Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Teamviewer, DE000A2YN900

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Teamviewer von 51 auf 61 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

15.07.2020 - 09:29:29

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Teamviewer auf 61 Euro - 'Buy'. Er werde zunehmend optimistischer, was den Einsatz von Fernwartungssoftware auch nach der Corona-Pandemie betrifft, schrieb Analyst Gustav Froberg in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.07.2020 / 16:37 / GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ROUNDUP/Teamviewer-Chef sieht 'Weckrufe' für Digitalisierung in Deutschland. Es gebe derzeit schon eine ganze Reihe sehr spannender Start-Ups im Softwarebereich, die schon eine gewisse Größe bekommen hätten, sagte Vorstandschef Oliver Steil am Dienstagabend in Frankfurt vor Journalisten. Die traditionell starke deutsche Industrielandschaft stehe vor einem Wandel. "Ich glaube, es wird sich jetzt ändern, weil wir in vielen dieser großen Industrieunternehmen sehen, dass (...) Software Name of the Game ist." Viele Universitäten bildeten in dieser Richtung aus. "Und deshalb wird sich da was verschieben." Covid, Umweltdebatte und E-Mobilität seien "Weckrufe", die gehört worden seien. FRANKFURT - Der Chef des Softwareanbieters Teamviewer erwartet für die deutsche Wirtschaft einen Digitalisierungsschub. (Boerse, 16.09.2020 - 12:48) weiterlesen...

Teamviewer-Chef sieht 'Weckrufe' für Digitalisierung in Deutschland. Es gebe derzeit schon eine ganze Reihe sehr spannender Start-Ups im Softwarebereich, die schon eine gewisse Größe bekommen hätten, sagte Vorstandschef Oliver Steil am Dienstagabend in Frankfurt vor Journalisten. Die traditionell starke deutsche Industrielandschaft stehe vor einem Wandel. "Ich glaube, es wird sich jetzt ändern, weil wir in vielen dieser großen Industrieunternehmen sehen, dass (...) Software Name of the Game ist." Viele Universitäten bildeten in dieser Richtung aus. "Und deshalb wird sich da was verschieben." Covid, Umweltdebatte und E-Mobilität seien "Weckrufe", die gehört worden seien. FRANKFURT - Der Chef des Softwareanbieters Teamviewer erwartet für die deutsche Wirtschaft einen Digitalisierungsschub. (Boerse, 16.09.2020 - 12:18) weiterlesen...