Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RATIONAL AG, DE0007010803

HAMBURG - Der Großküchenausstatter Rational hat nach Einschätzung der Privatbank Berenberg glänzende Geschäftsaussichten.

18.10.2021 - 11:04:25

ANALYSE: Neues Berenberg-Kursziel für Rational signalisiert viel Potenzial. Er stufte die Aktie daher von "Hold" auf "Buy" hoch. Die Aktie sei zwar im historischen Vergleich schon hoch bewertet, aber angesichts des langfristigen Potenzials immer noch nicht teuer, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Montag vorliegenden Studie. Lorrain hob sein Kursziel deutlich von 625 auf 1170 Euro an und liegt damit gut 43 Prozent über dem aktuellen Bewertungsniveau und auch über dem bisherigen Rekordhoch bei 1033,50 Euro aus dem August.

Rational dürfte seine Position als Weltmarktführer mit einem globalen Marktanteil von 40 bis 50 Prozent gut verteidigen können, da kein Konkurrent eine vergleichbare Technologie anbiete, meint Lorrain. Er sieht angesichts der zunehmenden Bedeutung der Kosten für Restaurantbetreiber und der Marktdurchdringung außerhalb Europas noch viel Luft nach oben.

Beim Umsatz traut Lorrain Rational bis 2030 ein jährliches Umsatzwachstum von rund acht Prozent zu. Er hob zudem seine operativen Ergebnisprognosen (Ebit) für 2021 sowie die beiden kommenden Jahre deutlich an. Die Margen dürften damit auf Dauer bei 26 bis 27 Prozent bleiben. Der hohe Bewertungsaufschlag zur Konkurrenz sei vor diesem Hintergrund gerechtfertigt, so der Experte.

Mit der Empfehlung "Buy" sieht Berenberg auf Sicht von zwölf Monaten ein nachhaltiges Kurspotenzial von mehr als 15 Prozent für die Aktie./gl/ajx/jha/

Analysierendes Institut Berenberg.

Veröffentlichung der Original-Studie: 15.10.2021 / 16:39 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

@ dpa.de