Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

GR Silver Mining Ltd., GR

GR Silver Mining gibt Bohrergebnisse im Gebiet San Juan bekannt

17.02.2021 - 13:34:23

GR Silver Mining gibt Bohrergebnisse im Gebiet San Juan bekannt. -          2,5 m @ 2.195 g/t Ag, 1.12 g/t Au (2.316 g/t AgEq[i])einschlie?lich 0,85 m @ 5.600 g/t Ag, 1,04 g/t Au (5.709 g/t AgEq)-          3,4 m @ 578

g/t Au (2.316 g/t AgEq[i])

  • einschlie?lich 0,85 m @ 5.600 g/t Ag, 1,04 g/t Au (5.709 g/t AgEq)

-          3,4 m @ 578 g/t Ag, 0,20 g/t Au, 0,5 % Pb, 1,3 % Zn (655 g/t AgEq)

 

17. Februar 2021 - Vancouver, BC ? GR Silver Mining Ltd. (TSXV: GRSL, FRANKFURT: GPE, OTCQB: GRSLF) (?GR Silver Mining? oder das ?Unternehmen?) ? freut sich, die Ergebnisses seines j?ngsten Bohrprogramms im Gebiet San Juan sowie Ergebnisse zu neuen Proben aus historischen, ebenfalls in San Juan durchgef?hrten, Bohrungen aus dem im Alleinbesitz des Unternehmens befindlichen Silberprojekt Plomosas (?Plomosas Project?) in Sinaloa, Mexiko, bekanntzugeben.

 

Nach fr?her im Programm durchgef?hrten Bohrungen an neuen mineralisierten Zonen in San Juan (siehe Pressemitteilung vom 23. November 2020 - https://grsilvermining.com/wp-content/uploads/2020/11/11-20-23_GR-Silver-News-Release_Final.pdf), definieren die neuesten Bohrungen weiterhin hochgradige epithermale Silber-Gold-Mineralisierung im Gebiet San Juan und die Ausdehnung des mineralisierten Trends nach S?den in Richtung des nahegelegenen Erzganges San Francisco. Sie best?tigen dar?ber hinaus hochgradige Silbererzg?nge nahe der Oberfl?che, die in die bevorstehende Ressourcensch?tzung einbezogen werden (Abbildung 1).

 

GR Silver Mining President und CEO, Marcio Fonseca, erl?uterte: ?Das Unternehmen hat ein viel gr??eres epithermales System im Gebiet San Juan des Projekts Plomosas definiert. Die neuesten Bohrdaten am Erzgang San Francisco beschreiben zus?tzliche Zonen epithermaler Erzg?nge und hydrothermaler Brekzien, mit einer Ausdehnung der bestehenden Strukturen 200 Meter in s?dlicher Richtung. Die Integration des San Juan-Gebietes mit potenziell zu akquirierenden Konzessionen zwischen den Projekten San Marcial und Plomosas umrei?t einen anf?nglichen 4 Kilometer langen nord-s?dlich verlaufenden Mineralisierungskorridor im Besitz des Unternehmens. Dieser Korridor stellt nur einen von neun mineralisierten Korridoren dar, in denen das Unternehmen Explorationsarbeiten zum Silberprojekt Plomosas durchf?hrt. Unser Bohrprogramm f?r das Jahr 2021 konzentriert sich auf Ressourcensch?tzung f?r die Bergbaugebiete San Juan und Plomosas sowie auf potenzielle hochgradige Silber-Gold-Entdeckungen in den neun bisher im Projekt Plomosas identifizierten mineralisierten Korridoren?.

 

Die durch die Bohrarbeiten best?tigten Silberabschnitte im Gebiet San Juan definieren ein ?berwiegend silberreiches epithermales System (Tabelle 1). Vor kurzem durchgef?hrte Arbeiten des Unternehmens deuten darauf hin, dass das Gebiet San Juan ein ?u?erst ressourcenreiches epithermales System ist. Erkundungsarbeiten vor Ort, die mehrere flache ehemalige edelmetallhaltige Sch?chte entdeckten, unterst?tzen diese Annahme. Das Gebiet San Juan umfasst ein 2 Kilometer langes in nord-s?dlicher Richtung verlaufendes epithermales System, parallel zum Erzgangsystem im Bergbaugebiet Plomosas (Abbildungen 1 und 2).

 

Bohrergebnisse am Erzgang San Francisco zeigen einen nord-s?dlichen Trend mit einer Reihe von Aufschl?ssen, die mehrere Phasen von Erzg?ngen, Stockwerken und Brekzien enthalten. Diese Aufschl?sse liegen etwa 200 Meter s?dlich des Erzganges San Juan mit einer m?glichen Ausdehnung des mineralisierten Systems entlang des Streichens (Abbildung 1). Die Bohrergebnisse in dieser Pressemitteilung lassen auch vermuten, dass ein gro?es epithermales System in Richtung auf die zu akquirierenden Konzessionen zwischen den Projekten Plomosas und San Marcial weiterverl?uft (siehe Pressemitteilung vom 1. Februar 2021 - https://grsilvermining.com/wp-content/uploads/2021/02/GR-Silver-News-Mako-SPAFinal.pdf).

 

Abbildung 1: Lageplan ? Bohrstandorte im Gebiet San Juan

 

A screen shot of a video game

Description automatically generated with medium confidence

 

Figure 2: Plomosas Project - Location Map of 9 Mineralized Corridors

 

Map

Description automatically generated

 

In der folgenden Tabelle sind die Bohrergebnisse angef?hrt, die voraussichtlich in der bevorstehenden Ressourcensch?tzung f?r das Gebiet San Juan ber?cksichtigt werden.

 

Tabelle 1: Analyseergebnisse der Oberfl?chen- und Untertagebohrl?cher ? Pressemeldung vom 17. Februar 2021

 

 

Bohrloch-Nr.

 

Typ

von (m)

bis (m)

Bohrl?nge (m)

Ag g/t

Au g/t

Pb %

Zn %

Cu %

Ag?q g/t

SJS-16

SURF

236,4

238,9

2,5

2,195

1,12

na

na

0,3

2,316

einschlie?l.

238,0

238,9

0,9

5,600

1,04

na

na

0,1

5,709

SJS17-01

SURF

132,5

141,3

8,8

87

0,31

0,8

1,9

na

201

SJS18-03

SURF

260,3

261,4

1,1

244

0,53

1,0

2,1

0,4

418

SFS20-01

SURF

0,0

22,0

22,0

70

0,15

0,3

0,3

na

108

SFS20-02

SURF

0,0

15,0

15,0

42

0,10

0,3

0,2

na

69

LR2D-06

SURF

157,3

160,7

3,4

578

0,20

0,5

1,3

na

655

einschlie?l.

157,3

159,7

2,4

770

0,07

0,7

1,8

0,1

854

LCS18-15

SURF

316,8

325,5

8,7

0,3

0,03

na

0,4

na

 

LCS18-14-A

SURF

446,2

464,5

18,3

2,0

0,06

0,1

0,7

na

 

 

Da die endg?ltige Interpretation der 3D-Orientierung der Mineralisierung unvollst?ndig ist, sind die wahren M?chtigkeiten zu diesem Zeitpunkt unbekannt und werden als Bohrl?ngen angegeben. Silber?quivalent (Ag?q) basiert auf langfristigen Gold-, Silber-, Zink-, Blei- und Kupferpreisen von 1.600 US-Dollar pro Unze Gold, 16,50 US-Dollar pro Unze Silber, 0,85 US-Dollar pro Pfund Zink, 0,95 US-Dollar pro Pfund Blei und 3,00 US-Dollar pro Pfund Kupfer. Die metallurgischen Gewinnungsraten werden als 90 Prozent f?r Ag, 95 Prozent f?r Au, 78 Prozent f?r Pb, 70 Prozent f?r Zn und 70 Prozent f?r Cu angenommen. S?mtliche Zahlenwerte wurden gerundet. Die Ergebnisse wurden nicht gedeckelt und sind nicht verw?ssert. SURF = Oberfl?chenbohrung. ?na? = keine nennenswerten Ergebnisse.

 

In der folgenden Tabelle sind die Einzelheiten zu den Standorten der in dieser Pressemeldung gemeldeten Bohrl?cher zusammengefasst.

 

Tabelle 2: Standorte der Bohrl?cher ? Pressemeldung vom 17. Februar 2021

 

Bohrloch-Nr.

Rechtswert (m)

Hochwert (m)

RL (m)

Neigung (?)

Azimut (?)

Tiefe (m)

SJS-16

448352

2550753

1024

-90

0

298

SJS17-01

448218

2550666

952

@ irw-press.com