Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gold Terra Resource Corp., Gold

Gold Terra durchschneidet 9,03 g / t auf 5 Meter in der hochgradigen Lagerst?tte Crestaurum im Goldprojekt Yellowknife City, Northwest Territories

13.01.2021 - 14:09:38

Gold Terra durchschneidet 9,03 g/t auf 5 Meter in der hochgradigen Lagerst?tte Crestaurum im Goldprojekt Yellowknife City, Northwest Territories. 13. Januar 2021, Vancouver, B.C. - Gold Terra Resource Corp. (TSX-V: YGT; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF) ("Gold Terra" oder das "Unternehmen" - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/gold-terra-resource-corp/ ) gibt die

2021, Vancouver, B.C. - Gold Terra Resource Corp. (TSX-V: YGT; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF) ("Gold Terra" oder das "Unternehmen" - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/gold-terra-resource-corp/ ) gibt die Ergebnisse von 9 Bohrl?chern bei der hochgradigen Goldlagerst?tte Crestaurum auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Yellowknife City Gold ("YCG") in der N?he der Stadt Yellowknife, NWT, bekannt (Link zurPlanansicht). Die Goldlagerst?tte Crestaurum ist ein fortgeschrittenes Explorationsziel, das sich in derselben gro?en mineralisierten Systemreihe befindet wie die in der Vergangenheit produzierenden Minen Con und Giant, die insgesamt 14 Millionen Unzen Gold produziert haben. (Abbildung 1)

 

 

Abbildung 1 - Crestaurum-Lagerst?tte und Con-Scherung

 

Die 9 Bohrl?cher mit einer Gesamtl?nge von 1062 Metern erprobten die Crestaurum-Hauptscherungsstruktur in geringer Tiefe auf einer Streichl?nge von 900 Metern und erprobten auch hochgradige sekund?re Scherungen und Spaltungen in der h?ngenden Wand und der Fu?wand der Hauptscherung.

 

President und CEO David Suda sagte: "Die Lagerst?tte Crestaurum ist wahrscheinlich eine Erweiterung der Scherzone Con, die in der fr?heren produzierenden Mine Con etwa 1 Mio. Unzen Gold produzierte. Die 2020 durchgef?hrten Bohrungen bei der Lagerst?tte Crestaurum identifizierten mehrere Adersysteme von nahe der Oberfl?che bis etwa 250 m unterhalb der Oberfl?che. Aufgrund dieser Ergebnisse sind wir zuversichtlich, dass die Crestaurum-Lagerst?tte in der Zukunft ein betr?chtliches Tagebauszenario beherbergen k?nnte.? Im Jahr 2021 werden wir uns weiterhin auf die Erweiterung unserer YCG-Ressource konzentrieren und die Bohrungen auf unserem Ziel mit der h?chsten Priorit?t, dem Campbell Shear, unmittelbar s?dlich der ehemals produzierenden Mine Con (5 Millionen Unzen), wieder aufnehmen. Sowohl die Campbell-Scherung als auch die Con-Scherung sind aufgrund der hochgradigen Natur der ehemals produzierenden Goldlagerst?tten au?ergew?hnlich."

 

Highlights beim Bohren

 

Bohrloch GTCR20-104 durchschnitt 9,03 g/t Au auf 5 Metern, einschlie?lich 23,7 g/t Au auf 1,0 Metern innerhalb einer mineralisierten Scherzone, die Quarzadern mit sichtbarem Gold enth?lt. Das Bohrloch befindet sich etwa 40 Meter neigungsaufw?rts und 25 Meter s?dlich von GTCR20-103, das 9,60 g/t auf 4,0 m durchteufte (NR 9. Dezember 2020). Dar?ber hinaus durchteufte Bohrloch GTCR20-105 5,84 g/t Au auf 2 Metern, etwa 75 Meter neigungsaufw?rts von GTCR20-104.

 

Drei L?cher wurden in einem Gebiet um den 1946 abgeteuften Explorationsschacht gebohrt, ein Gebiet, das zuvor als nicht mineralisiert galt. Loch GTCR20-102 wies einen schmalen, niedriggradigen Abschnitt mit 2,66 g/t Au auf 0,80 Metern auf, Loch GTCR20-106 sollte sowohl die Hauptscherung als auch einen Hangendgang erproben und durchschnitt 3,23 g/t Au auf 0,75 Metern in dem Hangendgang und 1,75 g/t Au auf 2,70 Metern in der Hauptscherung. Das Bohrloch GTCR20-107 durchschnitt 2,31 g/t Au auf 4,10 Metern, einschlie?lich 10,55 g/t Au auf 0,80 Metern.

 

Drei Bohrl?cher wurden auf einer Streichl?nge von etwa 200 Metern gebohrt, um die Hauptscherung in geringer Tiefe oberhalb des aktuellen hohen Gehalts im Gebiet South Shoot zu durchschneiden. Diese L?cher wurden konzipiert, um die oberfl?chennahe Mineralisierung zu vergr??ern, die f?r zuk?nftige Tagebaue zur Verf?gung steht. Loch GTCR20-108 zeigte 8,19 g/t Au auf 1,95 Metern und GTCR20-109 durchteufte 3,43 g/t auf 3,90 Metern, einschlie?lich 7,11 g/t Au auf 1,75 Metern. Beide Bohrl?cher durchschnitten auch eine bedeutende Mineralisierung in der Fu?wand der Hauptscherung, einschlie?lich 2,53 g/t Au auf 2,75 Metern in Bohrloch GTCR20-109. Bohrloch GTCR20-111 durchteufte keine signifikante Mineralisierung in der Hauptscherung und wies zwei Gramm-Gehalte in der H?ngewand der Scherung auf.

 

Das Bohrloch GTCR20-110 wurde s?dlich der Daigle-Verwerfung gebohrt, um die Lage der s?dlichen Erweiterung der Crestaurum-Scherung jenseits der Verwerfung zu bestimmen. Die Scherstruktur wurde erfolgreich durchteuft, war jedoch niedrig gradig (0,86 g/t Au auf 3,0 Metern).

 

Die Untersuchungen f?r das Bohrloch GTCR20-112 stehen noch aus.

 

Technischer Anhang

 

Diese Pressemitteilung meldet die Untersuchungsergebnisse von neun (9) Bohrl?chern mit insgesamt 1.062 Metern, aus denen 264 Kernproben untersucht wurden. Die Untersuchungsergebnisse reichen von nicht nachweisbarem Gold bis zu einem H?chstwert von 23,7 g/t Au. Das Unternehmen f?gt zertifizierte Standards und Leerproben in den Probenstrom ein, um die Qualit?tskontrolle (QC) des Labors zu ?berpr?fen. Die Bohrkernproben werden mit einer Diamants?ge in den Kernanlagen von Gold Terra in Yellowknife geschnitten. Eine halbierte Kernprobe wird in der Kernbox belassen. Die andere Kernh?lfte wird vom Personal von Gold Terra in sicher versiegelten Beuteln zum Aufbereitungslabor von ALS (ALS) in Yellowknife transportiert. Nach der Probenaufbereitung werden die Proben zur Goldanalyse in die ALS-Einrichtung in Vancouver transportiert. Goldproben mit einem Gehalt von >3 g/t werden auf einem 30-g-Split mittels Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss erneut untersucht. Proben mit sichtbarem Gold werden zus?tzlich mittels einer Screen-Metallic-Methode untersucht. ALS ist ein zertifizierter und akkreditierter Labordienst. ALS setzt routinem??ig zertifizierte Goldstandards, Leerproben und Zellstoffduplikate ein, und die Ergebnisse aller QC-Proben werden gemeldet.

 

Die Bohrl?cher wurden im rechten Winkel zu den Mineralisierungszonen gebohrt und die Neigungswinkel der Bohrl?cher wurden so konzipiert, dass sie die Zonen so nah wie m?glich an der Normalen durchschneiden. Die hier berichteten Zonen werden als 90-100 Prozent der wahren M?chtigkeit interpretiert.

 

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, Chief Operating Officer, einer qualifizierten Person gem?? National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects - gepr?ft und genehmigt.

 

 

Crestaurum - DDH-Kreuzungen

Bohrloch

Dip

Azimut

UTM-Standort

 

Von (m)

Bis (m)

Intervall (m)

Au g/t

?stliche Ausrichtung

Nordende

GTCR20-102

-50

305

635923

6941966

 

39.3

40.3

1.00

1.98

 

95.9

96.7

0.80

2.66

GTCR20-104

-59

309

636041

6942093

 

90.31

95.31

5.00

9.06

GTCR20-105

-46

305

636019

6942074

 

86

88

2.00

5.85

inkl.

87

88

1.00

11.55

GTCR20-106

-45

306

636059

6941923

 

40.5

41.25

0.75

3.23

 

167.3

170

2.70

1.75

inkl.

167.3

168

0.70

5.37

GTCR20-107

-50

305

635958

6941948

 

102.95

107.05

4.10

2.31

 

102.95

103.75

0.80

10.55

GTCR20-108

-58

305

635613

6941593

 

32.85

34.8

1.95

8.19

 

40

41.4

1.40

0.70

 

43.55

44.45

1.00

1.28

GTCR20-109

-45

354

635625

6941612

 

19

22.9

3.90

3.43

inkl.

21.15

22.9

1.75

7.11

 

31.4

@ irw-press.com