Infinity Lithium Corporation, Infinity

Infinity Lithium Corporation Limited: Marktupdate: Pfade zu Lithiumhydroxid und -carbonat mit Batteriegehalt

13.07.2018 - 07:53:41

Infinity Lithium Corporation Limited: Marktupdate: Pfade zu Lithiumhydroxid und -carbonat mit Batteriegehalt.  Marktupdate: Pfade zu Lithiumhydroxid und -carbonat mit Batteriegehalt Höhepunkte -          Bestätigung der Partnerschaft und strategischen Ausrichtung nach Joint-Venture-Treffen in

Markets Conference, die kürzlich in den USA stattgefunden hat und von Infinity und großen Playern der Branche besucht wurde, bestätigt

 

-          Lithiumhydroxid-Optionsstudie abgeschlossen - Infinity wird mit Lithiumhydroxid-Rahmenuntersuchung als direkte Reaktion auf potenzielle strategische Investitions- und Abnahmeanforderungen seitens Player der Branche fortfahren

 

-          Mehrere Player investieren, um Europa zu einem bedeutsamen Produzenten von Lithium-Ionen-Batterien zu machen, und Infinity befindet sich in einer günstigen Lage und verfügt über die Flexibilität, die wachsenden Anforderungen zu erfüllen, um vom zurzeit geöffneten Fenster für strategische Investitionen profitieren zu können

 

-          Verfügbarkeit von chemischen Lithiumprodukten mit Batteriegehalt ist weiterhin eingeschränkt und zahlreiche Rohstofflieferanten prüfen die Machbarkeit nachgelagerter Verarbeitungsanlagen. Infinity befindet sich als vollständig integriertes Lithiumprojekt mit wichtiger Infrastruktur neben dem Standort weiterhin in günstiger Lage

 

-          Lithiumpreise werden voraussichtlich stabil bleiben und Infinity könnte Aktualisierungen seiner äußerst konservativen langfristigen Preisannahmen prüfen (finanzielle Modellierungsannahmen in der Rahmenuntersuchung von 10.000 US-Dollar pro Tonne)

 

 

Infinity Lithium Corporation Limited (?Infinity? oder das ?Unternehmen? - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298439) freut sich, ein Update und eine Beschreibung der erwarteten Entwicklungen bei San José bereitzustellen.

 

San José befindet sich zu 100 Prozent im Besitz von Tecnología Extremeña del Litio (?TEL?), einer Zweckgesellschaft, die im Rahmen des Joint Ventures zwischen Infinity und dem großen spanischen Bau- und Technikkonzern Sacyr S.A. (das ?JV?) gegründet wurde.

 

 

TEL hat bei den regionalen Behörden einen Antrag auf Erteilung einer Bergbaukonzession (Mining Licence Application, die ?MLA?) eingereicht, um einen vertikal integrierten Bergbau- und Verarbeitungsbetrieb bei San José zu errichten, der die Produktion von Lithiumprodukten mit Batteriegehalt anstrebt und der Region in puncto Arbeitsplätze und Wirtschaft beträchtliche Vorteile beschert.

 

Update der Lithiumcarbonat-Machbarkeitsstudie

Das JV, das San José erschließt, strebt nach wie vor das laufende Umweltgenehmigungsverfahren (Autorización Ambiental Unificada, die ?AAU?) und die MLA, die im vierten Quartal 2017 eingereicht wurde, sowie die laufende Machbarkeitsstudie (Feasability Study, die ?FS?) an. Kontinuierliche Fortschritte bei den technischen Arbeiten in Richtung Abschluss der FS ermöglichen es Infinity, eine 75-Prozent-Beteiligung am Projekt zu erwerben, und Sacyr / Valoriza Minería (?VM?), ein beitragender Partner der laufenden Ausgaben zu sein. Sacyr/VM haben die Option, ihren restlichen 25-Prozent-Anteil an Infinity zu einem bereits vereinbarten Preis zu verkaufen oder mit bevorzugten Vertragsrechten hinsichtlich der Errichtung mit dem JV fortzufahren.

 

Die Bohrungen und die technischen Feldarbeiten sind nun abgeschlossen. Wie bereits zuvor bekannt gegeben, wurde anhand der Verbesserungen des geotechnischen Verständnisses eine Reihe kleinerer Grubendesigns erstellt und folglich steilere Wandwinkel für das endgültige Grubendesign angewendet. Diese werden zurzeit bewertet und in ein finanzielles Modell integriert. Infinity ist zuversichtlich, dass es in Kürze über eine Grube berichten kann, deren gesamter Oberflächen-Störungsbereich erheblich kleiner ist, die aber trotzdem vergleichbare wirtschaftliche Ergebnisse aufweist, obwohl sie keine erneute Einreichung oder Änderung der zurzeit geprüften MLA erfordert.

 

Der Lithiummarkt und Lithiumhydroxid

Die Herausforderungen bei der Herstellung von Lithiumchemikalien mit Batteriegehalt wurden kürzlich deutlich, als die Marktanalysen auf historische Kapazitätsprognosen, die Nennkapazität sowie auf die tatsächliche Kapazität fokussiert waren. Produktionsanlagen, die in den 1990er Jahren geschlossen wurden, wurden mit einer zusätzlichen Kapazität, die durch Erweiterungen erzielt wurden, wieder in Betrieb genommen, was zu Produktionsproblemen und einer im Vergleich zur Nennkapazität geringeren Gewinnung führte.

 

San José ist ein vollständig integriertes Lithiumprojekt, das von der Erfahrung eines Lithium-Batteriechemikalienherstellers der ersten Generation profitiert. Das Projekt wird über eine eigens konzipierte Verarbeitungsanlage verfügen, bei der eine einzelne Rohstoffquelle verwendet wird, wodurch von Anfang des Projekts an das Problem einer Kreuzkontamination behoben und die Durchsatzrisiken vermindert wurden. Infinity profitiert außerdem von einer Anlage, die eigens für die Herstellung von Lithiumchemikalienprodukten mit Batteriegehalt konzipiert und errichtet wurde. Wave International, das eine branchenführende Erfahrung im Bereich der Technik und Konzipierung von Lithiumhydroxidanlagen der nächsten Generation vorweisen kann, hat die Lithiumhydroxid-Optionsstudie für Infinity durchgeführt.

 

Die Bedeutung der Fähigkeit, Lithiumhydroxid herzustellen, wurde bei der zehnten Lithium Supply and Markets Conference deutlich, die kürzlich in den USA stattgefunden hat und von Infinity und großen Playern der Branche besucht wurde, einschließlich Kathoden-, Batterie- und Elektrofahrzeughersteller. Mehrere Player investieren, um Europa zu einem bedeutsamen Produzenten von Lithium-Ionen-Batterien zu machen, und Infinity befindet sich in einer günstigen Lage und verfügt über die Flexibilität, die wachsenden Anforderungen zu erfüllen, um vom zurzeit geöffneten Fenster für strategische Investitionen profitieren zu können

 

Managing Director und CEO Adrian Byass sagte: ?Der Markt bietet Unternehmen nun die Möglichkeit, weltweit in Projekte zu investieren. Es wird immer wichtiger, bei der Deckung des Marktbedarfs flexibel zu sein und zu erkennen, dass das Fenster für Investitionen zurzeit geöffnet ist.?

 

Die Verfügbarkeit von chemischen Lithiumprodukten mit Batteriegehalt ist weiterhin eingeschränkt und zahlreiche Rohstofflieferanten untersuchen die Machbarkeit nachgelagerter Verarbeitungsanlagen. Infinity befindet sich als vollständig integriertes Lithiumprojekt mit einer wichtigen Infrastruktur neben dem Projektgebiet weiterhin in einer günstigen Lage.

 

Lithiumhydroxid-Optionsstudie & Rahmenuntersuchung

Infinity meldete kürzlich (ASX-Meldung vom 8. Juni 2016) das Ergebnis einer Lithiumhydroxidstudie als Ergänzung zur bestehenden Lithiumcarbonat- (Li2CO3)-Studie bei San José. Diese Studie verdeutlichte, dass San José im Bedarfsfall als Reaktion auf die sich verändernden Lithium-Ionen-Batterie-Technologien Lithiumhydroxid produzieren kann. Infinity geht davon aus, in der Lage zu sein, die Lithiumhydroxid-Optionsstudie in Richtung einer Lithiumhydroxid-Rahmenuntersuchung weiterzuentwickeln, um die wirtschaftlichen Ergebnisse der Abweichung im Prozessfließschema als Reaktion auf einen sich verändernden Batterietechnologiemarkt zu bestätigen.

 

Die Lithiumhydroxidmöglichkeit wurde als direkte Reaktion auf potenzielle strategische Investitions- und Abnahmeanforderungen weiterentwickelt und die Treffen bei der zehnten Lithium Supply and Markets Conference bestätigten, dass Kunden in der Kathodenproduktion und der Batterieherstellung immer mehr Lithiumhydroxid für Lithium-Ionen-Batterien mit höherer Energiedichte benötigen, um Elektrofahrzeuge mit größeren Reichweiten herzustellen.

 

Regionale Investitionen

Infinity erkennt beträchtliche Möglichkeiten in der Region Extremadura. Der Status der Region als ?vorrangige Zielregion? in der Europäischen Union (im Rahmen des aktuellen Finanzrahmens 2014 bis 2020) ermöglicht einen begünstigten Zugang zu Strukturfonds, um die Beschäftigung und die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Die erstklassige Lithiumressource, deren Nähe zu wichtiger Infrastruktur (die die machbare Einführung einer nachgelagerten Verarbeitung ermöglicht) sowie der Wunsch der regionalen Regierung, die Region attraktiv für Investitionen zu machen, bieten attraktive Rahmenbedingungen für eine Kathodenproduktion, eine Batterieherstellung oder für eine andere Branche, die synergetisch von einer strategischen Partnerschaft mit Infinity sowie von der Nutzung qualitativ hochwertiger Erträge des Projekts San José profitieren kann.

 

Zusammenfassung

Die Bohrungen bei San José sind abgeschlossen und die Arbeiten an der FS sind im Gange und stehen kurz vor dem Abschluss (und somit der Erfüllung der Earn-in-Bedingungen), wobei darauf hingewiesen werden muss, dass San José im Rahmen eines Joint Ventures zwischen Infinity und Sacyr / Valoriza Minería erschlossen wird. Für das Projekt wurde eine MLA eingereicht, die zurzeit von den zuständigen regionalen Behörden geprüft wird.

 

Die FS wird für die Herstellung von Lithiumcarbonat (Li2CO3) mit Batteriegehalt vor Ort durchgeführt. Die Testarbeiten haben auch gezeigt, dass bei der Produktion von Lithiumhydroxid Flexibilität besteht, um auf sich ändernde Marktbedingungen reagieren zu können.

 

Die technischen Arbeiten weisen darauf hin, dass Potenzial besteht, ein deutlich kleineres Oberflächenprofil zu erstellen und erheblich mehr wirtschaftliche Vorteile zu bieten. Infinity wird den Markt hinsichtlich der nächsten Fortschritte in den kommenden Wochen auf dem Laufenden halten.

 

Für Anfragen kontaktieren Sie bitte:


 


 

Adrian Byass

CEO, Managing Director

Tel.: +61 (0) 410 305 685

E-Mail: abyass@infinitylithium.com

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch 

www.resource-capital.ch 

 

Infinity Lithium Corporation

http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298439

ACN 147 413 956

ASX: INF

 

Erschließung der erstklassigen Lithium-Zinn-Lagerstätte San José in Europa

 

Directors:

 

Non-Executive Chairman

Kevin Tomlinson

 

Managing Director

Adrian Byass

 

Non-Executive Directors

Humphrey Hale

Dr. Eric Lilford

 

Company Secretary und Chief Financial Officer

Robert Orr

 

Kontaktdaten:

Level 1, 329 Hay Street Subiaco, Perth, Western Australia, 6008, Australia

Tel.: +61 (0) 86461 6350

 

E-Mail

admin@infinitylithium.com

 

Internet

www.infinitylithium.com

 

Erklärung der Sachverständigen

Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf Explorationsziele beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Jeremy Peters, FAusIMM CP (Mining, Geology), erstellt worden sind. Herr Peters hat ausreichende Berufserfahrung mit der Tagebau- und Tiefbauförderung, Exploration und Erschließung von Minerallagerstätten, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen (Competent Person) gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (JORC-Code, Ausgabe 2012) befähigen. Er hat den Projektstandort besichtigt und die Bohr-, Protokollierungs- und Probenahmeverfahren, die Infinity bei der Erfassung der Daten, die bei der Erstellung dieser Meldung herangezogen wurden, eingesetzt hat. Herr Peters ist ein Angestellter von Snowden Mining Industry Consultants und hat der namentlichen Nennung in dieser Meldung und dem Bericht in der vorliegenden Form zugestimmt.

 

Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die Mineralressourcen vom Dezember 2017 und die aktualisierten Schätzungen vom Mai 2018 beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Patrick Adams, FAusIMM CP (Geology), erstellt worden sind. Herr Adams hat ausreichende Berufserfahrung mit der Tagebau- und Tiefbauförderung, Exploration und Erschließung von Minerallagerstätten, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen (Competent Person) gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (JORC-Code, Ausgabe 2012) befähigen. Herr Adams hat den Projektstandort nicht besichtigt und hat sich auf die Bohr-, Protokollierungs- und Probenahmeverfahren, die Infinity bei der Erfassung der Daten, die bei der Erstellung dieser Meldung herangezogen wurden, eingesetzt hat, gestützt. Herr Adams ist Principal Geologist und Director bei Cube Consulting Pty Ltd und hat der namentlichen Nennung in dieser Meldung und dem Bericht in der vorliegenden Form zugestimmt.

 

Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Adrian Byass, B.Sc. Hons (Geol), B.Econ, FSEG, MAIG, einem Angestellten von Infinity Lithium Corporation Limited, erstellt oder geprüft worden sind. Herr Byass hat ausreichende Erfahrung, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen (Competent Person) gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (JORC-Code, Ausgabe 2012) befähigen. Herr Byass stimmt der Aufnahme der Inhalte auf Grundlage der von ihm erstellten Informationen in der erscheinenden Form und dem Zusammenhang in diese Pressemeldung zu.

 

Vorsorglicher Hinweis

 

Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Wörter wie ?erwarten?, ?fühlen?, ?glauben?, ?werden?, ?können?, ?erwarten? und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich machen. Diese Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über die zukünftige Produktion, Ressourcen oder Reserven und Explorationsergebnisse. Alle diese Aussagen sind bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die zum Großteil schwer vorherzusagen sind und die im Allgemeinen außerhalb des Einflussbereiches des Unternehmens liegen. Sie können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen ausgedrückt, impliziert oder projiziert werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem: (i) diejenigen, die sich auf die Auswertung der Bohrergebnisse, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuität der Minerallagerstätten und die Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen beziehen; (ii) Risiken in Bezug auf mögliche Schwankungen der Reserven, des Gehalts, der geplanten Abbauverwässerung und des Erzverlustes bzw. der Gewinnungsraten sowie Änderungen der Projektparameter bei weiterer Optimierung der Pläne; (iii) das Potenzial für Verzögerungen bei Explorations- oder Erschließungsaktivitäten oder dem Abschluss von Machbarkeitsstudien; (iv) Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen; (v) Risiken im Zusammenhang mit dem Versäumnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Konditionen eine angemessene Finanzierung zu sichern oder Verzögerungen bei der Einholung behördlicher Genehmigungen bzw. bei der Durchführung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten und (vi) andere Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Konzessionsgebieten und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Die Leser werden ausdrücklich darauf hinwiesen, sich nicht übermäßig auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da sie nur zum Datum dieses Dokuments gelten. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und zu veröffentlichen, um Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieses Dokuments eintreten, oder dem Eintreten bzw. Nichteintreten von Ereignissen Rechnung zu tragen.

 

Über Infinitys Lithiumprojekt

Infinity hat sich mit dem großen spanischen Konzern Sacyr und seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Valoriza Mineria im Rahmen eines Earn-In-Joint-Ventures für ein großes Lithium-Zinn-Projekt (San Jose) in Zentralspanien zusammengeschlossen. Infinity kann eine Beteiligung von bis zu 75 % an San Jose erwerben, indem das Unternehmen innerhalb von 4 Jahren eine Machbarkeitsstudie durchführt (stufenweise Aufwendungen in Höhe von etwa 6 Millionen AUD für 50 % und 75 %).

 

 

 

San Jose ist ein Lithium-Projekt, das sich in einem sehr fortgeschrittenen Stadium befindet. Das Projekt lagert in Lithium-Glimmer und beinhaltet eine JORC-konforme Lithiumcarbonatäquivalent- (LCÄ)-Ressource. Eine 1991 durchgeführte Machbarkeitsstudie definierte einen Tagebaubetrieb und ein Prozessfließschema, das die Produktion von Lithiumcarbonat anhand Säureauslaugung oder Sulfatkalzinierung vorgesehen hatte. Diese Untersuchung der Bohr-, Abbau- und Verarbeitungsarbeiten hebt das fortgeschrittene Stadium des Projekts sowie die Vorteile, die San Jose im Vergleich zu vielen anderen Hartgesteinsvorkommen bietet, hervor. Die Ressourcenschätzung für San Jose ist unten in Tabelle 1 dargestellt.

 

TabELle 1 mineralressource fÜr San Jose, cutoff-wert von 0,1 % angewendet

Kategorie

Tonnen (Mio. t)

Li (%)

Li2O (%)

Sn ppm

angezeigt

59,0

0,29

0,63

217

abgeleitet

52,2

0,27

0,59

193

GESAMT

111,3

0,28

0,61

206

Schätzung anhand des gewöhnlichen Kriging-Verfahrens. Anmerkung: Aufgrund von Rundungen können sich leichte Diskrepanzen ergeben.

 

Snowden Mining (2017) und Cube Consulting schätzten die gesamte Mineralressource für die Lithiumlagerstätte San Jose anhand von gewöhnlichen Kriging-Interpolationsmethoden und wendeten dabei einen Cutoff-Wert von 0,1 % Li an@ irw-press.com