Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kingman Minerals Ltd., Kingman

Kingman pr?ft Indikatoren f?r gr??eres Porphyrsystem und sieht dem Phase-II-Bohrprogramm entgegen

16.04.2021 - 08:02:39

Kingman pr?ft Indikatoren f?r gr??eres Porphyrsystem und sieht dem Phase-II-Bohrprogramm entgegen.  Vancouver, B.C. (16. April 2021) Kingman Minerals Ltd. (?Kingman? oder das ?Unternehmen?) (TSX.V: KGS, FWB: 47A1) gibt den Abschluss des Phase-I-Bohrprogramms bekannt und meldet den Eingang der Analyseergebnisse aus Bohrung MH-05. Das

das ?Unternehmen?) (TSX.V: KGS, FWB: 47A1) gibt den Abschluss des Phase-I-Bohrprogramms bekannt und meldet den Eingang der Analyseergebnisse aus Bohrung MH-05. Das Phase-I-Bohrprogramm umfasste insgesamt 778 m an Kernbohrungen, die einen neuen Katalog moderner Bohrkerne f?r die Datenerfassung und ein umfassendes und besseres Verst?ndnis der geologischen Kontrollen, der Alterationskontrollen und strukturellen Kontrollen auf dem Goldprojekt Mohave bieten.

 

Systemindikatoren und Exploration

 

Anf?nglich wurde erwartet, dass ausschlie?lich stark oxidierte G?nge entlang der oberen und unteren Kontakte der Rhyolith-Intrusionen vorkommen. Die erhaltenen Analyseergebnisse aus dem Phase-I-Bohrprogramm haben jedoch definitiv gezeigt, dass Gold- und Silberkonzentrationen direkt mit einem oder einer Kombination von bis zu vier wichtigen und leicht beobachtbaren geologischen Indikatoren in Zusammenhang stehen, einschlie?lich:

 

-          Allgemeine N?he zu Rhyolith-Intrusionen;

-          Vorkommen einer Eisenoxidmineralisierung;

-          Relativ intensive hydrothermale Vertonung;

-          Vorkommen sulfidhaltiger hydrothermaler Brekzien.

 

?Diese Ergebnisse in Verbindung mit dem Ausma? der hydrothermalen Alteration sind sehr faszinierend, da dies Indikatoren sind, nach denen wir nicht nur in epithermalen Goldmilieus suchen, sondern auch Indikatoren f?r gr??ere Lagerst?tten wie z. B. Basismetall-Porphyr-Systeme, die h?ufig in genetischer Beziehung zu Ganglagerst?tten stehen, die auf dem Goldprojekt Mohave beobachtet wurden?, kommentierte Christopher Seligman, B.Sc., MAusIMM CP (Geo), leitender Geologe bei Dahrouge Geological Consulting USA Ltd. in Denver, Colorado, und ein qualifizierter Sachverst?ndiger im Sinne von National Instrument 43-101, der die technischen Aktivit?ten w?hrend des Phase-I-Bohrprogramms ?berwachte.

 

 

Abbildung 1 - Minerallagerst?tten des Porphyr-Typs werden durch gro?e Mengen von hei?em Wasser gebildet, das aus gro?en Magmakammern in der Erde stammt und h?ufig mit zahlreichen anderen Metalllagerst?tten und Typen in Zusammenhang steht, einschlie?lich epithermaler Gold-Silber-Lagerst?tten.

 

Nach Abschluss des Phase-I-Bohrprogramms werden die erhaltenen Analyseergebnisse weiterhin validiert und in die geologischen und strukturellen Modelle f?r das Goldprojekt Mohave aufgenommen, um die f?r das Goldprojekt Mohave geplante Ressourcensch?tzung zu unterst?tzen. Dar?ber hinaus wird die gro?e Menge an Kernbohrdaten, die w?hrend des Phase-I-Bohrprogramms gesammelt wurde, weiterhin in Explorationsmodelle einbezogen, die als Anleitung f?r das erwartete Phase-II-Bohrprogramm dienen werden.

 

?Die Best?tigung und ?berpr?fung historisch gemeldeter Analysegehalte in Verbindung mit den neuesten geologischen Beobachtungen wird f?r die Aktualisierung und Verfeinerung des Lagerst?ttenmodells von unsch?tzbarem Wert sein, um weitere Explorations- und Abgrenzungsarbeiten zu unterst?tzen?, kommentierte Christopher Seligman.

 

Das Phase-I-Bohrprogramm umfasste f?nf Best?tigungsbohrungen, um sowohl die Art als auch den Gehalt der historischen Mineralisierung zu ?berpr?fen. Das Programm wurde in der ehemals produzierenden Mine Rosebud durchgef?hrt, die sich auf dem Konzessionsgebiet befindet. Es erm?glicht dem Unternehmen, f?r das Minengebiet einen aktuellen technischen Bericht und eine Ressourcensch?tzung gem?? NI-43 101 zu erstellen.

 

 

Zusammenfassung der Bohrung MH-05:

 

Die Bohrung MH-05 wurde in einem Winkel von -60 Grad zur Horizontalen niedergebracht, um die beiden anvisierten mineralisierten G?nge zu durchteufen. Sie endete in einer Tiefe von 137 m und lieferte die folgenden wichtigsten Ergebnisse:

 

-          Die Bohrung wurde in einer breiten Zone mit hydrothermalen Alterationen angesetzt, die mit epithermalen Ablagerungen ?bereinstimmen;

-          Eine durchgehende Zone mit reichlich Eisenoxid wurde von 116 bis 120 m (380,5 - 394,5 Fu?) durchteuft;

-          Eine hydrothermale Sulfidbrekzie wurde von 120 bis 120,5 m (394 ? 395 Fu?) durchteuft;

-          Ein unpassierbarer Hohlraum wurde in 137 m (449,5 Fu?) angetroffen, bevor der zweite anvisierte Gang durchteuft wurde.

 

?Obwohl wir den zweiten Gang nicht durchteufen konnten, ist das Vorhandensein des untert?gigen Hohlraums, in dem er sich befand, ermutigend, da dies mit dem Ort ?bereinstimmt, an dem wir den zweiten Gang projiziert haben. Dies legt das wahrscheinliche fr?here Vorkommen von abbaubarem mineralisiertem Material w?hrend des Betriebs der Mine Rosebud nahe?, kommentierte Brad Peek, M.Sc. CPG und qualifizierter Sachverst?ndiger f?r das Projekt Mohave.

 

Bohrung MH-05 ? wichtige Analysergebnisse

 

-          6,0 g/t Au ?ber 4 Fu? (1,2 m) von 391 bis 395 Fu? in Diorit und Diabas und 26,2 g/t Ag (1,6 Fu? wahre M?chtigkeit);

-          23,3 g/t Au ?ber 1 Fu? (0,3 m) von 394 bis 395 Fu? innerhalb der Diabas-Sulfidbrekzie und 41,4 g/t Ag (0,4 Fu? wahre M?chtigkeit);

 

ANALYSEERGEBNISSE MH-05

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Au

Au

Ag

Ag

 

 

 

 

 

 

ppm

g/Mt

ppm

g/Mt

 

 

 

 

 

 

0,005

0,03

0,1

3

C/N

Gesteinsart

Anmerkungen

VON (FT)

BIS (FT)

PROBENNR.

FA-01

FA-03

FA-08

FA-03

1

DIORIT

Starker FeOx-Gehalt

188

189

1748224

0,074

 

 

1,8

2

DIABAS

Intensiver FeOx-Gehalt

189

190

1748225

0,649

 

 

3,6

3

DIABAS

Leichter FeOx-Gehalt

329,5

330,5

1748226

0,02

 

 

1,3

4

DIORIT

Starker FeOx-Gehalt

380,5

381,5

1748227

0,085

 

 

1,1

5

DIORIT

Schwacher FeOx-Gehalt

381,5

382,5

1748228

0,008

 

 

0,3

6

DIABAS

Moderater FeOx-Gehalt

391

392

1748229

0,022

 

 

3,7

7

DIABAS

Starker FeOx-Gehalt

392

393

1748230

0,164

 

 

33,9

8

DIABAS

Starker FeOx-Gehalt

393

394

1748231

0,362

 

 

26,1

9

DIABAS

Sulfidbrekzie

394

395

1748232

> 5,000

23,3

 

41,4

10

RHYOLITH

Moderater FeOx-Gehalt

395

396

1748233

0,016

 

 

0,1

11

RHYOLITH

Schwacher FeOx-Gehalt

396

397

1748234

0,029

 

 

0,4

 

Abbildung 2: - Zusammenfassung der Analyseergebnisse aus Bohrung MH-05

 

Die h?chsten Analyseergebnisse aus der Bohrung MH-05 konzentrierten sich innerhalb der durchteuften hydrothermalen Sulfidbrekzie ab 120 m, die durch eine sehr geringe Eisenoxidation gekennzeichnet war, was darauf hindeutet, dass die Sulfide wahrscheinlich die Goldmineralisierung f?hren.

 

A picture containing text

Description automatically generated

 

Abbildung 3: Sulfidbrekzie in Probe 1748232, die 23,3 g/t Au und 41,4 g/t Ag enthielt

 

?Diese zus?tzlichen und endg?ltigen Analyseergebnisse sind sehr ?berzeugend, da wir jetzt sowohl das Ziel als auch die Gehalte best?tigt haben, f?r die die Mine Rosebud betrieben wurde. Wir k?nnen uns jetzt auf diese Ergebnisse und neuesten Beobachtungen konzentrieren, um unseren geologischen Kontext und die Erstellung unserer Explorationsziele zu verbessern und das Ausma? und Potenzial des Goldprojekts Mohave sowohl seitlich als auch in der Tiefe zu bestimmen?, meinte Brad Peek.

 

Analysis:

 

Die Proben wurden im Eilverfahren an die Firma Skyline Assayers & Laboratories, mit Sitz in Tucson (Arizona), zur Gold- und Silberanalyse ?bersandt. Bei der Bestimmung des Goldgehalts kam die von Skyline entwickelte FA-1-Methode (Flammprobe/Atomabsorption (Geochem), 5 - 5.000 ppb, 30 g-Aliquot, gravimetrische Analyse bei ?berschreitungen der Grenzwerte) und bei der Bestimmung des Silbergehalts die FA-8-Methode (K?nigswasser/Atomabsorption (Geochem)) zur Anwendung.

 

Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Brad Peek, M.Sc., CPG, der eine qualifizierte Person gem?? National Instrument 43-101 in Bezug auf Kingman Minerals Ltd. und das Projekt Mohave ist, gepr?ft und genehmigt.

 

?ber Kingman

 

Kingman Minerals Ltd. befasst sich zurzeit mit der Edelmetallexploration und hat das Ziel, bestehende Mineralkonzessionsgebiete in bergbaufreundlichen Gebieten von Nordamerika zu erwerben und auszubauen.

 

Das Projekt Mohave (

@ irw-press.com