LUFTHANSA AG, DE0008232125

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Lufthansa von "Outperform" auf "Market-Perform" abgestuft und das Kursziel von 8,10 auf 7,85 Euro gesenkt.

18.01.2022 - 09:15:27

ANALYSE-FLASH: Bernstein senkt Lufthansa auf 'Market-Perform' - Ziel 7,85 Euro. Lufthansa gehöre zu den Aktien der Luftfahrtbranche, die sich im neuen Jahr mit einem Kursplus von 18 Prozent bisher am besten entwickelt haben, schrieb Analyst Alexander Irving in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.01.2022 / 00:00 / UTC

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.01.2022 / 06:37 / UTC

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Lufthansa-Angebot für Alitalia-Nachfolgerin erwartet. ROM/FRANKFURT - Erweitert der Lufthansa -Konzern sein Einflussgebiet nach Süden? Zum Verkauf steht eine Beteiligung an der Alitalia-Nachfolgerin Ita, für die der italienische Staat als alleiniger Eigentümer bis einschließlich Montag (23. Mai) konkrete Angebote erwartet. Italien will dabei mit einer Minderheit an Bord bleiben und den Deal bis Ende Juni abschließen, hat Finanzminister Daniele Franco vor wenigen Tagen verkündet. Lufthansa-Angebot für Alitalia-Nachfolgerin erwartet (Boerse, 22.05.2022 - 13:44) weiterlesen...

Lufthansa schickt Germanwings-Piloten in Zwischengesellschaft. Aus formalen Gründen wurden in dieser Woche betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen, wie eine Unternehmenssprecherin am Donnerstag bestätigte. Gleichzeitig hätten die Beschäftigten aber ein Angebot erhalten, zu vergleichbaren Bedingungen in die neue Cockpitpersonal GmbH einzutreten. FRANKFURT - Der Lufthansa-Konzern will rund 280 Piloten und Pilotinnen der eingestellten Tochter Germanwings in eine Zwischengesellschaft schicken. (Boerse, 19.05.2022 - 16:12) weiterlesen...

Luftfahrt-Lobby: Maskenpflicht in Flugzeugen nicht nachvollziehbar. Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow verlangte am Mittwoch erneut ein Ende der Maskenpflicht. Die Passagiere sollten selbst entscheiden, ob sie den Mund- und Nasenschutz tragen wollen oder nicht, sagte er laut einer Mitteilung. Das Prinzip der Freiwilligkeit gelte in den meisten anderen Lebens- und Arbeitsbereichen, aber nicht in Flugzeugen mit ihrem besonders geringen Infektionsrisiko. BERLIN/FRANKFURT - Die weiter geltende Maskenpflicht auf Passagierflügen von und nach Deutschland lässt den Luftverkehrsverband BDL nicht ruhen. (Boerse, 18.05.2022 - 09:19) weiterlesen...