BASF SE, DE000BASF111

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat BASF von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 60 auf 47 Euro gesenkt.

05.08.2022 - 08:38:28

ANALYSE-FLASH: Jefferies senkt BASF auf 'Hold' - Ziel gesenkt auf 47 Euro. Die Gasversorgung sei zwar kurzfristig ein Risiko, die strukturelle Veränderung in der Kostenkurve aufgrund höherer Gaspreise sei aber das eigentliche Problem, schrieb Analyst Chris Counihan in einer am Freitag vorliegenden Studie. Zudem bedeuteten die nötigen Investitionen in China einen finanziellen Aderlass für die Ludwigshafener.

Veröffentlichung der Original-Studie: 04.08.2022 / 13:51 / ET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 04.08.2022 / 19:01 / ET

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bayer erringt Erfolg im Streit mit BASF um Kaufpreis für Saatgutgeschäft. BASF hatte 2019 eine Schiedsklage angestrengt und dabei Schadenersatz von den Leverkusenern gefordert, da angeblich bestimmte Kostenpositionen, insbesondere Personalkosten, nicht hinreichend offengelegt und einigen der veräußerten Geschäftsbereiche nicht in angemessener Weise zugerechnet worden waren. Bayer hatte das bestritten. Wie Bayer am Freitag mitteilte, hat das Schiedsgericht die Klage abgewiesen. Die Aktien des Dax-Konzerns bauten ihre Gewinne daraufhin etwas aus und notierten zuletzt 4,3 Prozent im Plus. LEVERKUSEN - Bayer hat in einem Streit mit der BASF im Zusammenhang mit dem Verkauf des Saatgutgeschäfts einen Erfolg erzielt. (Boerse, 12.08.2022 - 11:35) weiterlesen...

Behörde: Einstellung des Schiffsverkehrs auf Rhein unwahrscheinlich. Er rechne nicht mit einer Einstellung des Schiffsverkehrs auf dem Fluss, sagte Hans-Heinrich Witte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". BONN - Trotz anhaltender Trockenheit können Schiffe nach Einschätzung des Präsidenten der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt dieses Jahr durchgehend auf dem Rhein fahren. (Wirtschaft, 12.08.2022 - 09:30) weiterlesen...

Behörde: Weitere Einschränkungen der Rhein-Schifffahrt möglich. "Das ist im Bereich des Möglichen", sagte BfG-Experte Bastian Klein am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Koblenz. Bis zu einem Wasserstand von etwa 30 bis 35 Zentimetern am Pegel Kaub könnten flachgehende Binnenschiffe die Mittelrheinstrecke noch passieren, sagte er. "Wir gehen den Vorhersagen zufolge Richtung 30 Zentimeter bis Anfang nächster Woche am Pegel Kaub. KOBLENZ - Wegen niedriger Wasserstände hat die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) weitere Einschränkungen der Schifffahrt auf dem Rhein in den nächsten Tagen nicht ausgeschlossen. (Boerse, 10.08.2022 - 15:36) weiterlesen...