Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Traton, DE000TRAT0N7

(Im 1.

10.05.2021 - 18:36:26

WDH/AKTIE IM FOKUS: Traton nach Zahlen robust - Hohe Prämie für MAN-Aktien

FRANKFURT - Die Aktien von Traton haben am Montag mit Kursgewinnen auf die ausführlichen Zahlen zum ersten Quartal und ein Abfindungsangebot für die verbliebenen MAN -Aktionäre reagiert. Während die Traton-Aktien im frühen Xetra-Handel um 1,6 Prozent zulegten, sprangen die Stammaktien von MAN um fast 30 Prozent in die Höhe.

Den MAN-Aktionären sollen als Abfindung 70,68 Euro je Stamm- oder Vorzugsaktie geboten werden. Ein Händler betonte, eine Offerte der Volkswagen -Nutzfahrzeugtochter sei für dieses Jahr erwartet worden. Ein weiterer Börsianer sprach angesichts dessen, dass beide Aktien am Freitag nahe 55 Euro geschlossen hatten, von einer ordentlichen Prämie. Seiner Ansicht nach dürfte sie auf viel Akzeptanz stoßen.

Was die Zahlen von Traton betrifft, war bereits bekannt, dass die Erholung von der Corona-Krise zum Jahresauftakt weiter Fahrt aufgenommen hat. Nun wurde ergänzt, dass sich der gute Jahresstart auch beim Auftragseingang positiv niedergeschlagen hat. "81 700 Aufträge innerhalb eines Quartals sind das beste Ergebnis, das die Traton Group bislang erzielt hat", erklärte Vorstandschef Matthias Gründler.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

EU-Nutzfahrzeugmarkt brummt weiter. So wurden im Mai mit 165 363 rund 51 Prozent Fahrzeuge mehr registriert als ein Jahr zuvor, wie der Branchenverband Acea am Donnerstag in Brüssel bekanntgab. Im April hatte die Wachstumsrate noch bei 180 Prozent gelegen. In den ersten fünf Monaten des Jahres liegt die Wachstumsrate bei 43,9 Prozent. BRÜSSEL - In der EU sind im Mai erneut deutlich mehr Nutzfahrzeuge zugelassen worden als im Vorjahr - auch wenn die Wachstumsrate hinter der vom April zurückbleibt. (Boerse, 24.06.2021 - 08:03) weiterlesen...

VW-Betriebsratschefin Cavallo für Transparenz bei höheren Gehältern. "Es wird natürlich zu Nachfragen und Diskussionen kommen", sagte sie der "Zeit" (Donnerstag) mit Blick auf den anstehenden Untreue-Prozess zur Freigabe mutmaßlich überzogener Betriebsratsvergütungen durch vier Personalmanager, der im September beginnen soll. "Wir werden das weiterhin offen und transparent diskutieren." Bisherige Prüfungen des Themas in Schiedsverfahren hätten ergeben, dass die Gehälter wohl "in Ordnung" gewesen seien. WOLFSBURG/HAMBURG - Die neue VW -Betriebsratschefin Daniela Cavallo will sich für Transparenz bei den Gehältern auch hoher Belegschaftsvertreter in Europas größtem Autokonzern einsetzen. (Boerse, 23.06.2021 - 15:23) weiterlesen...

Porsche-Chef Blume: Entscheidung zu Bugatti steht bevor. Das kündigte VW -Konzernvorstand und Porsche-Chef Oliver Blume am Montag in Weissach bei Stuttgart an. Im ersten Halbjahr solle eine Entscheidung fallen. Dabei liege man voll im Zeitplan. WEISSACH - Der Volkswagen -Konzern will über die Zukunft der Luxusmarke Bugatti bis Ende Juni entscheiden. (Boerse, 21.06.2021 - 12:35) weiterlesen...