Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Mawson Resources Ltd., Mawson

Mawson ist finanziert, um auf Gold- und Silberzielen in Mt Isa, Queensland, Australien, zu bohren

29.07.2020 - 23:39:27

Mawson ist finanziert, um auf Gold- und Silberzielen in Mt Isa, Queensland, Australien, zu bohren.  Vancouver, Kanada - Mawson Resources Limited (?Mawson?) or (das ?Unternehmen? - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/mawson-resources-ltd/) (TSX:MAW) (Frankfurt:MXR) (PINKSHEETS: MWSNF) gibt bekannt, dass Mawson unter 24

Mawson Resources Limited (?Mawson?) or (das ?Unternehmen? - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/mawson-resources-ltd/) (TSX:MAW) (Frankfurt:MXR) (PINKSHEETS: MWSNF) gibt bekannt, dass Mawson unter 24 Unternehmen ist, die eine Unterst√ľtzung der Regierung des Bundesstaates Queensland f√ľr Explorationsarbeiten erhalten, die sich auf Mineralien der New Economy wie Silber, Kupfer und Gold konzentrieren. Durch diese staatliche Unterst√ľtzung sollen die Exploration intensiviert und zuk√ľnftige Arbeitspl√§tze im australischen Ressourcensektor gef√∂rdert werden.

 

Die wichtigsten Punkte:

-          Mawson wird im Rahmen der Collaborative Exploration Initiative (CEI) eine Finanzierung in Höhe von $200,000 erhalten, um Tiefbohrungen nach Silber, Kupfer und Gold in der Nähe der erstklassigen Silber-Blei-Mine Cannington zu finanzieren.

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Das Gebiet um Mt Isa ist eines der metallreichsten Gebiete der Welt und enth√§lt 5 % der globalen Silberressourcen, 1.7 % der globalen Kupferressourcen, 21.2 % der globalen Bleiressourcen und 11 % der globalen Zinkressourcen innerhalb zahlreicher Weltklasse-Minen. Die meisten dieser Minen wurden in Aufschl√ľssen- oder verdeckten Aufschl√ľssen entdeckt.

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Der Mt. Isa-Block erstreckt sich nach S√ľden bis zu 100-500 Meter unter Deckschichten, w√§hrend er sich an der Oberfl√§che √ľber insgesamt 600 Kilometer erstreckt. Das Gravitationsziel, das Mawson mittels Bohrungen √ľberpr√ľfen wird (?F11?), ist Teil von Mawsons Projekt Mt Isa SE, das einen neuen Suchraum am √∂stlichen Rand des Mt Isa-Blocks umfasst.

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† W√§hrend sich das Unternehmen weiterhin auf Finnland und Victoria f√ľr Gold konzentriert, bestand Mawsons Strategie in den letzten 3 Jahren darin, Gebiete unter einer √úberdeckung in Bezirksgr√∂√üe und im Streichen gro√üen Minen zu erwerben. Das Unternehmen hat eine bedeutende Position von 483 Quadratkilometern an erteilten Explorationslizenzen im Cloncurry District (Bezirk) des Mt Isa √ľber eine kombinierte Streichl√§nge von 60 Kilometern zusammengestellt, die von South32 Ltd und Sandfire Resources Ltd umgeben ist (Abbildung 1).

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Das F11-Ziel ist streichparallel zu South32 Ltd?s Silber-Blei-Mine Cannington, dem neuntgr√∂√üten Silberproduzenten der Welt mit einer Produktion von 12,3 Mio. Unzen im Jahr 2019. Zu seiner Bl√ľtezeit in den fr√ľhen 2000er Jahren war Cannington der weltweit gr√∂√üte einzelne Silberproduzent und repr√§sentierte etwa 6 % der globalen Prim√§rsilberproduktion. Die auf F11 gesuchten Lagerst√§ttentypen umfassen sowohl Cannington Silber-Zink (Broken-Hill-Typ) als auch Eisenoxid-Kupfer-Gold (IOCG).

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Mit dem Queensland-Zuschuss wird eine einzelne Aufschlussbohrung finanziert, um eine koh√§rente und gro√üe nicht abgebohrte Gravitationsanomalie, 1,5 mgal (?F11?), mit einem versetzten Magnetik-Hoch zu √ľberpr√ľfen. Die Anomalie hat einen flachen Peak in 400 Metern Tiefe und eine durchschnittliche Tiefe von 600-700 Metern. Die M√§chtigkeit der √úberdeckung wird auf weniger als 300 Meter gesch√§tzt (Abbildungen 2 und 3).

 

Herr Hudson, Chairman und CEO, erkl√§rt: ?Wir sind begeistert und der Regierung von Queensland dankbar, dass Mawson f√ľr seine ruhige Jagd nach Silber- und Kupfer-/Goldressourcen in Australiens produktiver Region Mt Isa anerkannt wurde. Das Unternehmen wurde nun finanziert, um auf unserem besten Ziel in der Region Mt Isa zu bohren, das sich 50 Kilometer s√ľd√∂stlich der Silber-Blei-Mine Cannington befindet und eine enorme Chance im wahren ?Elefantenland? bietet. Die Aktion√§re k√∂nnen jetzt w√§hrend des Rests des Jahres Ergebnisse aus Bohrprogrammen in den drei h√∂ffigen globalen Edelmetallgebieten erwarten.?

 

Die Regierung von Queensland betrachtet die Exploration als entscheidend, um mit der weltweit steigenden Nachfrage nach technischen Mineralien Schritt zu halten, und stellt diese Zusch√ľsse zur Verf√ľgung, um die staatliche Rohstoffindustrie in den Vordergrund zu r√ľcken. Mawson geh√∂rt zu den 24 Unternehmen, die staatliche Mittel erhalten, und ist dankbar f√ľr die Unterst√ľtzung und Anerkennung unserer bisher geleisteten Arbeit. Runde 4 des Programms wurde im Rahmen der New Economy Minerals Initiative (NEMI) bereitgestellt.

 

Im Jahr 2019 erhielt Mawson erfolgreich eine Kofinanzierung im Rahmen der CEI-Runde 2 der Regierung von Queensland. Diese Finanzierung erm√∂glichte es Mawson, eine 936 Stationen umfassende bodengest√ľtzte Gravitationserkundung im Abstand von 1 km und eine aeromagnetische Vermessung mit einer L√§nge von 4.750 Linienkilometern und einem Linienabstand von 200 Metern in einem 80 Kilometer langen Zielgebiet in der Region Mt Isa durchzuf√ľhren. Ein direktes Ergebnis der kofinanzierten Arbeit der zweiten CEI-Runde war die Abgrenzung einer Reihe von Gravitations-/Magnetik-Zielen, einschlie√ülich der Abgrenzung des vorrangigen F11-Ziels. Die anschlie√üende geophysikalische Modellierung und 3D-Inversion erm√∂glichte eine pr√§zise Bohrzielerstellung von F11. Ein einfaches Profilmodell von F11 zeigt einen komplexen Satz von vier K√∂rpern, die die Ursache der Anomalie sind. Die Hauptquelle der Anomalie k√∂nnte einen flachen Peak in 400 Metern aufweisen, wobei sich der gr√∂√üte Teil des K√∂rpers in einer Tiefe von 600 bis 700 Metern befindet.

 

Das Gravitationsziel F11 ist strukturell gut positioniert. Es befindet sich 2,5 Kilometer und seitlich des interpretierten Verlaufs der Cloncurry Fault (Verwerfung), eine signifikante regionale Verwerfung, mit vielen in den seismischen Linieninterpretationen erkennbaren Verzweigungen. South32 Ltd?s Silber-Blei-Mine Cannington befindet sich in der N√§he derselben Verwerfungszone. Dar√ľber hinaus befindet sich F11 an der s√ľd√∂stlichen Spitze eines regionalen Gravitationsmerkmals, was einen r√§umlichen Zusammenhang mit einer Struktur zweiter Ordnung parallel zur Cloncurry Fault andeutet (Abbildungen 2 und 3).

 

Das Gebiet um Mt Isa beherbergt 5 % der globalen Silberressourcen, 1,7 % der globalen Kupferressourcen, 21,2 % der globalen Bleiressourcen und 11 % der globalen Zinkressourcen innerhalb zahlreicher Weltklasse-Minen. Die meisten dieser Minen wurden in Aufschl√ľssen oder verdeckten Aufschl√ľssen entdeckt. Der Mt. Isa-Block erstreckt sich nach S√ľden bis zu 100-500 Meter unter Deckschichten, wie er sich an der Oberfl√§che erstreckt. Mawsons Strategie bestand darin, Bereiche unter einer √úberdeckung innerhalb h√∂ffiger Abfolgen von Wirtsgesteinen in datenarmen Umgebungen zu erwerben. Die anvisierten Lagerst√§ttentypen sind Eisenoxid-Kupfer-Gold-Lagerst√§tten (IOCG) oder Cannington-Silber-Zink-Lagerst√§tten (Broken-Hill-Typ). Kupfer, Gold, Zink und Silber gelten als ?New Economy Minerals? und tragen entscheidend zu einer sauberen, elektrifizierten und kohlenstoffarmen New Economy bei. Die gesamte Ressource in Cannington, Stand Mai 2007 (Bailey, 1998), umfasste 43,8 Mio. t mit 538 g/t Silber, 11,6 % Blei, 4,4 % Zink f√ľr 758 Mio. Unzen Silber.

 

In den sp√§ten 1980er und fr√ľhen 1990er Jahren f√ľhrte der weitverbreitete Einsatz geophysikalischer Techniken und die Best√§ndigkeit der Bohrungen zur Entdeckung einer Reihe wichtiger Lagerst√§tten unter Deckschichten in der Region Mt Isa, wie z. B. Cannington (ca. 60 m tief), Century (40 m) und die Eisenoxid-Kupfer-Gold-Lagerst√§tte Ernest Henry (40 Meter). Seit dieser Zeit hat die sogenannte ?Grassroots?-Exploration weltweit abgenommen, w√§hrend die Tiefe des Suchraums aufgrund der Technologie und der zunehmenden Reifung der Exploration zugenommen hat. Nach der Entdeckung von Cannington im Jahr 1990 wurde das Gebiet unmittelbar westlich von Mawsons Liegenschaftsgebiet mehreren Bohrkampagnen sowie boden- und luftgest√ľtzten geophysikalischen Untersuchungen unterzogen. Bohrungen sind jedoch sp√§rlich, wenn die M√§chtigkeit der √úberdeckung 200 bis 300 Meter √ľberschreitet.

 

Technischer und ökologischer Hintergrund

 

Nick Cook, President des Unternehmens, ist gem√§√ü National Instrument 43-101 ? Standards of Disclosure for Mineral Projects (Offenlegungsstandards f√ľr Mineralprojekte) eine qualifizierte Person und hat die Erstellung der wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung vorbereitet oder √ľberpr√ľft.

 

Keine der Bohrdaten wurde zu diesem Zeitpunkt unabh√§ngig √ľberpr√ľft. Diese historischen Daten wurden von Mawson nicht √ľberpr√ľft und dienen nur zu Informationszwecken. Die Analysetechniken f√ľr Gold und Antimon sind derzeit unbekannt.

 

√úber Mawson Resources Limited (TSX:MAW, FRANKFURT:MXR, PINKSHEETS:MWSNF)

 

Mawson Resources Limited ist ein Explorations- und Erschlie√üungsunternehmen. Mawson hat sich als f√ľhrendes Explorationsunternehmen etabliert, dessen Hauptaugenmerk auf sein Vorzeige-Gold-Kobalt-Projekt Rajapalot in Finnland und seine Goldkonzessionsgebiete in Victoria (Australien) gerichtet ist.

 

 

Im Namen des Board,

 

 

"Michael Hudson"        

Michael Hudson, Chairman & CEO

 

N√§here Informationen erhalten Sie √ľber

www.mawsonresources.com

1305 - 1090 West Georgia St., Vancouver, BC, V6E 3V7

Mariana Bermudez (Canada), Corporate Secretary, +1 (604) 685 9316, info@mawsonresources.com

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemitteilung enth√§lt zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze (zusammen ?zukunftsgerichtete Aussagen?). Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen √ľber historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl Mawson der Ansicht ist, dass solche Aussagen begr√ľndet sind, kann das Unternehmen keine Gew√§hr daf√ľr √ľbernehmen, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden typischerweise durch W√∂rter wie glauben, erwarten, antizipieren, beabsichtigen, sch√§tzen, voraussetzen und √§hnliche Ausdr√ľcke identifiziert, oder sind solche, die sich naturgem√§√ü auf zuk√ľnftige Ereignisse beziehen. Mawson weist Investoren darauf hin, dass zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie f√ľr zuk√ľnftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tats√§chlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen k√∂nnen, einschlie√ülich, aber nicht beschr√§nkt auf Kapital- und anderen Kosten von den Sch√§tzungen; Ver√§nderungen auf den Weltmetallm√§rkten; Ver√§nderungen auf den Aktienm√§rkten; m√∂gliche Auswirkungen von Epidemien, Pandemien und anderen Krisen der √∂ffentlichen Gesundheit, einschlie√ülich des aktuellen Ausbruchs des neuartigen Coronavirus (COVID-19), auf die Gesch√§ftst√§tigkeit des Unternehmens; eine Abweichung von geplanten Bohrprogrammen und -ergebnissen von den Erwartungen; Verz√∂gerungen bei der Erzielung der Ergebnisse; Versagen der Ausr√ľstung; unerwartete geologische Bedingungen; Beziehungen zur √∂rtlichen Gemeinde; Umgang mit Nichtregierungsorganisationen; Verz√∂gerungen bei den Arbeiten aufgrund von Genehmigungserteilungen; Umwelt- und Sicherheitsrisiken sowie andere Risiken und Unw√§gbarkeiten, die unter der √úberschrift ?Risikofaktoren? in den von Mawson auf www.sedar.com eingereichten j√ľngsten Informationsrundschreiben beschrieben wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wurden, und, sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, lehnt Mawson jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, zuk√ľnftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gr√ľnden.

 

Abbildung 1: Karte des Mt Isa SE-Projekts mit Explorationsgenehmigungen, Wettbewerbern, Aufschlussgebieten, Gravitationsstrukturen und dem F11-Bohrziel. (einschließlich Karte von Mt. Isa)

 

 

Abbildung 2: 3D-Inversion der F11-Gravitationsanomalie, Blick nach Nordosten. Die vertikale Tiefe ab Oberfläche bis zum zentralen Gravitations-Peak beträgt ~ 400 m.

 

 

Abbildung 3: F11-Gravitationskonturen √ľber den Magnetik-Abbildungen (1-3) und der lithostrukturellen Interpretation durch Hinman (2018) (4).

 

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext ver√∂ffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsg√ľltige Version, Diese √úbersetzung wird zur besseren Verst√§ndigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gek√ľrzt oder zusammengefasst sein, Es wird keine Verantwortung oder Haftung f√ľr den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser √úbersetzung √ľbernommen, Aus Sicht des √úbersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

@ irw-press.com