SilverCrest Metals Inc., Korrektur

Korrektur: SilverCrest durchteuft 1,8 Meter mit 2.350 gpt AgÄq im Erzgang Granaditas und grenzt hochgradige Mineralisierung mit durchschnittlich 1,5 Metern mit 1.022 gpt AgÄq ab

12.06.2018 - 16:13:07

Korrektur: SilverCrest durchteuft 1,8 Meter mit 2.350 gpt AgÄq im Erzgang Granaditas und grenzt hochgradige Mineralisierung mit durchschnittlich 1,5 Metern mit 1.022 gpt AgÄq ab. EL OCOTESilverCrest durchteuft 1,8 Meter mit 2.350 gpt AgÄq im Erzgang Granaditas und grenzt hochgradige Mineralisierung mit durchschnittlich 1,5 Metern mit 1.022 gpt AgÄq ab Vancouver, BC ? 12. Juni 2018 - SilverCrest Metals Inc.

durchteuft 1,8 Meter mit 2.350 gpt AgÄq im Erzgang Granaditas und grenzt hochgradige Mineralisierung mit durchschnittlich 1,5 Metern mit 1.022 gpt AgÄq ab

 

Vancouver, BC ? 12. Juni 2018 - SilverCrest Metals Inc. (?SilverCrest? oder das ?Unternehmen?) gibt neue Bohrergebnisse für den Erzgang Granaditas sowie die erste Abgrenzung einer hochgradigen Mineralisierung auf dem Konzessionsgebiet Las Chispas (das ?Konzessionsgebiet?) in Sonora, Mexiko, bekannt. Das Unternehmen hat zuerst 2017 zwei Bohrlöcher auf dem Erzgang Granaditas niedergebracht (siehe Pressemitteilung vom 19. Oktober 2017) und Anfang 2018 die Bohrungen an diesem Erzgang wieder aufgenommen. Diese neuen Bohrlöcher grenzen die hochgradige Mineralisierung ab (siehe beigefügte Abbildungen https://goo.gl/zd7RQS ). Dieser Erzgang verläuft parallel zu den Erzgängen Babicanora und Babicanora Norte und liegt rund 400 Meter südöstlich von Area 51, dem am höchstgradigen mineralisierten Gebiet des Erzgangs Babicanora mit durchschnittlichen Ressourcenwerten von mehr als 1.000 Gramm pro Tonne (?gpt?) Silberäquivalent (?AgÄq?, unten definiert). Auf dem Konzessionsgebiet gibt es 23 bekannte epithermale Gänge, wovon bei 11 Gängen bei Bohrungen hochgradige Mineralisierung durchteuft wurde. Dabei handelt es sich um die Gänge Babicanora, Babicanora Footwall, Babicanora Norte, Las Chispas, Giovanni einschließlich der Gänge La Blanquita, William Tell, Varela, Granaditas, Luigi und Amethyst. Fünf der 23 Gänge wurden in die erste Ressourcenschätzung aufgenommen (siehe ?Technical Report and Mineral Resource Estimate for the Las Chispas Property, Sonora, Mexico? mit Stand vom 12. Februar 2018 und überarbeitet am 9. Mai 2018).

 

N. Eric Fier, CPG, P.Eng und CEO, bemerkte dazu: ?Mit diesem bestätigten Fund einer zusammenhängenden hochgradigen Mineralsierung im Erzgang Granaditas vergrößern wir weiterhin unsere oberflächennahe, hochgradige Mineralisierung im Bezirk. Anfang 2017 erhielt das Unternehmen von einem ortsansässigen Farmer eine alte Karte, auf der die Lage der Granaditas-Mine eingetragen ist, die Anfang des 19. Jahrhunderts betrieben wurde. Ehe wir die Karte hatten, war der Standort der Mine unbekannt und sie war als verlorene spanische Mine dokumentiert worden. Historische Berichte zeigen, dass rund 3 Mio. Unzen Silber aus dem Erzgang Granaditas bis zu einer Tiefe von 90 Fuß, wo man auf Wasser traf, abgebaut wurden. SilverCrest bohrte tiefer als bis dahin und durchteufte hochgradige Mineralisierung mit den gleichen geologischen Rahmenbedingungen wie andere hochgradige Erzgänge im Bezirk. Wir möchten in den nächsten Monaten weitere Testbohrungen auf Granaditas, Babicanora Norte, Babicanora, Babi Sur, Luigi und anderen Erzgängen durchführen und die Ergebnisse in der für das 3. Quartal 2018 geplanten Ressourcenschätzung verwenden.?  

 

Das für diese Pressemitteilung wichtigste Ergebnis kam aus Bohrloch BAN18-04. Es durchteufte 1,8 Meter (wahre Mächtigkeit) mit einem Gehalt von 12,14 Gramm pro Tonne (?gpt?) Gold und 1.440,3 gpt Silber bzw. 2.350 gpt Silberäquivalent (?AgÄq?, basierend auf 75 (Ag):1 (Au) berechnet anhand langfristiger Silber- und Goldpreise von 18,50 US-$ pro Unze Silber und 1.225 US-$ pro Unze Gold, mit durchschnittlicher metallurgischer Ausbeute von 86.6% Silber und 98,9% Gold), einschließlich 0,4 Metern mit einem Gehalt von 9.183 gpt AgÄq. Die folgende Tabelle fasst die wichtigsten Drillabschnitte (uncut, unverwässert) für die Granaditas Gänge zusammen:

 

Bohrloch ID

von

(m)

bis

(m)

Bohrabschnitt (m)

Wahre Mächtigkeit (m)

Au

gpt

Ag

gpt

AgÄq* gpt

GR17-02?

138.9

140.6

1.7

1.5

3.63

190.1

462

einschl.

139.9

140.6

0.7

0.6

8.16

387.0

999

GR18-04

133.3

135.3

2.0

1.8

12.14

1,440.3

2,350

einschl.

133.8

134.3

0.5

0.4

47.50

5,620.0

9,183

GR18-09

165.9

167.3

1.4

1.3

3.24

338.9

582

einschl.

166.4

167.3

0.9

0.8

4.86

498.0

863

GR18-11

179.4

180.6

1.2

1.2

1.23

114.0

206

Gewichteter Durchschnitt

 

 

1.5

5.69

595.7

1,022

                           Hinweis: Alle Zahlen sind gerundet.

         * AgÄq basierend auf 75 (Ag):1 (Au) berechnet anhand langfristiger Silber- und Goldpreise von 18,50 US-$ pro Unze Silber und 1.225 US-$ pro

Unze Gold, mit durchschnittlicher metallurgischer Ausbeute von 86.6% Silber und 98,9% Gold.

         ?zuvor bekanntgegebener Abschnitt (siehe Pressemitteilung vom 19. Oktober 2017).

             

 

Sämtliche Proben wurden in den Labors von ALS Chemex in Hermosillo (Mexiko) und Nord-Vancouver (British Columbia, Kanada) analysiert.

 

Die Ergebnisse für die Bohrlöcher GR18-05, 07, 08 und 10 liegen unterhalb des Mindestgehalts des Unternehmens von  150 gpt Agäq und außerhalb der hochgradigen Mineralisierung im Erzgang Granaditas. Bohrloch GR17-01 durchteufte 0,5 Meter (wahre Mächtigkeit) mit einem Gehalt von 0,95 gpt Gold und 103,0 gpt Silber bzw. 174 gpt AgÄq. Bohrloch GR18-03 durchteufte 0,5 Meter mit einem Gehalt 0,92 gpt Gold und 56,6 gpt Silber bzw. 126 gpt AgÄq. Bohrloch GR18-06 durchteufte 1,5 Meter mit einem Gehalt von 0,48 gpt Gold und 86,7 gpt Silber bzw. 145 gpt AgÄq. 

 

Der Erzgang Granaditas besteht aus südöstlich fallender hochgradiger Mineralisierung  ähnlich der benachbarten Gänge Babicanora und Babicanora Norte. Die Mineralisierung besteht aus einem 0,5 bis 1,8 Meter breiten lagenförmigen Quarz-Argentit-Pyrit-Gang, der bei geschätzt 75° Südost einfällt. Da der Erzgang nahe der südöstlichen Erweiterung der höchstgradigen Mineralisierung des Erzgangs Babicanora (Area 51) liegt, ist eine gemeinsame Untertage-Infrastruktur denkbar und praktisch.

 

Außerdem wurde bei Bohrungen rund 40 bis 80 Meter südöstlich des Erzgangs Granaditas ein (unbenannter) Gang im Hangenden durchteuft, der die folgenden ersten Ergebnisse aufwies:

 

-          GR18-03 durchteufte 0,5 Meter mit einem Gehalt von 0,5 gpt Au und 97 gpt Ag bzw. 134 gpt AgÄq;

-          GR18-04 durchteufte 0,5 Meter mit einem Gehalt von 1,81 gpt Au und 149 gpt Ag bzw. 284 gpt AgÄq;

-          GR18-07 durchteufte 0,5 Meter mit einem Gehalt von 2,39 gpt Au und 421 gpt Ag bzw. 600 gpt AgÄq; und

-          GR18-09 durchteufte 0,5 Meter mit einem Gehalt von 2,94 gpt Au und 294 gpt Ag bzw. 514 AgÄq.

 

Das Unternehmen möchte den Gang im Hangenden im 3. Quartal 2018 weiteren Testbohrungen unterziehen.

 

Die hochgradige Mineralisierung im Erzgang Granaditas ist rund 150 Meter lang, 100 Meter hoch und hat eine durchschnittliche wahre Mächtigkeit von 1,5 Metern mit einem Gehalt von geschätzten 5,69 gpt Gold und 595,7 gpt Silber bzw. 1.022 gpt AgÄq (siehe beigefügte Abbildungen https://goo.gl/kv8sCw ) und ist in die meisten Richtungen hin offen. Weitere Bohrungen, um die Mineralisierung im Erzgang Granaditas möglicherweise zu erweitern, finden noch statt und weitere Ergebnisse werden veröffentlicht, sobald alle Ergebnisse gesammelt wurden.

 

Das Unternehmen wird mit seinem Bohrprogramm der Phase 3 auf vielen neuen und teilweise erbohrten hochgradigen mineralisierten Gängen fortfahren. Weitere 4.000 bis 5.000 Meter sollen bis Ende Juli gebohrt werden, um in die aktualisierte Ressource aufgenommen zu werden. Zu den anderen vor Ort stattfindenden Arbeiten gehören fortwährende Untertage-Kartierung und Beprobung des Gangs Las Chispas, Testbohrungen für die Wasserversorgung, Genehmigungen für verschiedene weitere Arbeiten sowie eine Überprüfung des ersten Ressourcenmodells, um dieses zu optimieren und zu aktualisieren. 

 

N. Eric Fier, CPG, P.Eng. und CEO von SilverCrest, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift ?National Instrument (NI 43-101) Standards of Disclosure for Mineral Projects? diese Pressemeldung geprüft und ihren Inhalt genehmigt.

 

Über SilverCrest Metals Inc.

SilverCrest ist ein kanadisches Edelmetallexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (BC). Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Neuentdeckungen, wertschaffenden Akquisitionen und der Produktionsaufnahme in den historischen Edelmetallregionen Mexikos.  Der aktuelle Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens liegt auf der historischen Bergbauregion Las Chispas im mexikanischen Bundesstaat Sonora mit ihren hochgradigen Rohstoffvorkommen. SilverCrest ist das erste Unternehmen, das im historischen Projekt Las Chispas erfolgreich Testbohrungen durchgeführt hat und dabei zahlreiche Entdeckungen verbuchen konnte. Das Unternehmen wird von einem mit allen Aspekten des Edelmetallbergbausektors vertrauten Führungsteam geleitet, das Projekte von der Entdeckung über die Finanzierung bis hin zur zeit- und budgetgerechten Errichtung und Produktion betreut.

 

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält ?zukunftsgerichtete Aussagen? im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Dazu gehören uneingeschränkt auch Aussagen zu den strategischen Plänen; zum zeitlichen Ablauf und zu den Erwartungen hinsichtlich der Explorations-, Sanierungs- und Bohrprogramme des Unternehmens im Projekt Las Chispas, einschließlich Testbohrungen nach Wasser, Genehmigungsverfahren für diverse Arbeiten, und Optimierung bzw. Aktualisierung des Ressourcenmodells des Unternehmens; zu den Informationen über Bereiche mit hochgradiger Mineralisierung und zur Größe der Erzgänge auf Grundlage der Ergebnisse der untertägigen Probenahmen und Bohrungen; sowie zur Erreichbarkeit förderbarer Bereiche im Projekt Las Chispas. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen, die sich als unrichtig erweisen könnten. Annahmen wurden unter anderem zu folgenden Aspekten getroffen: Situation der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkte; Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte; Zeitplan und Höhe der Ausgaben für Sanierungs- und Bohrprogramme; und Auswirkungen der von den Regierungsbehörden erlassenen Vorschriften.  Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund diverser Risikofaktoren unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten@ irw-press.com

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!