Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Thyssenkrupp, DE0007500001

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Thyssenkrupp nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal von 14,95 auf 14,80 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen.

13.02.2020 - 21:27:24

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt Ziel für Thyssenkrupp auf 14,80 Euro - 'Buy'. Der Stahl- und Industriekonzern habe wie erwartet schwach abgeschnitten, schrieb Analyst Alan Spence in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Spence schraubte seine Prognosen für das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) etwas nach unten.

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.02.2020 / 13:39 / ET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 13.02.2020 / 13:39 / ET

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Thyssenkrupp auf 'Equal Weight' - Ziel 9,50 Euro. Analyst Lars Brorson gab in einer am Freitag vorliegenden Studie nach zwei Jahren seine negative Einschätzung der Aktie des Industriekonzerns auf. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Thyssenkrupp von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft und das Kursziel auf 9,50 Euro belassen. (Boerse, 14.02.2020 - 10:53) weiterlesen...

Grobblechwerk von Thyssenkrupp droht Schließung. DUISBURG - Beim angeschlagenen Stahlkonzern Thyssenkrupp droht dem Grobblechwerk in Duisburg-Hüttenheim die Schließung. Wenn bis zum 30. Juni kein Käufer gefunden werde, soll dort die Fertigung eingestellt werden, bestätigte das Unternehmen am Freitag. In der Grobblechproduktion arbeiten nach Angaben der IG Metall rund 800 Mitarbeiter. Thyssenkrupp will sie weiterbeschäftigen. "Wir werden den Mitarbeitenden in jedem Fall einen Arbeitsplatz an anderer Stelle im Stahl anbieten", versicherte Personalvorstand Oliver Burkhard. Beschäftigte aus dem Grobblechwerk demonstrierten vor dem Werkstor gegen die Schließungspläne. Grobblechwerk von Thyssenkrupp droht Schließung (Boerse, 14.02.2020 - 10:47) weiterlesen...

Thyssenkrupp bei Aufzugsparte auf Zielgeraden - Verlust im 1. Quartal (Boerse, 13.02.2020 - 11:16) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Ziel 14,95 Euro. Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebit) habe im ersten Geschäftsquartal die Erwartungen erfüllt, sei dabei aber offensichtlich positiv beeinflusst worden von Einmaleffekten, schrieb Analyst Alan Spence in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Thyssenkrupp nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 14,95 Euro belassen. (Boerse, 13.02.2020 - 10:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays belässt Thyssenkrupp auf 'Underweight' - Ziel 9,50 Euro. Der MDax-Konzern habe im Rahmen der Erwartungen abgeschnitten, schrieb Analyst Lars Brorson in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Dass Thyssenkrupp am Ausblick festhalte, dürfte positiv aufgenommen werden. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Thyssenkrupp nach Zahlen für das erste Geschäftsquartal auf "Underweight" mit einem Kursziel von 9,50 Euro belassen. (Boerse, 13.02.2020 - 10:30) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Thyssenkrupp ins Plus gedreht - Verkauf von Aufzugssparte. Zuletzt näherten sich die Papiere des Stahl- und Industriekonzern mit plus 2,9 Prozent wieder der 50-Tage-Linie. Der Konzern musste im ersten Quartal einen hohen Verlust hinnehmen. Die Essener blieben aber bei ihren Zielen für das Gesamtjahr, was der Barclays-Analyst Lars Brorson positiv wertete. Das in etwa stabil angepeilte bereinigte operative Ergebnis (Ebit) von rund 800 Millionen Euro ist aus Sicht von Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe aber durch das Coronavirus eine noch größere Herausforderung. FRANKFURT - Nach leichterem Start sind die Aktien von Thyssenkrupp am Donnerstagvormittag deutlich ins Plus gedreht. (Boerse, 13.02.2020 - 10:08) weiterlesen...