BAYER AG, DE000BAY0017

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Bayer auf "Outperform" mit einem Kursziel von 123 Euro belassen.

10.04.2018 - 11:31:24

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Bayer auf 'Outperform' - Ziel 123 Euro. Analyst Jeremy Redenius bezog sich in einer am Dienstag vorliegenden Studie auf einen Bericht des "Wall Street Journal", wonach die US-Kartellwächter dem geplanten Kauf des US-Saatgutkonzerns Monsanto doch noch zustimmen. Sollte der Artikel stimmen, dürfte der Deal mit hoher Wahrscheinlichkeit über die Bühne gehen. Der deutsche Agrochemie- und Pharmakonzern bräuchte zwar immer noch die Zustimmung Russlands, Kanadas und Mexikos, das aber dürfte nach positiven Entscheidungen der Europäischen Union und der USA kein Thema sein.

Datum der Analyse: 09.04.2018

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Warburg Research hebt Bayer auf 'Buy' - Ziel 88,50 Euro. Die Papiere der Leverkusener befänden sich nach ihrem Kursrutsch in einer Bodenbildung, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die guten fundamentalen Aussichten des Konzerns sollten nun wieder mehr Beachtung finden. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Bayer von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 85,00 auf 88,50 Euro angehoben. (Boerse, 18.09.2018 - 11:16) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Bayer auf 100 Euro - 'Overweight'. Aufgrund finanzieller und rechtlicher Unsicherheiten reduzierte Analyst Richard Vosser seine Umsatz- und Gewinnprognosen für die Jahre 2018 bis 2020. Der Bewertungsabschlag des Pharma- und Chemiekonzerns sei einfach zu groß. um ignoriert zu werden, schrieb er in einer am Dienstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Bayer von 120 auf 100 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 18.09.2018 - 08:02) weiterlesen...

Tschechien schränkt Glyphosat-Nutzung ein. PRAG - Die tschechische Regierung hat angekündigt, den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat in der Landwirtschaft zu beschränken. Ab dem 1. Januar nächsten Jahres dürften Mittel mit diesem Pflanzengift nicht mehr flächendeckend oder zur Beschleunigung des Reifungsprozesses zum Beispiel bei Getreide Verwendung finden, teilte das Agrarministerium in Prag am Montag mit. Tschechien schränkt Glyphosat-Nutzung ein (Boerse, 17.09.2018 - 15:48) weiterlesen...

Bayer muss bei Iberogast auf mögliche Leberschädigungen hinweisen. Das Unternehmen habe zugesichert, die angeordneten Änderungen innerhalb von vier Wochen umzusetzen, teilte das zuständige Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mit. Verursacht werden die Schäden von dem in Iberogast enthaltenen Schöllkraut. BONN - Der Pharmakonzern Bayer muss auf dem Beipackzettel für sein rezeptfreies Magenmittel Iberogast künftig auch vor sehr seltenen, aber schwerwiegenden Leberschäden warnen. (Boerse, 12.09.2018 - 11:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Exane BNP senkt Bayer auf 'Neutral' und Ziel auf 90 Euro. Das Chemie- und Pharmaunternehmen sei inzwischen mit Risiken über viele Geschäftsfelder hinweg belastet, schrieb Analystin Luisa Hector in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Es gehe längst nicht nur um den strittigen Unkrautvernichter Glyphosat des übernommenen US-Konzerns Monsanto. PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Bayer von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 120 auf 90 Euro gesenkt. (Boerse, 12.09.2018 - 08:57) weiterlesen...