Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Norma Group, DE000A1H8BV3

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Norma Group nach der Prognosesenkung von 62 auf 42 Euro eingestampft, die Einstufung aber auf "Buy" belassen.

22.07.2019 - 12:03:24

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für Norma Group auf 42 Euro - 'Buy'. Nach dem Kursrutsch erschienen die Papiere des Autozulieferers nicht teuer, schrieb Analyst Franz Schall in einer am Montag vorliegenden Studie.

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.07.2019 / 08:15 / MESZ

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Verbindungstechnikspezialist Norma kappt Prognose - Aktie rutscht ab. Der Erlös werde dieses Jahr ohne Wechselkurseffekte sowie den Kauf oder Verkauf von Unternehmensteilen um 2 bis 4 Prozent sinken. Zuvor hatte der Spezialist für Verbindungssysteme noch einen Umsatz auf Vorjahresniveau in Aussicht gestellt. MAINTAL - Der Zulieferer Norma Group am Donnerstag in Maintal mitteilte. (Boerse, 18.10.2019 - 16:22) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Umsatzwarnung lässt Norma Group abrutschen. Zuletzt büßten sie 3,7 Prozent auf 29,80 Euro ein. Sie wurden damit zum Schlusslicht im Kleinwerte-Index SDax . Zuvor hatten sie bis auf 32,26 Euro zugelegt. FRANKFURT - Ein in Aussicht gestellter Umsatzrückgang hat am Donnerstagnachmittag die Aktien der Norma Group auf Talfahrt geschickt. (Boerse, 17.10.2019 - 15:15) weiterlesen...

KORREKTUR: Norma kommt weiter unter Druck - Organischer Umsatzrückgang (Korrigiert wird, dass Norma im SDax rpt SDax gelistet ist.) (Boerse, 17.10.2019 - 15:09) weiterlesen...

KORREKTUR: Autozulieferer Norma muss Prognose erneut kappen. (Korrigiert wird, dass Norma im SDax rpt SDax gelistet ist.) KORREKTUR: Autozulieferer Norma muss Prognose erneut kappen (Boerse, 17.10.2019 - 15:08) weiterlesen...

Norma kommt im dritten Quartal weiter unter Druck - Organischer Umsatzrückgang. Der Umsatz legte zwar im Jahresvergleich um 2,2 Prozent auf 274 Millionen Euro zu, wie das MDax -Unternehmen am Donnerstag in Maintal aus Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Allerdings war das vor allem Wechselkurseffekten zu verdanken, ohne diese sowie Zu- und Verkäufe wäre der Erlös um 0,1 Prozent geschrumpft. Das Unternehmen senkte daraufhin auch erneut seine Jahresprognose. Besonders gelitten habe der Konzern unter dem Einbruch des Geschäfts in den USA, wo unter anderem Streiks wichtiger Kunden aus der Pkw- und Lkw-Bereich belasteten. Vom Umsatz blieb vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen nur 14,1 Prozent als Gewinn übrig. Die Ebita-Marge hatte vor einem Jahr noch 16 Prozent betragen. MAINTAL - Der Autozulieferer und Verbindungsspezialist Norma Group hat im dritten Quartal unter schlechten Geschäften mit der Autoindustrie gelitten. (Boerse, 17.10.2019 - 14:55) weiterlesen...

Autozulieferer Norma muss Prognose erneut kappen. Erneut muss das Unternehmen seine Prognosen für das laufende Jahr zusammenstreichen. Nun wird mit einem klaren Umsatzrückgang gerechnet, wie der MDax -Konzern am Donnerstag in Maintal mitteilte. Der Erlös wird dieses Jahr ohne Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe um 2 bis 4 Prozent sinken. Vorher hatte der Spezialist für Verbindungssysteme noch einen Umsatz auf Vorjahresniveau in Aussicht gestellt. MAINTAL - Der Zulieferer Norma Group gerät immer stärker in den Sog schwacher Geschäfte in der Autoindustrie. (Boerse, 17.10.2019 - 14:47) weiterlesen...