Empfehlung, Analyse

National-Bank hebt Vonovia auf 'Kaufen' und Ziel auf 48 Euro

12.10.2018 - 21:32:28

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 12.10.2018

aus Bewertungsgründen von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft, das Kursziel aber von 40 auf 38 Euro gesenkt. Analyst Simon Irwin verwies in einer am Freitag vorliegenden Studie auf den 31-prozentigen Kurseinbruch der Aktie seit Mitte Juli und die jüngste Gewinnwarnung. Damit sei das Papier so günstig wie zuletzt im Juli 2016, und die Bewertung werde durch einen robusten Barmittelzufluss unterstützt.

CFRA hebt Gea Group auf 'Sell' - Ziel 25 Euro

LONDON - Das Analysehaus CFRA hat Gea Group trotz der Senkung des Margenausblicks von "Strong Sell" auf "Sell" hochgestuft und das Kursziel auf 25 Euro belassen. Analyst Firdaus Ibrahim merkte in einer am Freitag vorliegenden Studie an, dass die Aktie des Maschinenbauers seit Jahresbeginn bereits 35 Prozent verloren habe. Er sieht das Papier aber weiter negativ und den Bewertungsabschlag zur Branche als gerechtfertigt an.

Oddo BHF hebt Dialog Semiconductor auf 'Buy' und Ziel auf 26 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo BHF hat Dialog Semiconductor von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 22 auf 26 Euro angehoben. Die vertiefte Partnerschaft des Chipentwicklers mit dem iPhone-Hersteller und wichtigen Kunden Apple beseitige die vorherigen Unsicherheiten weitgehend, schrieb Analyst Veysel Taze in einer am Freitag vorliegenden Studie.

Berenberg hebt Siltronic auf 'Hold' - Ziel 118 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Aktien des Chipindustrie-Zulieferers Siltronic von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel auf 118 Euro belassen. Nach dem jüngsten Kursrutsch sei der trübe Ausblick nun eingepreist, schrieb Analyst Gustav Froberg in einer am Freitag vorliegenden Studie. Allerdings blieben noch Unsicherheiten, und zudem mangele es an positiven Kurstreibern. Insofern könnten die Papiere noch eine Weile unter ihrem fairen Wert notieren. Froberg wartet insofern auf eine bessere Einstiegsgelegenheit.

Citigroup hebt Netflix auf 'Buy' - Ziel 375 Dollar

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat Netflix von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel beträgt 375 US-Dollar. Analyst Mark May sprach in seiner am Freitag vorliegenden Studie von einer "opportunistischen Hochstufung". Nachdem US-Aktien ihre heftigste Talfahrt seit 2016 hinter sich hätten, gebe es wieder einige Schnäppchen. May sieht in dem Streamingdienst hohe Qualität und in der Aktie ein attraktives Aufwärtspotenzial.

Morgan Stanley senkt Ziel für BASF auf 78 Euro - 'Equal-weight'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für BASF von 91 auf 78 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Angesichts der zuletzt deutlich gesunkenen europäischen Chemieaktien dürften die Drittquartalszahlen der Branche kaum noch enttäuschen können, schrieb Analyst Paul Walsh in einer am Freitag vorliegenden Sektorstudie. Für BASF reduzierte der Experte jedoch seine Gewinnprognosen für 2018 und 2019. Kurzfristig gehören Evonik und Croda zu seinen aussichtsreichsten Papieren, längerfristig orientierten Anlegern empfiehlt er die Titel von Air Liquide.

Barclays hebt Ziel für Munich Re auf 214 Euro - 'Overweight'

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Munich Re von 213 auf 214 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Erstversicherungstochter Ergo entwickele sich mit Blick auf die operativen und finanziellen Ziele gut, schreibt Analyst Ivan Bokhmat in einer am Freitag vorliegenden Studie des Instituts. Die Erwartungen an den Gewinn je Aktie von 2020 bis 2021 hob der Analyst entsprechend leicht an.

Jefferies senkt Ziel für Continental auf 165 Euro - 'Buy'

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Continental von 170 auf 165 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Auch die Reifenhersteller dürften sich dem derzeitigen Abwärtszyklus in der Autoindustrie nicht entziehen können, schrieb Analyst Ashik Kurian in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Insofern habe er seine 2019er Gewinnprognose für Conti reduziert. Innerhalb des Autozuliefersektors bevorzuge er aber weiterhin die Aktien der Reifenproduzenten, die in diesen volatilen Marktbedingungen recht robuste frei Mittelzuflüsse (FCF) aufwiesen.

JPMorgan senkt Ziel für Thyssenkrupp auf 22,50 Euro - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Thyssenkrupp vor der Berichtssaison zum dritten Quartal von 23,50 auf 22,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die steigenden gesamtwirtschaftlichen Risiken und die schwächelnde Nachfrage dürften in der europäischen Stahlbranche weiter für Unsicherheit gesorgt haben, schrieb Analyst Luke Nelson in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. In diesem Umfeld bevorzugt Nelson günstig bewertete Aktien wie die Papiere von ArcelorMittal.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow mit bescheidenem Plus vor dem Wochenende. Zwar rettete der Dow Jones Industrial ein kleines Plus von 0,26 Prozent auf 25 444,34 Punkte aus dem Handel. Im Tageshoch hatte der Index jedoch noch um knapp ein Prozent zugelegt. Eine kräftige Gegenbewegung auf die hohen Verluste vom Vortag blieb aus. Auf Wochensicht verbuchte der Dow einen Aufschlag von 0,4 Prozent. NEW YORK - Trotz starker Quartalszahlen und Jahresprognosen mehrerer großer US-Konzerne ist dem Aktienmarkt am Freitag etwas die Luft ausgegangen. (Boerse, 19.10.2018 - 22:31) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 15. bis 19.10.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 15. (Boerse, 19.10.2018 - 21:47) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 19.10.2018 Goldman senkt Salzgitter auf 'Neutral' und Ziel auf 47 Euro (Boerse, 19.10.2018 - 21:31) weiterlesen...

US-Anleihen geben nach - Rendite zweijähriger Papiere fast auf Elfjahreshoch. Die Renditen, die sich umgekehrt zum Kurs verhalten, legten zu. Die Rendite zweijähriger Papiere kletterte in der Spitze auf 2,912 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2008. Überraschend schwache Daten vom US-Immobilienmarkt im September vermochten die Notierungen am Bondmarkt nicht zu stützen. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag im späten US-Handel leicht nachgegeben. (Sonstige, 19.10.2018 - 21:09) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 19.10.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 19.10.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 19.10.2018 - 21:04) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Nur Warschau trotzt dem Abwärtstrend. Lediglich die Warschauer Börse stemmte sich gegen die allgemeinen Kursverluste. Am deutlichsten waren diese in Moskau, wo der Leitindex RTSI 1,16 Prozent auf 1126,97 Punkte einbüßte. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Mit Kursverlusten sind großen Börsen Osteuropas in das Wochenende gegangen. (Boerse, 19.10.2018 - 19:32) weiterlesen...