Aumann, DE000A2DAM03

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg sieht den auf die Autobranche spezialisierten Maschinenbauer Aumann nach starken Quartalszahlen in einem besseren Licht.

15.05.2018 - 12:35:24

ANALYSE: Berenberg sieht Aumann auf Erholungskurs - Aktie hoch auf 'Buy'. Analyst Gerhard Orgonas lobte in einer am Dienstag vorliegenden Studie vor allem das starke Wachstum und die bessere Berechenbarkeit des so wichtigen Geschäfts mit der E-Mobilität. Deshalb erhöhte er seine 2018er Profitabilitätsprognose (bereinigte Ebit-Marge) für dieses Segment von 11 auf 13 Prozent.

Zudem hob der Experte seine Umsatz- und Gewinnschätzungen für das Gesamtunternehmen der Jahre 2018 bis 2020 an. Die Geschäftsziele des Autozulieferers für das Gesamtjahr 2018 hält Orgonas für konservativ und rechnet mit einer Aufwärtsrevision im weiteren Jahresverlauf.

Angesichts der schwachen Kursentwicklung der vergangenen Monate sieht Orgonas nun einen günstigen Einstiegszeitpunkt für potenzielle Anleger. Er stufte die Aktie von "Hold" auf "Buy" hoch und nannte ein Kursziel von 70 Euro. Auch nach dem aktuellen Kurssprung der Aumann-Papiere um rund 5 Prozent auf 61 Euro signalisiert dies noch ein Aufwärtspotenzial von rund 15 Prozent.

Mit der Empfehlung "Buy" sieht Berenberg auf Sicht von zwölf Monaten ein nachhaltiges Kurspotenzial von mehr als 15 Prozent für die Aktie./edh/ag/jha/

Analysierendes Institut Berenberg.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!