Brenntag, DE000A1DAHH0

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg sieht die Wachstumschancen von Brenntag nicht mehr ganz so rosig wie zuvor.

24.02.2017 - 11:42:24

ANALYSE/Berenberg: Wachstumsaussichten von Brenntag eingetrübt - Abstufung. Dies gelte vor allem für den nordamerikanischen Markt, wo der Chemikalienhändler fast die Hälfte seines operativen Gewinns (Ebita) erwirtschafte, schrieb Analyst Josh Puddle in einer Studie vom Freitag. Zwar profitiere Brenntag vom Konjunkturoptimismus in Nordamerika seit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten. Das strukturell bedingte Wachstum in der Region sei aber begrenzter als früher.

Zudem sei Brenntag im Vergleich zum niederländischen Wettbewerber IMCD weniger profitabel und habe auch in puncto Übernahmen weniger Chancen auf lukrative Deals. Diese Aspekte seien in der gegenwärtigen Bewertung der Aktie, die sich allein seit Mitte November um rund ein Viertel verteuert habe, noch nicht eingepreist. Deshalb stufte er das Papier von "Buy" auf "Hold" ab.

Das Kursziel erhöhte der Experte jedoch von 53 auf 56 (Kurs: 54,86) Euro. Er begründete dies mit seiner leicht erhöhten Ergebnisprognose für das laufende Jahr sowie der Verlagerung der Bewertungsbasis von 2017 auf 2018. Grundsätzlich sieht Puddle im Chemikalienhandel ein hochattraktives, krisenfestes und liquiditätssteigerndes Geschäftsfeld.

Mit der Empfehlung "Hold" sieht Berenberg ein begrenztes Aufwärts- oder Abwärtspotenzial ohne einen unmittelbaren Kurstreiber für die Aktie./edh/mis/fbr

Analysierendes Institut Berenberg.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!