Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Biontech, US09075V1026

NEW YORK - Biontech-Aktien stellten mit zwei Milliarden Dosen für das laufende Jahr eine deutlich höhere Produktion von Corona-Impfdosen als bisher in Aussicht, wie aus Unterlagen von Biontech an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht.

11.01.2021 - 19:13:32

AKTIE IM FOKUS: Biontech weiter erholt. Die Privatbank Berenberg lobte zudem mögliche weitere Einsatzmöglichkeiten des Corona-Impfstoffs und bestätigte ihre Kaufempfehlung für die Biontech-Aktie.

Bislang hatten Biontech und Pfizer 1,3 Milliarden Dosen angepeilt. Bedingung für die höhere Produktion seien Verbesserungen und Vergrößerungen an den bisherigen Standorten sowie weitere Lieferanten und Vertragspartner für die Herstellung. In der angestrebten Zahl von zwei Milliarden Dosen ist den Angaben zufolge die jüngst genehmigte Erhöhung von fünf auf sechs Dosen pro Ampulle enthalten. Pfizer-Papiere gewannen im freundlichen Branchenumfeld über ein Prozent./gl/fba

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Sanofi will 125 Millionen Dosen Biontech/Pfizer-Impfstoff liefern. Sanofi wolle dem Mainzer Unternehmen Biontech Zugang zu seiner Produktionsinfrastruktur gewähren, hieß es in einer Mitteilung am Mittwoch. Ziel sei es, "Fertigungsschritte der späten Phase" zu übernehmen, um die Lieferung des Covid-19-Impfstoffs zu unterstützen. Die ersten Lieferungen sollen im Sommer 2021 aus den Produktionsanlagen von Sanofi in Frankfurt geliefert werden. PARIS - Der französische Pharmakonzern Sanofi will ab Sommer mehr als 125 Millionen Dosen des Pfizer -Biontech -Impfstoffs für die Europäische Union liefern. (Wirtschaft, 27.01.2021 - 10:41) weiterlesen...

WDH: SPD fordert Aufklärung möglicher Probleme bei Impfstoff-Lieferung. (Das Bundesgesundheitsministerium hat den Fragenkatalog der SPD in einem 30-Seiten langen Papier beantwortet (nicht: 30-seitigen Fragenkatalog) WDH: SPD fordert Aufklärung möglicher Probleme bei Impfstoff-Lieferung (Boerse, 26.01.2021 - 23:10) weiterlesen...

Sanofi will beim Abfüllen des Biontech-Pfizer-Impfstoffs helfen. "In unserem Werk in Frankfurt werden wir das Produkt verpacken, das uns ab Juli von Pfizer-Biontech geliefert wird", sagte Sanofi-Generaldirektor Paul Hudson der Zeitung "Le Figaro" am Dienstag. "Wir sollten in der Lage sein, bis Ende des Jahres mehr als 100 Millionen Dosen zu liefern, die für die Europäische Union und damit teilweise für Frankreich bestimmt sind", sagte Hudson. PARIS - Der französische Pharmakonzern Sanofi will dem Mainzer Unternehmen Biontech und dem US-Konzern Pfizer beim Abfüllen des Corona-Impfstoffs unter die Arme greifen. (Boerse, 26.01.2021 - 19:11) weiterlesen...

Merkel beklagt Trägheit im Kampf gegen Corona - Neue Maßnahmen?. "Die Schnelligkeit unseres Handelns lässt sehr zu wünschen übrig", sagte sie am Dienstag beim Online-Treffen des Weltwirtschaftsforums, das diesmal per Video stattfand. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung hat sich Merkel in einer Videokonferenz mit Fraktionschefs der Union für weitere Einschränkungen ausgesprochen. "Uns ist das Ding entglitten. Wir müssen noch strenger werden, sonst sind wir in 14 Tagen wieder da, wo wir waren", wird sie laut "Bild" von Teilnehmern zitiert. BERLIN - Gut ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mangelndes Tempo im Kampf gegen das Virus beklagt. (Wirtschaft, 26.01.2021 - 17:13) weiterlesen...

SPD fordert Aufklärung möglicher Probleme bei Impfstoff-Lieferung. "Dafür muss der Bundesgesundheitsminister in den Fachausschüssen auf jeden Fall Rede und Antwort stehen", sagte Fraktionschef Rolf Mützenich am Dienstag in Berlin. "Offensichtlich gibt es Mängel. Und gibt es möglicherweise auch berechtigte Nachfragen", so Mützenich. BERLIN - Die SPD im Bundestag hat Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) aufgefordert, auf offene Fragen zur Bereitstellung der Corona-Impfstoffe zu antworten. (Wirtschaft, 26.01.2021 - 17:10) weiterlesen...

WDH/Corona-Krise: Forderung nach Perspektive für Ausstieg aus Lockdown (Buchstabendreher in der Überschrift berichtigt) (Wirtschaft, 26.01.2021 - 06:36) weiterlesen...