Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Granada Gold Mine Inc., Granada

Granada Gold berichtet ?ber aktuellen Stand des Bohrprogramms: Bis zu 7,16 g / t auf 5,60 m und 95,00 g / t Gold auf 0,50 m durchteuft

07.09.2021 - 17:56:01

Granada Gold berichtet ?ber aktuellen Stand des Bohrprogramms: Bis zu 7,16 g/t auf 5,60 m und 95,00 g/t Gold auf 0,50 m durchteuft.  Diese neuen Abschnitte best?tigen die Kontinuit?t der Goldmineralisierung entlang der Hauptgangstruktur ?stlich von Pit #1 und belegen die Ausdehnung der hochgradigem Goldmineralisierung. Rouyn Noranda, Q.C., 7. September 2021 - Granada

hochgradigem Goldmineralisierung.

 

Rouyn Noranda, Q.C., 7. September 2021 - Granada Gold Mine Inc. (TSXV: GGM) (OTC: GBBFF) (Frankfurt: B6D) (das ?Unternehmen? oder ?Granada?) freut sich, zus?tzliche Bohrergebnisse aus seinem laufenden Bohrprogramm auf dem Goldprojekt Granada bekannt zu geben, wobei mehrere neue Untersuchungsergebnisse aus den Bohrl?chern der Serie 200 mit Gehalten von bis zu 7,16 g/t Au auf 5,60 m und 95,00 g/t Au auf 0,50 m vorliegen.

 

Highlights des Bohrprogramms

-          Die Bohrl?cher der Serie 200 (GR-21-05, GR-21-09, GR-21-10 und GR-21-11) waren darauf ausgelegt, die Variabilit?t der Goldmineralisierung der Hauptgangzone innerhalb der ?stlichen Erweiterung von Pit #1 durch Bohrungen entlang der Neigung der Struktur zu bestimmen.

-          Diese Untersuchungsergebnisse best?tigen die signifikante Ausdehnung der lokalisierten hochgradigen Goldmineralisierung innerhalb der Struktur und belegen die Kontinuit?t der Mineralisierung ?ber viel breitere Abschnitte bis zu 263 m neigungsabw?rts der Hauptzone unterhalb von Pit #1.

-          Die zuvor ver?ffentlichten Ergebnisse von GR-21-05 zeigten einen Gehalt von 3,49 g/t auf 30,50 m (davon 66,54 g/t auf 0,50 m (Pressemitteilung vom 21. Juni 2021) und 12,61 g/t auf 16,50 m (davon 62,06 g/t auf 0,50 m), wobei die neuen Ergebnisse 12,76 g/t auf 1,00 m und 3,53 g/t auf 1,50 m ergaben.

-          GR-21-09 durchteufte 4,11 g/t auf 3,00 m, 3,24 g/t auf 1,50 m, 34,20 g/t auf 1,40 m, einschlie?lich 95,00 g/t auf 0,50 m.

-          GR-21-10 durchteufte 3,73 g/t auf 4,00 m, 7,16 g/t auf 5,60 m und 1,58 g/t auf 3,25 m.

-          GR-21-11 durchteufte 2,65 g/t auf 3,0 m.

 

?Die Untersuchungsergebnisse aus diesen Bohrl?chern best?tigten die Kontinuit?t entlang der Hauptstruktur und best?tigten die Tiefe der hochgradigen Goldmineralisierung. Dies untermauert unsere Annahme, dass unsere Goldgehalte und -vorkommen kontinuierlich sind und eine betr?chtliche M?chtigkeit der Zone zeigen?, sagte Frank J. Basa, P.Eng., President und CEO.

 

Die mineralisierte Zone unterhalb der ?stlichen Erweiterung von Pit #1 enth?lt eine Reihe mehrerer Erzg?nge mit sulfidmineralisierten H?fen. Die Zone enth?lt 3 verschiedene subparallele mineralisierte Erzg?nge, die im Westen mit der ehemaligen Pit #1 zusammenlaufen. Die wahre M?chtigkeit dieser mineralisierten Strukturen schwankt zwischen 2 und 11 m. Die Hauptzone dieser 3 Strukturen ist das, was mit den Bohrl?chern der Serie 200 getestet wurde.

 

 

Abbildung 1: Karte mit Bohrloch- und Untersuchungsstandorten ?stlich von Pit #1

 

 

Tabelle 1: Probendetails

 

Bohrloch-ID

Zielort

von (m)

bis (m)

L?nge (m)

Au (g/t)

GR-21-05

Hauptzone Pit #1

37,5

54,00

16,50

12,61

einschlie?lich

Hauptzone Pit #1

39,75

40,50

0,75

23,52

einschlie?lich

Hauptzone Pit #1

43,00

43,50

0,50

62,08

einschlie?lich

Hauptzone Pit #1

44,50

45,00

0,50

23,64

einschlie?lich

Hauptzone Pit #1

46,50

47,00

0,50

31,26

einschlie?lich

Hauptzone Pit #1

51,00

51,50

0,50

27,86

GR-21-05

Hauptzone Pit #1

79,00

109,50

30,50

3,49

einschlie?lich

Hauptzone Pit #1

109,00

109,50

0,50

66,54

GR-21-05

Hauptzone Pit #1

188,50

189,50

1,00

12,76

GR-21-05

Hauptzone Pit #1

261,00

262,50

1,50

3,53

GR-21-09

Hauptzone Pit #1

21,00

24,00

3,0

4,11

GR-21-09

Hauptzone Pit #1

87,00

88,50

1,50

3,24

GR-21-09

Hauptzone Pit #1

115,60

117,00

1,40

34,20

einschlie?lich

Hauptzone Pit #1

116,10

117,00

0,50

95,00

GR-21-10

Hauptzone Pit #1

42,50

46,50

4,00

3,73

einschlie?lich

Hauptzone Pit #1

46,00

46,50

0,50

22,80

GR-21-10

Hauptzone Pit #1

60,00

65,60

5,60

7,16

GR-21-10

Hauptzone Pit #1

109,00

112,25

3,25

1,58

GR-21-11

Hauptzone Pit #1

23,50

26,05

2,55

0,78

 

Die Bohrl?cher der Serie 200 wurden mit einem Azimut von 10-30 Grad nach Norden ausgelegt, um die Erzgangstrukturen zu durchbohren, und zwar nicht schr?g. Normalerweise sind die Bohrl?cher nach S?den ausgerichtet, die so ausgelegt sind, dass sie die Strukturen in einem hohen Winkel mit einem Azimut im allgemeinen Bereich von 170-190 Grad durchteufen. Fr?here Abschnitte in dieser Struktur ergaben 6,95 g/t Gold auf 3,50 Metern (wahre M?chtigkeit) in Bohrloch GR-11-380 (Pressemitteilung vom 18. September 2012) und 11,45 g/t Gold auf 33,00 Metern in Bohrloch GR-19-A (Pressemitteilung vom 9. Januar 2020). Die Gehalte, die wir in den Bohrl?chern der Serie 200 sehen, best?tigen die Gehalte, die zuvor in anderen Bohrprogrammen gefunden wurden, und best?tigen die Kontinuit?t der Goldmineralisierung. Es zeigt auch, dass es sich bei dem System um ein Multi-Gang-System handelt (im Gegensatz zu einem einzelnen diskreten Gang). Aus diesem Grund variiert die wahre M?chtigkeit der Goldmineralisierung bei Granada erheblich von kleinen hochgradigen Abschnitten, wie 95,00 g/t auf 0,50 m, bis hin zu sogar 0,31 g/t auf 301 m (Pressemitteilung vom 18. September 2012), abh?ngig von der Position innerhalb des Konzessionsgebiets und dem f?r die Berechnung verwendeten Cutoff-Gehalt.

 

Lage

 

Das Goldprojekt Granada befindet sich in der N?he von Rouyn-Noranda, neben der produktiven Scherzone Cadillac Break, die sich in Pontiac-Metasedimentgestein, Granit und j?ngeren Syenitschwellen entlang der Scherzone Granada (LONG Bars Zone) befindet. Das Projekt befindet sich auf der gleichen Seite der Cadillac Fault wie das Konzessionsgebiet Canadian Malartic, das in der Vergangenheit zwischen 1935 und 2010 12,7 Millionen Unzen Gold produziert hat, mit zus?tzlichen 5 Millionen Unzen mit Stand vom 18. Juni 2020 (Canadian Malartic Technical Report vom 25. M?rz 2021 und Le Citoyen vom 19. Juni 2020).

 

Qualifizierter Sachverst?ndiger

 

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Claude Duplessis, P.Eng., einem Mitarbeiter von GoldMinds Geoservices Inc. und Mitglied des Qu?bec Order of Engineers, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverst?ndiger gem?? der Vorschrift National Instrument 43-101 gepr?ft.

 

Qualit?tskontrolle und Berichtsprotokolle

 

Alle gemeldeten NQ-Kernanalyseergebnisse der Keile der Bohrungen aus dem Jahr 2020 wurden entweder mittels Ein-Kilogramm-Brandprobe mit metallischem Sieben ? entweder mit AA- (Atomabsorptions)-Abschluss oder gravimetrischem Abschluss - ermittelt. Dies erfolgte im Labor von SGS in Vancouver (British Columbia), wobei die Probenvorbereitung in Val d?Or (Qu?bec) erfolgt. Die Analyseergebnisse 2021 wurden von der Laboreinrichtung von ALS in Val d?Or ermittelt. Die Brandprobe-Analysemethode mit metallischem Sieben wird von Geologen oder geologischen Ingenieuren gew?hlt, wenn die Proben sichtbares Gold enthalten. Das Bohrprogramm, die Qualit?tssicherung/Qualit?tskontrolle (?QS/QK?) sowie die Interpretation der Ergebnisse werden von qualifizierten Sachverst?ndigen (Qualified Persons) unter Anwendung von Verfahren gem?? National Instrument 43-101 und den besten Praktiken der Branche durchgef?hrt. Zus?tzlich zur QS/QK des Labors werden zu QS/QK-Zwecken dieses Programms jeder 20. Probe Standard- und Leerproben hinzugef?gt.

 

Mineralressourcensch?tzung

 

Am 15. M?rz 2021 ver?ffentlichte das Unternehmen eine aktualisierte Ressourcensch?tzung gem?? NI 43-101 f?r das Goldprojekt Granada (siehe Pressemitteilung vom 29. Januar 2021) mit insgesamt 713.000 Unzen Gold an nachgewiesenen, angedeuteten und vermuteten Ressourcen. Diese Sch?tzung enth?lt 351.000 Unzen Gold in den Kategorien nachgewiesen, angedeutet und vermutet f?r den Tagebau und 362.000 Unzen Gold in den Kategorien nachgewiesen, angedeutet und vermutet f?r den Untertagebau. Weitere Informationen finden Sie in Tabelle 2 unten. Quellenangabe f?r Bericht: ?Granada Gold Project Mineral Resource Estimate Update, Rouyn-Noranda, Quebec, Canada?, erstellt von Yann Camus, P.Eng., und Maxime Dup?r?, B.Sc, P.Geo., Mitarbeiter von SGS Canada Inc., g?ltig zum 15. Dezember 2020, unterzeichnet zum 15. M?rz 2021.

 

Tabelle 2: Mineralressourcensch?tzung mit Tonnen, durchschnittlichem Gehalt und Unzen Gold

 

Typ

Kategorie

Tonnen

Durchschnittl. Gehalt (g/t)

Goldunzen

Tagebau

Nachgewiesen

3.756.000

1,89

228.000

Angedeutet

1.357.000

2,55

111.000

Nachgewiesen + Angedeutet

5.113.000

2,06

339.000

Vermutet

34.000

11,29

12.000

Unterirdisch

Nachgewiesen

37.000

@ irw-press.com