Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MetalsTech Limited, Hervorragende

Hervorragende Bohrfortschritte in der Sturec-Goldmine

07.09.2020 - 06:09:32

Hervorragende Bohrfortschritte in der Sturec-Goldmine. Highlights  -          UGA-01 wurde in einer Tiefe von 346,05 m mit einer ausgezeichneten Kernausbeute von durchschnittlich > 95%

 

-          UGA-01 wurde in einer Tiefe von 346,05 m mit einer ausgezeichneten Kernausbeute von durchschnittlich > 95% abgeschlossen

 

-          161 Proben von UGA-01 wurden zur Gold- und Multielementanalyse an das Labor geschickt

 

-          UGA-02 befindet sich derzeit in einer Tiefe von ~260 m und hat die interpretierte Zielzone in etwa 110 m Tiefe mit einer ausgezeichneten Kernausbeute von durchschnittlich > 90% durchschnitten

 

-          UGA-01 und UGA-02 wurden so konzipiert, dass sie die Explorationszielzone in einer Tiefe von etwa 80 m bzw. 60 m entlang der Senke von STOR 3.11 durchschneiden und eingrenzen, welche hist. folgendes Abschnitte durchschnitten hat:

 

  • 89,0 m bei 6,9 g/t Au und 23,6 g/t Ag in 114 m bis 203 m Tiefe (~65 m tats?chliche M?chtigkeit) unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von 3 g/t Au

 

  • innerhalb eines breiteren Abschnitts von

 

  • 137,3m @ 4,6g/t Au und 16,5g/t Ag von 67,7m bis 205m im Bohrloch (~100m wahre M?chtigkeit) unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,3g/t Au

 

ACHTUNG: Die oben zitierten Mineralisierungsabschnitte stammen aus historischen Bohrl?chern und es gibt keine Gewissheit, dass sich die Mineralisierung bis zu dem Gebiet fortsetzt, das UGA-01 und UGA-02 entlang des interpretierten Einfalls durchschnitten haben.

 

Der Vorsitzende von MetalsTech, Russell Moran, kommentierte den Fortschritt der Bohrungen wie folgt:

 

?Wir sind zuversichtlich, dass uns die ersten drei bis vier Bohrl?cher unseres Bohrprogramms einen guten ?berblick ?ber die Zielexplorationszone geben werden, die darauf ausgelegt ist, STOR 3.11 aufzusp?ren, das eine enorme Goldmineralisierung aufwies. Seit wir mit den ersten Bohrungen begonnen haben, haben wir ein zunehmendes Interesse sowohl von den lokalen Gemeinden in der Slowakei, die f?r die Entwicklung von Sturec von Bedeutung sind, als auch von der internationalen Bergbaugemeinde, insbesondere von strategischen chinesischen Gruppen, erhalten. Angesichts des fortgeschrittenen Charakters von Sturec, die sich bereits einer bedeutenden Ressource von Weltrang r?hmt, sind wir uns bewusst, dass wir unsere Bem?hungen angemessen auf die Explorationsaktivit?ten aufteilen, was uns die M?glichkeit gibt, unsere Chancen in dem Projekt zu demonstrieren und aktualisierte Machbarkeitsarbeiten zu unterst?tzen, aber auch wichtige Diskussionen mit potenziellen strategischen Stakeholdern zu f?hren, die den Wert der Sturec-Goldmine erkennen.?

 

MetalsTech Limited (ASX: MTC) (das Unternehmen oder MTC) freut sich, den Aktion?ren ein weiteres Update zu seinem ersten Bohrprogramm aus der zu 100% unternehmenseigenen Sturec-Goldmine (Sturec) zur Verf?gung zu stellen.

 

Zwischenbericht zu den Bohrungen

 

Das erste Bohrloch des ersten Bohrprogramms von MTC, UGA-01, wurde in einer Tiefe von 346,05 m mit einer ausgezeichneten Kernausbeute (durchschnittlich > 95%) abgeschlossen. Die Bohrkragen-Details der Bohrl?cher des aktuellen Bohrprogramms sind in Tabelle 1 dargestellt. 161 Proben (einschlie?lich 6 QA/QC-Proben) von UGA-01 wurden an das Labor geschickt.

 

Das zweite Bohrloch, UGA-02, befindet sich derzeit in einer Tiefe von ~260 m (geplant ist eine Fortsetzung auf etwa 400 m) und macht gute Fortschritte mit einer ausgezeichneten Kernausbeute (durchschnittlich > 90%).

 

Tabelle 1: Details zum Bohrkragen

Name des Bohrlochs

Easting (m)

Northing (m)

RL = relative Ebene (m)

Nullpunkt

Azi? (?TN)

Neigung (?)

Aktuelle Tiefe (m)

Geplantes Ende des Bohrlochs (m)

UGA-01

-435.852

-1.230.204

656

S-JTSK/ Krovak

21

-53

346,05 EOH

~350

UGA-02

-435.852

-1.230.204

656

S-JTSK/ Krovak

22

-46

~260

~400

 

Das aktuelle Diamantbohrprogramm wurde konzipiert, um ein bisher unerforschtes Gebiet entlang des Streichens/Einfallens der nach S?den abfallenden, hochgradigen Goldzone zu erproben, die innerhalb der bestehenden Mineralressource bei Sturec beobachtet wurde.

 

Das erste Bohrloch (UGA-01) war geplant, um die interpretierte Erweiterung der hochgradigen abfallenden Zone von etwa 80 m entlang des Einfallens des historischen Bohrlochs STOR 3.11 und am Rande der vor kurzem bekannt gegebenen Mineralressourcensch?tzung JORC (2012) f?r Sturec zu erproben.

 

STOR 3.11 durchschnitt 89,0 m mit 6,9 g/t Au und 23,6 g/t Ag in einer Tiefe von 114 m bis 203 m (~65 m tats?chliche M?chtigkeit) unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von 3 g/t Au innerhalb eines breiteren Abschnitts von 137,3 m mit 4,6 g/t Au und 16,5 g/t Ag in einer Tiefe von 67,7 m bis 205 m (~100 m tats?chliche M?chtigkeit) unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,3 g/t Au.

 

Siehe ASX-Ank?ndigung vom 21. April 2020 mit dem Titel ?MetalsTech Targets High Grade Gold Zone?.

 

Am Rand der Mineralressource ist die mineralisierte Zone in dieser interpretierten hochgradigen abfallenden Zone etwa 80-100 m breit, wie aus den Ergebnissen von STOR 3.11 oben und in Abbildung 2b hervorgeht. Das erste Bohrloch wurde jedoch aufgrund der Lage des unterirdischen Bohrstandorts im Verh?ltnis zur Explorationszielzone in einem spitzen Winkel zur mineralisierten Zone geplant. Dies bedeutet, dass es im Erfolgsfall ein viel m?chtigeres Mineralisierungsintervall als die tats?chliche M?chtigkeit durchschneiden wird. Die wahre M?chtigkeit jeder durchschnittenen Mineralisierung wird gesch?tzt, sobald die Untersuchungsergebnisse vorliegen und interpretiert wurden.

 

Das zweite Bohrloch (UGA-02) war geplant, um die interpretierte Erweiterung der hochgradigen abfallenden Zone in einer Tiefe von etwa 60 m entlang des Einfalls von dem historischen Bohrloch STOR 3.11 und etwa 45 m neigungsaufw?rts von UGA-01 zu erproben.

 

Auf der Grundlage der geologischen Modellierung durchschnitten diese Bohrl?cher bei UGA-01 in einer Tiefe von etwa 210 m und bei UGA-02 in einer Tiefe von 170 m das aktuelle Mineralressourcen- Wireframe (Abbildung 2) und sollten bis etwa 330 m @ irw-press.com