Empfehlung, Analyse

Kepler Cheuvreux hebt HeidelbergCement auf 'Buy' - Ziel 88 Euro

17.05.2018 - 21:31:23

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 17.05.2018

nach dem starken Kursanstieg der vergangenen Monate von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft. Das Kursziel hob Analyst Michael Seufert in einer am Donnerstag vorliegenden Studie aber von 16,60 auf 17,50 Euro an. Das Unternehmen habe im ersten Quartal die Markterwartungen übertroffen. Mit Blick auf die Leerstandsquote sowie die Refinanzierungskosten sieht er noch Luft nach oben.

JPMorgan senkt Stabilus auf 'Neutral' - Ziel 85 Euro

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Stabilus nach der starken Kursentwicklung von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel auf 85 Euro belassen. Es handle sich also eher um eine taktische Abstufung, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Grundsätzlich bleibt der Experte vom Autozulieferer sehr überzeugt.

JPMorgan hebt TLG Immobilien auf 'Overweight' - Ziel 29,50 Euro

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat TLG Immobilien von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 23 auf 29,50 Euro angehoben. Das Mietwachstum sei höher als bisher gedacht, schrieb Analyst Tim Leckie in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Zudem sei das anhaltend niedrige Zinsniveau ein guter Nährboden für weitere Transaktionen.

Kepler Cheuvreux senkt Cancom auf 'Hold' - Ziel 104 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Cancom nach der starken Kursentwicklung von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 103 auf 104 Euro angehoben. Es sei nach plus 36 Prozent im bisherigen Jahresverlauf Zeit für eine Verschnaufpause, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er glaubt aber weiter an der Wachstumsstory des IT-Dienstleisters. Die Aktie bleibe ein Favorit unter deutschen Werten.

Hauck & Aufhäuser senkt Tele Columbus auf 'Hold' - Ziel 7,30 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Tele Columbus von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 10,50 auf 7,30 Euro gesenkt. Das erste Quartal habe gezeigt, dass die operativen Herausforderungen für den Kabelnetzbetreiber größer seien als bisher gedacht, schrieb Analyst Robin Brass in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die gesenkten Wachstums- und Ergebnisziele seien doch ein heftiger Rückschlag.

Oddo BHF senkt Adler Real Estate auf 'Neutral' - Ziel 15,91 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo BHF hat Adler Real Estate von "Buy" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel von 15,91 Euro sei fast erreicht, schrieb Analyst Manuel Martin in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das operative Ergebnis des ersten Quartals habe im Rahmen der Erwartungen gelegen.

Barclays hebt Eni auf 'Equal Weight' - Ziel 18,50 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Eni von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft und das Kursziel von 17,00 auf 18,50 Euro angehoben. In Erwartung langfristig höherer durchschnittlicher Ölpreise habe sie ihre Gewinnprognosen für die europäischen Ölkonzerne erhöht, schrieb Analystin Lydia Rainforth in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Obwohl die Sektorwerte derzeit den geringsten Abschlag zu ihren Substanzwerten seit zehn Jahren aufwiesen, hätten sie wegen der starken Free Cashflows weiteres Aufwärtspotenzial.

CFRA hebt Vodafone auf 'Buy' - Ziel 230 Pence

LONDON - Das Analysehaus CFRA hat Vodafone von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 230 Pence belassen. Die Überreaktion des Marktes auf den Führungswechsel biete eine gute Einstiegschance, schrieb Analyst Adrian Ng in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

Berenberg startet Covestro mit 'Hold' - Ziel 85 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Covestro mit "Hold" und einem Kursziel von 85 Euro in die Bewertung aufgenommen. Da sich die Gewinnprognosen für 2019 nahezu verdreifacht hätten und der Aktienkurs seit dem Börsenstart im Oktober 2015 sogar noch deutlicher zugelegt habe, dürften die kurz- bis mittelfristigen Aussichten für den Spezialchemiekonzern wohl nicht noch besser werden, schrieb Analyst Sebastian Bray in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Markterwartungen für 2018/19 erscheinen ihm recht vernünftig.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Daimler auf 'Overweight' - Ziel 85 Euro. Es sei wichtig hervorzuheben, dass Daimler dabei von einer Fortsetzung des Handelsstreits zwischen den USA und China und einem Anstieg der chinesischen Importzölle auf 40 Prozent ab Juli ausgehe, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das neue WLTP-Verfahren für Verbrauchs- und Abgastests hält Asumendi eher für eine temporäre Belastung im laufenden Geschäftsjahr. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Daimler nach einer Gewinnwarnung auf "Overweight" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. (Boerse, 21.06.2018 - 06:47) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Bayer auf 120 Euro - 'Overweight'. Angesichts des nahen Abschlusses der Monsanto-Übernahme führte Analyst Richard Vosser nun die Schätzungen für den neuen Gesamtkonzern ein. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Bayer von 124 auf 120 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 21.06.2018 - 06:47) weiterlesen...

Aktien New York: Dow stabil - Nasdaq-Börsen erklimmen Rekordhöhen. Zwar gehörten multinationale Firmen wegen Sorgen um einen Handelskrieg weiter eher zu den Verlierern, Technologieaktien hingegen legten unverdrossen zu. Die Nasdaq-Börsen kletterten in neue Rekordhöhen. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch einen Stabilisierungsversuch gestartet. (Boerse, 20.06.2018 - 22:43) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow schwächelt leicht - Nasdaq-Börsen mit Rekorden. Zwar gehörten multinationale Konzerne wegen Sorgen um einen Handelskrieg weiter eher zu den Verlierern, Technologieaktien hingegen legten unverdrossen zu. Die Nasdaq-Börsen kletterten in neue Rekordhöhen. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch einen Stabilisierungsversuch gestartet. (Boerse, 20.06.2018 - 22:15) weiterlesen...

ANALYSE/RBC: Mit dem Abschied von General Electric aus dem Dow endet eine Ära. NEW YORK - Der Rauswurf von General Electric (GE) aus dem weltweit bedeutendsten Börsenbarometer Dow Jones Industrial (DJIA) kommt laut dem Analysehaus RBC nicht allzu überraschend. Dennoch gehe damit "eine Ära zu Ende", denn "GE ist das letzte verbliebene Urgestein und seit 1907 kontinuierlich Mitglied im US-Leitindex", wie Analyst Deane Dray in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie schrieb. Am kommenden Dienstag, 26. Juni, allerdings ist es dann soweit: GE muss seinen Platz für die Drogerie- und Apothekenkette Walgreens räumen. ANALYSE/RBC: Mit dem Abschied von General Electric aus dem Dow endet eine Ära (Boerse, 20.06.2018 - 21:58) weiterlesen...

US-Anleihen: Vor allem langlaufende Bonds geben nach. Vor allem in langen Laufzeiten wurden Verluste verbucht, während die Renditen wieder anzogen. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch im Handelsverlauf nachgegeben. (Sonstige, 20.06.2018 - 21:40) weiterlesen...