EV Resources Ltd., EV

H?hepunkte:- Umfassendes Kartierungs- und Probennahmeprogramm bei Christina abgeschlossen ?

27.02.2023 - 11:05:25

EV Resources Limited: Wolframgehalte von bis zu 15,9 % bei Wolfram-Zinn-Projekt Christina

(?EVR? oder das ?Unternehmen?) freut sich, ein Update hinsichtlich der Analyseergebnisse von weiteren 339 Gesteinsproben bekannt zu geben, die im Rahmen eines umfassenden Probennahmeprogramms beim Zinn-Wolfram-Projekt Christina in Marokko sowohl an der Oberfl?che als auch untertage entnommen wurden.

 

Es wurden insgesamt 439 Proben von Quarzerzg?ngen mit einer M?chtigkeit von Zentimetern bis Metern (manche Proben mit sichtbarer Wolframit- und Scheelitmineralisierung), von Mikroerzg?ngen mit einer M?chtigkeit von Millimetern bis Zentimetern sowie von Zwei-Glimmer-Muttergranit in unmittelbarer N?he der Erzg?nge entnommen. Zahlreiche Erzg?nge von den vielversprechendsten Abschnitten der Konzessionen wurden kartiert, untersucht und beschrieben.

 

Die Ergebnisse von 100 der 439 Proben wurden am 17. November 2022 gemeldet (siehe ASX-Pressemitteilung ?Further High Grade Results at the Christina Tin-Tungsten Project?), w?hrend die restlichen 339 Probenergebnisse in dieser Pressemitteilung bekannt gegeben werden.

 

Map

Description automatically generated

Abb. 1: Standort von Projekt Christina, Position der Proben, Wolframanalyseergebnisse, Quarzerzg?nge

 

Map

Description automatically generated

Abb. 2: Standort von Projekt Christina, Position der Proben, Zinnanalyseergebnisse, Quarzerzg?nge

 

Geologischer Bericht

 

Das Zinn- und Wolfram-Basisexplorationsprojekt Christina liegt etwa 120 km ?stlich von Casablanca in Marokko. EVR hat sich eine Option auf ein umfassendes Gebiet von 48 km? im Rahmen einer Konzession gesichert, wovon ein Teil zu einer Abbaukonzession umgewandelt wird.

 

Im Projektgebiet wurde in den 1930er- bis zu den fr?hen 1980er-Jahren sporadisch Bergbau betrieben ? in einigen nahezu vertikalen Sch?chten bis zu 120 m unterhalb der Oberfl?che und in mindestens drei horizontalen Stollen mit einer L?nge von bis zu 150 m. Das Erz wurde von Hand sortiert ? es war nie eine Anlage in Betrieb. Innerhalb der Konzessionen wurde keine moderne Exploration durchgef?hrt.

 

Die Lagerst?tte befindet sich im s?dlichen Teil des granitischen Harzintrusionskomplexes Zaer. Die Mineralisierung steht mit einem grobk?rnigen Zwei-Glimmer-Granit in Zusammenhang, der h?ufig greisenisiert ist, eine kalihaltige Alteration aufweist und eine lokal hohe Dichte an quarzigen Mikroerzg?ngen aufweist.

 

Der Schwerpunkt der Kartierung der Struktur und Geologie lag zun?chst auf den besser bekannten zentralen Bereichen der Konzessionen (siehe Abb. 1), wo der Gro?teil des historischen Abbaus und der Gewinnung stattgefunden hatte. Die Kartierungs- und Probennahmearbeiten wurden anschlie?end auf den Norden und S?den erweitert, wobei mehrere mineralisierte Erzg?nge entdeckt wurden, die anscheinend noch nie erkundet oder abgebaut worden waren.

 

Die Kartierungen haben einen von Nordwesten nach S?dosten verlaufenden, 1 bis 3 km m?chtigen Korridor mit ungef?hr in Ost-West-Richtung verlaufenden Quarzerzg?ngen und Mikroerzg?ngen nachgewiesen, die h?ufig mineralisiert sind. Es gibt nur sehr wenige Erzg?nge, die nicht in Ost-West-Richtung verlaufen. Der s?dwestliche Teil der Konzessionen liegt oberhalb von Biotitgranit, der eine geringere H?ffigkeit f?r eine Mineralisierung aufzuweisen scheint. Die nord?stlichen und ?stlichen Teile der Konzessionen liegen zwar oberhalb des ?u?erst vielversprechenden Zwei-Glimmer-Granits, wurden jedoch aufgrund der landwirtschaftlichen Deckschicht in dieser Phase nicht untersucht.

 

Analyseergebnisse

 

In Tab. 1 ist eine Zusammenstellung der Analyseergebnisse von Wolfram- und Zinnelementen in allen 439 Proben aufgef?hrt, die w?hrend des gesamten Kartierungs- und Probennahmeprogramms entnommen wurden. Die Nummern, Beschreibungen und Koordinaten f?r den letzten Satz von 339 Proben sind in Hellblau hervorgehoben.

 

Wolfram (W):

Von den 339 Proben, die von den Quarzerzg?ngen des Projekts Christina entnommen wurden, wiesen 22 Werte von ?ber 1 % W auf, w?hrend weitere 37 Proben zwischen 0,1 und 1 % W ergaben.                                                                              

 

Von den insgesamt 439 Proben, die w?hrend des Programms entnommen wurden, wiesen 36 Werte von ?ber 1 % W auf (einschlie?lich vier Proben, die die obere RFA-Erfassungsgrenze von 15,9 % W ?berschritten haben) und weitere 51 Proben ergaben Werte zwischen 0,1 und 1 % W.  Der Durchschnittswert aller 439 Proben wurde mit 0,45 % W berechnet, einschlie?lich der unproduktiven Granitproben.

 

Zinn (Sn):

Von den 339 neuen Proben wiesen sechs Werte von ?ber 0,5 % Sn auf, mit einem H?chstwert von 1,4 % Sn, w?hrend weitere 23 Proben Werte in einem Bereich von 0,1 bis 0,5 % Sn ergaben.

 

Von den insgesamt 439 entnommenen Proben wiesen sechs Werte von ?ber 0,5 % Sn und 37 Werte von ?ber 0,1 bis 0,5 % Sn auf. Der Durchschnittswert aller 439 Proben liegt bei 0,04 % Sn, einschlie?lich der Proben von unproduktivem Granit.

 

N?chste Schritte

 

Es wurde ein Erkundungs-Diamantenexplorationsprogramm auf etwa 2.500 m konzipiert, um die abw?rtsgerichteten Erweiterungen der mineralisierten Quarzerzg?nge zu erproben und in interpretierte strukturelle Gruben zu bohren, die m?glicherweise eine Mineralisierung beherbergen.

 

Gem?? dem Abkommen von EVR hinsichtlich des Erwerbs des Projekts Christina hat EVR das Recht, seine Option auf den Erwerb von 60 % von Skiait Mining, dem 100-%-Eigent?mer des Zinn-Wolfram-Projekts Sokhret Allal (?Christina?), auszu?ben. (Siehe ASX-Pressemitteilung ?EVR to Acquire Christina Tin - Tungsten Project in Morocco? vom 26. Mai 2022).

 

Das Unternehmen wurde dar?ber informiert, dass die endg?ltige Umweltgenehmigung f?r die Abbaukonzession unmittelbar bevorsteht. Die Bohrungen werden so bald wie m?glich nach dem Erhalt dieser Genehmigung beginnen.

 

Bevorstehende Neuigkeiten

 

Es ist davon auszugehen, dass die folgenden Aktivit?ten in den n?chsten Monaten beim Projekt Christina stattfinden werden, vorbehaltlich von ?nderungen oder Verz?gerungen, die au?erhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen k?nnten.

 

-          M?rz 2023: Erteilung von Umweltgenehmigung

-          April 2023: Beginn von Bohrungen

 

ENDE

 

Weitere Informationen erhalten Sie ?ber:

 

Luke Martino

Non-Executive Chairman

Tel: +61 8 6489 0600

E: luke@evresources.com.au

 

Adrian Paul

Executive Director

Tel: +61 8 6489 0600

E: adrian@evresources.com.au

 

Link zur englischen Originalmeldung: https://cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02636526-6A1138112?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

 

Diese ASX-Meldung wurde vom Board von EV Resources Limited zur Ver?ffentlichung freigegeben.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Aussagen bez?glich der Pl?ne von EVR in Bezug auf seine Mineralgrundst?cke und Programme sind zukunftsgerichtete Aussagen. Es kann nicht garantiert werden, dass die Pl?ne von EVR f?r die Erschlie?ung seiner Mineralgrundst?cke wie derzeit erwartet verlaufen werden. Es kann auch nicht zugesichert werden, dass EVR in der Lage sein wird, das Auftreten zus?tzlicher Mineralressourcen zu best?tigen, dass sich eine Mineralisierung als wirtschaftlich erweisen wird oder dass eine Mine auf einem der Mineralgrundst?cke von EVR erfolgreich entwickelt werden wird. Die Leistung von EVR kann von einer Reihe von Faktoren beeinflusst werden, die au?erhalb der Kontrolle des Unternehmens und seiner Directors, Mitarbeiter und Auftragnehmer liegen. Diese Aussagen beinhalten, beschr?nken sich jedoch nicht auf Aussagen ?ber die zuk?nftige Produktion, Ressourcen oder Reserven und Explorationsergebnisse. Alle diese Aussagen unterliegen bestimmten Risiken und Ungewissheiten, von denen viele schwer vorhersehbar sind und die im Allgemeinen au?erhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, was dazu f?hren k?nnte, dass die tats?chlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert bzw. prognostiziert wurden. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten geh?ren unter anderem: (i) jene, die sich auf die Interpretation von Bohrergebnissen, die Geologie, den Gehalt und die Kontinuit?t von Mineralvorkommen und die Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen beziehen, (ii) Risiken, die sich auf m?gliche Schwankungen der Reserven, des Gehalts, der geplanten Bergbauverw?sserung und des Erzverlustes oder der Gewinnungsraten sowie auf ?nderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pl?ne beziehen, (iii) das Potenzial f?r Verz?gerungen bei Explorations- oder Erschlie?ungsaktivit?ten oder beim Abschluss von Machbarkeitsstudien, (iv) Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen, (v) Risiken im Zusammenhang mit dem Vers?umnis, rechtzeitig und zu akzeptablen Bedingungen eine ad?quate Finanzierung zu erhalten, oder Verz?gerungen bei der Erlangung von beh?rdlichen Genehmigungen oder beim Abschluss von Erschlie?ungs- oder Bauaktivit?ten und (vi) andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Liegenschaften und der Gesch?ftsstrategie des Unternehmens. Unsere Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Datum dieses Dokuments gelten, und wir ?bernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu ?berarbeiten und zu verbreiten, um Ereignisse oder Umst?nde nach dem Datum dieses Dokuments oder das Eintreten oder Nichteintreten von Ereignissen zu ber?cksichtigen.

 

Erkl?rung der sachkundigen Person

 

Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Baker Khudeira, einem Mitglied des Australian Institute of Mining and Metallurgy (MAusIMM Nummer 230652), zusammengestellt wurden. Herr Khudeira ist ein Berater von EVR. Herr Khudeira verf?gt ?ber ausreichende Erfahrungen, die f?r die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerst?tte, um die es hier geht, sowie f?r die T?tigkeit, die er aus?bt, relevant sind, um als sachkundige Person gem?? der Definition in der Ausgabe 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" qualifiziert zu sein. Herr Khudeira erkl?rt sich damit einverstanden, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen in der Form und in dem Zusammenhang, in dem sie erscheinen, wiedergegeben werden.

 

Compliance-Erkl?rung

 

Diese Pressemitteilung enth?lt Informationen ?ber das Wolfram-Zinn-Projekt Christina, die einer ASX-B?rsenmeldung vom 21. September 2022 und 17. November 2022 entnommen wurden und in ?bereinstimmung mit der Ausgabe 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" ("2012 JORC Code") berichtet werden. EVR best?tigt, dass ihr keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der urspr?nglichen ASX Pressemitteilung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen.

 

Table 1. Assay Results for 439 Samples from the Christina Project

 

Sample No.

Description

Easting

Northing

Sn

W

 

 

 

 

 

 

 

w = wolframite; sch = scheelite; fsp = feldspar

X

Y

ppm

ppm

ZX 001

major vein from trench, with w

-6.742668

33.194482

2500

19850

ZX 002

major vein from trench level, greyish quartz with w

-6.742917

33.194553

490

23900

ZX 003

massive quartz vein, 130cm, traces of w

-6.743308

33.194587

130

32

ZX 004

quartz vein, 40cm, finely disseminated w?

-6.741815

33.194565

17

12

ZX 005

40cm wide corridor of quartz, granite, traces of w (2,5m distance from ZX004)

-6.741811

33.194534

29

34

ZX 006

anastomosing quartz veins, 4-48cm, minor w

-6.743372

33.194604

918

4730

ZX 007

quartz vein, traces of w

-6.743678

33.194711

4150

593

ZX 008

quartz vein, 1cm

-6.744520

33.194600

25

7

ZX 009

quartz vein, w

-6.744955

33.195192

2950

21900

ZX 010

quartz vein, 1,5cm

-6.745090

33.194380

25

21

ZX 011

quartz vein, traces of w

-6.745950

@ irw-press.com