sich im Jahresvergleich mehr als verdoppelt. Die Plattformstrategie habe die Umsatz- und Margenaussichten also deutlich verbessert, betont Edwards.

Dies sowie die Sparte Zalando Marketing Services (ZMS), die den Marken einen datengetriebenen, ganzheitlichen Vertriebsansatz in unterschiedlichen Kanälen biete, dürften laut Edwards die Ertragskraft deutlich steigern.

Er stockte seine Schätzungen für Zalando entsprechend auf und rechnet bis 2024 nun mit einer bereinigten Ebit-Marge von 5,7 Prozent statt wie bisher 4,9 Prozent. Damit steigt seine Schätzung für das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) für 2024 um 20 Prozent auf 830 Millionen Euro.

Auch seine kurzfristigen Umsatz- und Ergebnisschätzungen bis Ende 2020 hob der Goldman-Analyst an und liegt damit nach eigener Aussagen für beide Kenngrößen nun am oberen Ende der Unternehmenszielspannen.

Für mit "Buy" eingestufte Aktien rechnet Goldman Sachs auf dem aktuellen Kursniveau sowie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Unternehmen aus der gleichen Branche mit einem hohen Renditepotenzial./ck/gl/mis

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Veröffentlichung der Original-Studie: 31.08.2020 / 22:29 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

@ dpa.de