NOKIA, FI0009000681

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Nokia mit "Buy" und einem Kursziel von 5,50 Euro in die Bewertung aufgenommen.

11.04.2018 - 08:23:24

ANALYSE-FLASH: Berenberg startet Nokia mit 'Buy' und Ziel 5,50 Euro. Der Netzwerkausrüster habe in den letzten fünf Jahren sein Geschäftsprofil erfolgreich geändert und sich damit neu erfunden, schrieb Analyst Josep Bori in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Nunmehr besäßen die Finnen im Branchenvergleich das breiteste Produktportfolio.

Datum der Analyse: 10.04.2018

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nokia schrumpft weiter - hohe Ziele können Kursrutsch nicht verhindern. Im ersten Quartal waren die Geschäftsergebnisse zum Teil weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Anleger ließen die Papiere daraufhin zunächst fallen. Nokia vertröstet auf die zweite Jahreshälfte, in der es endlich aufwärts gehen soll - auch dank des neuen Mobilfunkstandards 5G. ESPOO - Dem Netzwerkausrüster Nokia brechen auch im neuen Jahr weiter Umsätze und Erträge weg. (Boerse, 26.04.2018 - 12:36) weiterlesen...

Nokia steckt noch immer in den roten Zahlen - Hoffnung auf 5G. Im Zeitraum Januar bis März gingen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent auf 4,93 Milliarden Euro zurück, wie das Unternehmen am Donnerstag im finnischen Espoo mitteilte. Analysten hatten zwar mit einem weiteren Minus gerechnet - nicht aber in diesem Ausmaß. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn sank zudem um ein Drittel auf 239 Millionen Euro. Unter dem Strich fiel der Verlust mit 188 Millionen Euro immerhin deutlich geringer aus als ein Jahr zuvor. ESPOO - Der Netzwerkausrüster Nokia hat nach wie vor mit sinkenden Umsätzen und Erträgen zu kämpfen. (Boerse, 26.04.2018 - 08:12) weiterlesen...

Ericsson profitiert von Sparkurs - Aktie hebt ab. So fielen die Zahlen für das erste Quartal deutlich besser aus als von Analysten erwartet. Dabei profitierte der Konzern von Ekholms striktem Sparkurs. Die Aktie hob am Freitagmorgen ab und lag zuletzt mit rund 14 Prozent im Plus. STOCKHOLM - Die Bemühungen des Vorstandschefs Börje Ekholm, den kriselnden Netzwerkausrüster Ericsson wieder in die Spur zu bringen, beginnen sich auszuzahlen. (Boerse, 20.04.2018 - 10:02) weiterlesen...

Ericsson profitiert von Sparkurs - Umsatzrückgang schwächt sich ab. Zudem zahlte sich der Sparkurs inklusive dem Abbau Tausender Stellen aus: Der Verlust ging deutlich zurück, und die von Analysten viel beachtete Bruttomarge zog deutlich an. Mit 34,2 Prozent fiel sie zudem besser aus, als von Bloomberg befragte Experten erwartet hatten. Die Verbesserungen im ersten Quartal seien ermutigend, sagte Vorstandschef Börje Ekholm am Freitag in Stockholm bei der Vorlage der Quartalszahlen. STOCKHOLM - Hoffnungsschimmer für den kriselnden schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson : Der Umsatzschwund fiel zum Jahresauftakt geringer aus als zuletzt. (Boerse, 20.04.2018 - 08:04) weiterlesen...