Metro AG, DE000BFB0019

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat Metro AG von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 18,50 auf 17,00 Euro gesenkt.

05.04.2018 - 12:30:24

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Metro AG auf 'Buy' - Ziel runter auf 17 Euro. Es könne zwar bei dem Lebensmittelhändler durchaus noch besser laufen, aber das Verhältnis von Chancen und Risiken sei nun wieder attraktiv, schrieb Analyst Andrew Porteous in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

Datum der Analyse: 05.04.2018

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tschechischer Investor übernimmt weitere Metro-Anteile von Ceconomy. Mit seinem Kompagnon Patrik Tkac sicherte er sich den Zugriff auf neun Prozent der Metro-Aktien, die bisher von der Elektronikkette Ceconomy gehalten wurden. Das teilten beide Seiten am Donnerstag mit. "Damit werden wir zum strategischen Investor bei der Metro AG ", teilte Kretinsky mit. PRAG/DÜSSELDORF - Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky baut seinen Anteil am deutschen Groß- und Einzelhandelskonzern Metro weiter aus. (Boerse, 20.09.2018 - 17:24) weiterlesen...

Ceconomy verkauft Neun-Prozent-Anteil an Metro. Es sei der Verkauf einer Beteiligung in Höhe von 9 Prozent an Metro innerhalb der kommenden neun Monate verbindlich vereinbart worden, teilte Ceconomy am Donnerstag mit. DÜSSELDORF - Der MediaMarkt- und Saturn-Mutterkonzern Ceconomy wird fast den gesamten ungeliebten Anteil am Handelskonzern Metro los. (Boerse, 20.09.2018 - 16:38) weiterlesen...

Verband: Immer mehr Händler nutzen Chancen des Onlinehandels. Ein Viertel der "klassischen" Händler habe inzwischen einen eigenen Online-Shop, teilte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth am Donnerstag in Düsseldorf mit. Rund 15 Prozent verkauften Ware über Online-Marktplätze. DÜSSELDORF - Auch immer mehr stationäre Händler profitieren nach Angaben des Handelsverbandes Deutschland (HDE) vom Boom des Onlinehandels. (Boerse, 20.09.2018 - 11:33) weiterlesen...

Metro-Chef Olaf Koch: 'Wir sind ins Visier von Spekulanten geraten'. Der Kursrückgang dürfte "ganz stark mit Leerverkäufen zu tun haben, also mit kurzfristigen Anlegern, die darauf wetten, dass eine Aktie fällt und die so den Kurs nach unten treiben", sagte der Chef des Handelskonzerns in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Donnerstag). HAMBURG - Der Wertverfall der Metro-Aktie geht nach Ansicht von Konzernchef Olaf Koch zu großen Teilen auf das Konto von Börsenspekulanten. (Boerse, 20.09.2018 - 09:18) weiterlesen...

Ceconomy kürzt Gewinnziel. Gründe seien die ungewöhnliche Hitzewelle und die zu langsam umgesetzte Strategie für eine neue Marschrichtung. Finanzchef Mark Frese stellte am Mittwochmorgen vor Analysten auch ein Fragezeichen hinter den Zeitplan für die Mittelfristziele. An der Börse sorgte die Nachrichten für einen Kursrutsch. DÜSSELDORF - Bei Ceconomy kehrt keine Ruhe ein: Nach dem Ausstieg aus dem Russlandgeschäft, dem angestrebten Verkauf der Metro-Anteile und den schwachen Geschäftszahlen im August wird erneut die Prognose gekappt. (Boerse, 19.09.2018 - 15:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt Ziel für Metro AG auf 14 Euro - 'Hold'. Eine Vereinfachung der Konzernstruktur wäre ein positiver Schritt des Handelsriesen, schrieb Analyst Andrew Porteous in einer am Montag vorliegenden Studie. LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Metro AG anlässlich des geplanten Verkaufs der Supermarktkette Real von 11,50 auf 14 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 17.09.2018 - 07:29) weiterlesen...