VODAFONE, GB00BH4HKS39

LONDON - Das Analysehaus CFRA hat Vodafone von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 230 Pence belassen.

17.05.2018 - 07:13:24

ANALYSE-FLASH: CFRA hebt Vodafone auf 'Buy' - Ziel 230 Pence

Datum der Analyse: 17.05.2018

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse belässt Vodafone auf 'Outperform' - Ziel 225 Pence ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Vodafone nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 225 Pence belassen. (Boerse, 13.11.2018 - 15:57) weiterlesen...

Vodafone mit Milliardenverlust - Aktie springt aber hoch. In den ersten sechs Monaten (bis Ende September) des Geschäftsjahrs 2018/19 stand ein Fehlbetrag von 7,8 Milliarden Euro in den Büchern, wie der seit Oktober amtierende neue Vorstandschef Nick Read am Dienstag in London mitteilen musste. Abschreibungen unter anderem auf die Sparten in Spanien und Rumänien sowie auf das indische Geschäft rissen den Konzern in die roten Zahlen. Die Anleger feierten aber, dass Read nach der geplanten milliardenschweren Übernahme von Unitymedia und weiteren Netzen in Europa die Kosten und die Schulden stärker in den Blick nehmen will. LONDON - Der britische Vodafone -Konzern hat wegen teurer Abschreibungen einen Milliardenverlust eingefahren. (Boerse, 13.11.2018 - 13:46) weiterlesen...

Vodafone mit Milliardenverlust wegen Abschreibungen - Dividende nur stabil. In den ersten sechs Monaten (Ende September) des Geschäftsjahrs 2018/19 fuhr das Unternehmen einen Fehlbetrag von 7,8 Milliarden Euro ein, wie der seit Oktober amtierende neue Vorstandschef Nick Read am Dienstag in London mitteilen musste. In die roten Zahlen rissen den Konzern 3,5 Milliarden Euro Abschreibungen auf die Geschäfte unter anderem in Spanien und Rumänien sowie in ähnlicher Höhe die Fusion des indischen Geschäfts mit einem Konkurrenten. Ein Jahr zuvor hatte Vodafone noch 1,2 Milliarden Euro Gewinn geschrieben. LONDON - Der britische Vodafone -Konzern hat im ersten Geschäftshalbjahr wegen teurer Abschreibungen einen Milliardenverlust verbucht. (Boerse, 13.11.2018 - 08:40) weiterlesen...

Kreise: Vodafone und Telecom Italia wollen 5-G-Netz in Italien zusammen aufbauen. Damit könnten Kosten gespart und der flächendeckende Start des Hochgeschwindigkeitsnetztes beschleunigt werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. NEW YORK - Die Telekomkonzerne Vodafone und Telecom Italia verhandeln Kreisen zufolge über den gemeinsamen Aufbau der fünften Mobilfunkgeneration 5G in Italien. (Boerse, 12.11.2018 - 17:13) weiterlesen...