Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Karora Resources Inc., Karora

Karora durchschneidet 40,5 g / t Gold ?ber 4,0 Meter auf Neuentdeckung und den bisher breitesten Abschnitt bei Beta Hunt mit insgesamt 1,5 g / t Gold auf 90,5 Metern

15.11.2021 - 15:09:44

Karora durchschneidet 40,5 g/t Gold ?ber 4,0 Meter auf Neuentdeckung und den bisher breitesten Abschnitt bei Beta Hunt mit insgesamt 1,5 g/t Gold auf 90,5 Metern. H?hepunkte:-          Ein neuer mineralisierter Bereich, der unterhalb des Nickeltrogs 50C durchteuft wurde, ergab einen ersten Diamantbohrschnittpunkt von 40,5 g/t auf 4,0 Metern in Bohrloch

neuen Wirtsmineralisierung ist im Gange.

 

-          Ein zweites neues Goldentdeckungsloch durchschnitt den breitesten jemals von Karora bei Beta Hunt gebohrten mineralisierten Abschnitt. Der Abschnitt mit 1,5 g/t auf 90 Metern1,3 enth?lt 50,9 g/t auf 0,4 Metern und liegt etwa 250 Meter westlich der Zone Larkin. Die Ergebnisse der beiden bisher gebohrten L?cher westlich der Zone Larkin umfassen1,3:

-          EL-EA2-004AE: 1,5 g/t ?ber 90,5 Meter, einschlie?lich 3,2 g/t ?ber 13,1 Meter (einschlie?lich 50,9 g/t ?ber 0,4 Meter) und 2,7 g/t ?ber 6,0 Meter

-          EL-EA2-005AR: 1,2 g/t ?ber 30,3 Meter, einschlie?lich 2,2 g/t ?ber 4,3 Meter

 

-          Die j?ngsten Infill-Bohrungen in der Zone Larkin best?tigen weiterhin die Kontinuit?t der bisher definierten Goldmineralisierung. Zu den Highlights geh?ren2,3:

-          EL-EA2-004AE: ? 4,7 g/t ?ber 5,0 Meter

-          BL-19-17AR:  ? 7,6 g/t ?ber 2,1 Meter

-          BL-19-20AR:  74,0 g/t ?ber 1,0 Meter

 

  1. Intervalll?ngen sind Bohrlochbreiten. Echte gesch?tzte Breiten k?nnen mit den verf?gbaren Informationen nicht bestimmt werden.
  2. Intervalll?ngen sind gesch?tzte wahre Breiten
  3. Tabellen mit den vollst?ndigen Ergebnissen und Bohrl?chern finden Sie am Ende dieser Pressemitteilung.

 

TORONTO, 15. November 2021 - Karora Resources Inc. (TSX: KRR; OTCQX: KRRGF) ("Karora" oder das "Unternehmen" - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/karora-resources-inc/ ) freut sich, neue Explorationsbohrergebnisse aus der Mine Beta Hunt bekannt zu geben. Die neuen Bohrergebnisse beinhalten die Entdeckung einer hochgradigen Goldmineralisierung etwa 50 Meter unterhalb der interpretierten Erweiterung des Nickeltrogs 50C im Gamma Block (siehe Karora-Pressemitteilungen vom 6. April 2021 und 8. Oktober 2021 sowie Abbildung 1 unten f?r einen ?berblick ?ber die Blockgebiete bei Beta Hunt).

 

Unterirdische Explorationsbohrungen ergaben einen ersten Schnittpunkt mit 40,5 g/t auf 4,0 Metern in Diamantbohrloch G50-22-007NE. Die neue Entdeckung steht in Zusammenhang mit einer Basaltbrekzie. Diese Assoziation von Goldmineralisierung mit Brekzien wird im Allgemeinen bei den aktuellen Goldmineralressourcen bei Beta Hunt nicht beobachtet.

 

Die Explorationsbohrungen westlich der Zone Larkin haben auch eine anscheinend parallel verlaufende Zone mit Goldmineralisierung durchteuft. Das Entdeckungsbohrloch mit 90 Metern und einem Gehalt von 1,5 g/t befindet sich etwa 250 Meter westlich der Zone Larkin und ergab einzelne Gehalte von bis zu 50,9 g/t auf 0,4 Metern.

 

Paul Huet, Chairman und CEO von Karora, sagte: "Ich bin begeistert von den neuen Explorationsbohrergebnissen, die weiterhin das enorme Wachstumspotenzial der Beta Hunt Mine aufzeigen.

 

Unser erstes Bohrloch s?dlich der Nickelentdeckung 50C im Gebiet Gamma Block durchteufte 40,5 g/t Gold auf 4,0 Metern (Bohrloch G50-22-007NE) als Teil des Bohrprogramms, das auf die s?dliche Ausdehnung des Nickeltrogs abzielt, und unterstreicht das weitere Potenzial dieses Gebiets, eine bedeutende Goldmineralisierung zu beherbergen.

 

Au?erdem haben wir bei Beta Hunt den bisher breitesten +1 g/t-Abschnitt von Karora gebohrt. Im Beta Block ist eine Kampagne im Gange, um den 30C Nickeltrog und die darunter liegende Larkin Gold Zone aufzuwerten. Im Rahmen dieser Kampagne wurde ein Explorationsbohrloch 250 Meter hinter der Zone Larkin erweitert und ergab einen sehr breiten goldmineralisierten Abschnitt mit 1,5 g/t auf 90,5 Metern, einschlie?lich 3,2 g/t auf 13,1 Metern und 2,7 g/t auf 6,0 Metern (Loch EL-EA2-004AE). Infill-Bohrungen unterhalb des Nickeltrogs 30C durchschnitten eine Goldmineralisierung, die unsere Interpretation der Zone Larkin mit drei steil abfallenden Zonen mit einer M?chtigkeit zwischen 3 und 12 Metern unterst?tzt. Die neuen Bohrergebnisse aus diesem Gebiet beinhalten 4,7 g/t auf 5,0 Metern (Loch EL-EA2-004AE), 7,6 g/t auf 2,1 Metern (Loch BL19-17AR) und 74,0 g/t auf 1,0 Metern (Loch BL19-20AR).

 

Es ist wichtig zu verstehen, dass die aktuellen Goldmineralressourcen von Beta Hunt vollst?ndig im n?rdlichen Hunt-Block enthalten sind, w?hrend sich sowohl der Beta- als auch der Gamma-Block noch in einem sehr fr?hen Stadium der Goldexploration befinden. Da Karora die Mine weiter in Richtung S?den entwickelt, sind die M?glichkeiten, die aktuellen Ressourcen aus diesen s?dlichen Bl?cken zu erweitern, sehr ermutigend, wie die j?ngsten Bohrabschnitte unseres Explorationsprogramms zeigen."

 

Neuester Stand der Bohrungen

 

Die nachstehende Beschreibung umfasst neue Goldergebnisse f?r den Bohrzeitraum vom 1. August bis 31. Oktober 2021 f?r Bohrl?cher in den Bl?cken Beta und Gamma. In diesem Zeitraum wurden in diesen Gebieten insgesamt 27 Bohrungen ?ber 3.333 Meter niedergebracht. Der Beta-Block ist definiert als das Gebiet zwischen der Alpha Island Fault und der Gamma Island Fault. Der Gamma-Block wird durch das Gebiet s?dlich der Gamma-Island-Verwerfung definiert. Das Gebiet n?rdlich der Alpha-Island-Verwerfung wird als Hunt-Block bezeichnet (siehe Abbildung 1).

 

 

Abbildung 1: Beta Hunt Bl?cke

 

 

Die Bearbeitungszeiten f?r die Untersuchungsergebnisse sind weiterhin lang und liegen bei Explorationsproben bei bis zu 6 bis 8 Wochen, wie bereits berichtet (siehe Karora-Pressemitteilung vom 8. September 2021). Da die Beschr?nkungen gelockert werden, wird erwartet, dass sich diese Situation in Zukunft verbessern wird.

 

Abbildung 2: Planansicht von Beta Hunt mit den j?ngsten Bohrspuren und bedeutenden Goldabschnitten?

 

 

Gamma Block Drilling

 

Das erste Bohrloch (G50-22-007NE), das s?dlich der Entdeckung des Nickeltrogs 50C gebohrt wurde, durchschnitt eine hochgradige Goldmineralisierung mit einem Bohrlochschnittpunkt von 40,5 g/t auf 4,0 Metern. Die Durchschneidung befindet sich in einem quarzge?derten und brekzi?sen Basalt innerhalb des Lunnon-Basalts. Dieses Bohrloch war Teil eines Programms, das die s?dliche Streichenerweiterung des Nickeltrogs 50C zum Ziel hatte. Das mineralisierte Brekzien-Wirtsgestein ist ein ungew?hnliches Vorkommen, das in den aktuellen Goldmineralressourcen bei Beta Hunt nicht beobachtet wurde. Es wird daran gearbeitet, die Bedeutung der Brekzie zu bestimmen, einschlie?lich der ?berpr?fung der geologischen Protokolle der angrenzenden Bohrl?cher mit dem Ziel, eine Interpretation f?r dieses neue mineralisierte Wirtsgestein zu entwickeln.

 

Der Schwerpunkt der j?ngsten Bohrungen innerhalb des Gamma Blocks liegt auf der Erweiterung der Nickelmineralisierung 50C und 10C innerhalb dieser Tr?ge. Dieser neue hochgradige Goldschnittpunkt unterstreicht das Potenzial des Gamma Blocks, auch eine bedeutende Goldmineralisierung zu beherbergen. Weitere Bohrungen sind geplant, um die Ausdehnung und Kontinuit?t der bisher beschriebenen Mineralisierung, einschlie?lich dieses j?ngsten Goldabschnitts, zu beschreiben.

 

Abbildung 3: Schr?gschnitt (+/- 30 m) mit Blick nach Westen ?ber den s?dlichsten Bohrf?cher im Gamma-Block, der den Brekzienschnittpunkt im neuen Bohrloch G50-22-007NE hervorhebt (Standort siehe Abbildung 2).

 

 

 

Beta Block Drilling

 

Die Bohrungen konzentrierten sich auf die Aufwertung des Nickeltrogs 30C und der darunter liegenden Goldzone Larkin, erg?nzt durch ein einzelnes Erkundungsbohrloch, das auf eine Mineralisierung unterhalb des historischen Nickelminengebiets Beta West - dem westlichsten Rand der bekannten Nickelmineralisierung bei Beta Hunt - untersucht werden sollte.

 

Das Explorationsbohrloch EL-EA2-004AE best?tigte erfolgreich die Position der bekannten Zone Larkin und durchschnitt drei weitere breite Zonen mit Scher- und Quarzgangmineralisierungen, die zuvor westlich der Zone Larkin nicht gemeldet wurden. Die breiteste mineralisierte Zone (1,5 g/t auf 90,5 Metern) enth?lt einen Quarz-Feldspat-Porphyr, der mit Stockwork-Quarzg?ngen in Verbindung steht und eine Siliziumdioxid- und Pyritalteration aufweist, die den Wirtsbasalt ersetzt (siehe Abbildung 4).

 

Es wurde beobachtet, dass porphyrische Intrusionen bei Beta Hunt Abschnitte der mineralisierten Scherzone mit einer Breite von bis zu 5 bis 6 Metern ersetzen; in diesem Fall ist der Hauptporphyr jedoch 46 Meter breit. Der gesamte mineralisierte Abschnitt, einschlie?lich des angrenzenden Basalts, ist der breiteste (+1g/t) Abschnitt, der in den von Karora bei Beta Hunt durchgef?hrten Bohrungen gemeldet wurde. Diese neue Zone wurde bisher weder in der Tiefe noch entlang des Streichs durch Bohrungen erprobt und stellt m?glicherweise den verkr?mmten s?dlichen Versatz der Fletcher-Zone (siehe Karora-Pressemitteilung vom 16. September 2019) dar, die sich auf der Nordseite der Alpha-Island-Verwerfung befindet, und bietet eine neue, bedeutende M?glichkeit zur Erweiterung der Goldmineralressource bei Beta Hunt.

 

Das Potenzial f?r eine steile, scherungsbedingte neigungsabw?rts verlaufende Kontinuit?t in Verbindung mit den neuen Zonen westlich von Larkin wird durch die Mineralisierung unterst?tzt, die in Bohrloch EL-EA2-005AR unterhalb von EL-EA2-004AE durchschnitten wurde. Dieses Ressourcenerschlie?ungsbohrloch wurde konzipiert, um die Zone Larkin und die Mineralisierung unterhalb des Nickeltrogs 40C anzupeilen.

 

Die wichtigsten Ergebnisse1. der Tests westlich von Larkin sind im Folgenden aufgef?hrt:

 

-          EL-EA2-004AE: 1,5 g/t ?ber 90,5 Meter, einschlie?lich 3,2 g/t ?ber 13,1 Meter (einschlie?lich 50,9 g/t ?ber 0,4 Meter) und 2,7 g/t ?ber 6,0 m; 1,2 g/t ?ber 15 Meter

-          EL-EA2-005AR: 1,2 g/t ?ber 30,3 Meter, einschlie?lich 2,2 g/t ?ber 4,3 Meter

 

  1. Intervalll?ngen sind Bohrlochbreiten. Echte gesch?tzte Breiten k?nnen mit den verf?gbaren Informationen nicht bestimmt werden.

 

Abbildung 4: Querschnitt der Zone Larkin und der neu interpretierten mineralisierten Zonen unter den Nickeltr?gen 40C und Beta West mit Blick nach Norden (+/- 25 m), wobei die neuen Bohrergebnisse der L?cher EL-EA2-004AE und EL-EA2-005AR hervorgehoben werden. (siehe Abbildung 2 f?r die Lage).

 

 

 

Abbildung 5: Bohrkern EL-EA-004AE (342,1 Meter bis 350,9 Meter). Porphyrmineralisierung in einer neuen Zone unterhalb des Nickelminengebiets Beta West. Die Goldgehalte sind in g/t angegeben.

 

 

 

Im zentralen Bereich der Zone Larkin wurden im Rahmen von Infill-Bohrungen unterhalb des Nickeltrogs 30C weitere Mineralisierungen der Zone Larkin durchteuft, die die aktuelle Interpretation von zwei bis drei steil abfallenden, mineralisierten Zonen unterschiedlicher M?chtigkeit (3 bis 12 Meter) mit Abschnitten in Verbindung mit Biotit-Albit-Pyrit-ver?nderten, steil abfallenden Scherungszonen und schmalen, sich ausdehnenden Quarzadern best?tigen. Die bedeutenden Ergebnisse1. der j?ngsten Bohrungen sind unten aufgef?hrt:

 

-          EL-EA2-004AE: 4,7 g/t ?ber 5,0 Meter

-          BL19-17AR:  7,6 g/t ?ber 2,1 Meter

-          BL19-20AR:  74,0 g/t ?ber 1,0 Meter

 

  1. Intervalll?ngen sind gesch?tzte wahre Breiten

 

Konformit?tserkl?rung (JORC 2012 und NI 43-101)

 

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Stephen Devlin, FAusIMM, Group Geologist, Karora Resources Inc. gepr?ft und genehmigt, einer qualifizierten Person gem?? NI 43-101.

 

Bei Beta Hunt werden alle Bohrkernproben von Karora-Personal entnommen. Die Bohrkernproben f?r die Goldanalyse wurden in diesem Fall an ALS Laboratories, Perth, zur Aufbereitung und Untersuchung mittels 50-Gramm-Brandprobe versandt. Alle Gold-Diamantbohrproben, die zur Untersuchung eingereicht werden, enthalten mindestens eine Leerprobe und ein zertifiziertes Referenzmaterial (CRM") pro Charge sowie ein CRM oder eine Leerprobe pro 20 Proben. Bei Proben mit sichtbarer Goldmineralisierung wird nach der sichtbaren Goldmineralisierung ein grober Blindwert eingef?gt, um sowohl eine grobe Sp?lung vorzunehmen, um eine Verunreinigung nachfolgender Proben zu verhindern, als auch um zu pr?fen, ob das Gold von einer Probe zur n?chsten verschmiert ist, was m?glicherweise auf eine unzureichende Reinigung des Brechers und der M?hle zur?ckzuf?hren ist. Das Labor muss au?erdem mindestens 1:20 Nasssiebe an den pulverisierten Proben durchf?hren, um sicherzustellen, dass mindestens 90 % bei -75 ?m durchgehen. Die Proben f?r die Nickelanalyse werden zur Aufbereitung an SGS Australia Mineral Services in Kalgoorlie verschickt. Die Pulpe wird dann zur Untersuchung nach Perth transportiert. Die Analysetechnik ist ICP41Q, ein ICP-AES-Paket mit vier S?ureaufschl?ssen. Proben, die ?ber der oberen Nachweisgrenze (25.000 ppm Ni) liegen, werden mit der gleichen Technik und einer gr??eren Verd?nnung (ICP43B) erneut analysiert. Alle zur Nickeluntersuchung eingereichten Proben enthalten mindestens ein zertifiziertes Referenzmaterial (ZRM) pro Charge, wobei mindestens ein ZRM pro 20 Proben verwendet wird. Wenn bei den QAQC-Kontrollen Probleme festgestellt wurden, haben das Personal von Karora und die Labormitarbeiter von SGS und ALS die Probleme aktiv verfolgt und als Standardverfahren korrigiert.

 

?ber Karora Resources

 

Karora konzentriert sich darauf, die Goldproduktion bis 2024 auf 200.000 Unzen im Vergleich zu 2020 zu verdoppeln und die Kosten in seiner integrierten Beta Hunt Goldmine und Higginsville Gold Operations ("HGO") in Westaustralien zu senken. Bei der Aufbereitungsanlage in Higginsville handelt es sich um eine kosteng?nstige Aufbereitungsanlage mit einer Kapazit?t von 1,6 Mtpa, die bis 2024 auf eine geplante Kapazit?t von 2,5 Mtpa erweitert werden soll und von Karoras Untertage-Mine Beta Hunt und den Higginsville-Minen gespeist wird. Bei Beta Hunt befindet sich eine robuste Goldmineralressource und -reserve in mehreren Goldscharen, wobei die Goldabschnitte entlang einer Streichl?nge von 4 km in mehreren Richtungen offen sind. HGO verf?gt ?ber eine betr?chtliche mineralische Goldressource und -reserve sowie ein aussichtsreiches Landpaket von insgesamt etwa 1.800 Quadratkilometern. Das Unternehmen besitzt auch das hochgradige Projekt Spargos Reward, dessen Abbau voraussichtlich 2021 beginnen wird. Karora verf?gt ?ber ein starkes Board- und Managementteam, das sich auf die Schaffung von Aktion?rswert und einen verantwortungsvollen Bergbau konzentriert, wie Karoras Engagement f?r die Reduzierung von Emissionen in allen Bereichen des Unternehmens zeigt. Die Stammaktien von Karora werden an der TSX unter dem K?rzel KRR und am OTCQX-Markt unter dem K?rzel KRRGF gehandelt.

 

Vorsichtsma?nahme in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemitteilung enth?lt "zukunftsgerichtete Informationen", einschlie?lich, jedoch nicht darauf beschr?nkt, Aussagen bez?glich des Wachstumspotenzials der Mine Beta Hunt, der Ergebnisse der Explorations- und Erschlie?ungsarbeiten, der Liquidit?t und der Kapitalressourcen von Karora, der Produktionsprognosen und des Potenzials der Mine Beta Hunt, der Goldoperation Higginsville, des Projekts Aquarius und des Goldprojekts Spargos.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu f?hren k?nnen, dass die tats?chlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Karora wesentlich von den zuk?nftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedr?ckt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die sich auf das Ergebnis auswirken k?nnten, z?hlen unter anderem: zuk?nftige Preise und das Angebot an Metallen; die Ergebnisse von Bohrungen; die Unf?higkeit, das Geld aufzubringen, das notwendig ist, um die Ausgaben zu t?tigen, die f?r den Erhalt und die Weiterentwicklung der Grundst?cke erforderlich sind; (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen; allgemeine gesch?ftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unw?gbarkeiten; Ergebnisse von Explorationsprogrammen; Unf?lle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilit?t, Terrorismus, Aufst?nde oder Krieg; oder Verz?gerungen bei der Erlangung von beh?rdlichen Genehmigungen, prognostizierte Cash-Betriebskosten, Vers?umnisse bei der Erlangung von beh?rdlichen oder Aktion?rsgenehmigungen. Eine detailliertere Er?rterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu f?hren k?nnten, dass die tats?chlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, finden Sie in den Unterlagen, die Karora bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbeh?rden eingereicht hat, einschlie?lich des j?ngsten Jahresberichts, der auf SEDAR unter www.sedar.com verf?gbar ist.

 

Obwohl Karora versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu f?hren k?nnten, dass die tats?chlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu f?hren, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, gesch?tzten oder beabsichtigten abweichen. Karora lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zuk?nftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gr?nden, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

 

Vorsichtsma?nahme in Bezug auf den Bergbau in Higginsville

Eine Produktionsentscheidung im Higginsville-Goldbetrieb wurde von den fr?heren Betreibern der Mine getroffen, bevor die ?bernahme des Higginsville-Goldbetriebs durch Karora abgeschlossen wurde, und Karora traf eine Entscheidung, die Produktion nach der ?bernahme fortzusetzen. Diese Entscheidung von Karora, die Produktion fortzusetzen, und, soweit Karora bekannt ist, die fr?here Produktionsentscheidung basierten nicht auf einer Durchf?hrbarkeitsstudie der Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Durchf?hrbarkeit nachweist, und infolgedessen kann eine erh?hte Ungewissheit ?ber das Erreichen eines bestimmten Mineralgewinnungsniveaus oder die Kosten einer solchen Gewinnung bestehen, was erh?hte Risiken im Zusammenhang mit der Entwicklung einer kommerziell abbaubaren Lagerst?tte beinhaltet. Historisch gesehen haben solche Projekte ein viel h?heres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns. Es gibt keine Garantie daf?r, dass die erwarteten Produktionskosten erreicht werden k?nnen. Sollten die erwarteten Produktionskosten nicht erreicht werden, h?tte dies erhebliche nachteilige Auswirkungen auf den Cashflow und die zuk?nftige Rentabilit?t des Unternehmens. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass mit solchen Produktionsentscheidungen eine erh?hte Unsicherheit und ein h?heres Risiko eines wirtschaftlichen und technischen Misserfolgs verbunden sind.

 

F?r weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

 

Rob Buchanan      

Direktor, Investor Relations   

T: (416) 363-0649     

www.karoraresources.com

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

 

Tabelle 1(a): Beta Hunt Gold- Signifikante Ergebnisse - 1. August 2021 bis 31. Oktober 2021

(nur Beta- und Gamma-Bl?cke)

 

Ziel/Prospekt

Bohrung ID?

Teilintervall

Von (m)

Nach (m)

Bohrloch Intervall (m)

Gesch?tzte wahre Breite (m)

@ irw-press.com