Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gold Bull Resources Corp, Gold

Gold Bull: Zusammenfassung der Ergebnisse des Bohrprogramms bei Sandman

07.09.2021 - 13:04:04

Gold Bull: Zusammenfassung der Ergebnisse des Bohrprogramms bei Sandman. Vancouver, B.C., 7. September 2021 Gold Bull Resources Corp. (TSX-V: GBRC) (?Gold Bull? oder das ?Unternehmen?) freut sich, eine Zusammenfassung der letzten sechs Monate und der bislang eingegangenen Bohrergebnisse 2021 aus dem zu 100 %

(?Gold Bull? oder das ?Unternehmen?) freut sich, eine Zusammenfassung der letzten sechs Monate und der bislang eingegangenen Bohrergebnisse 2021 aus dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Sandman (?Sandman? oder das ?Projekt?) in Humboldt County im US-Bundesstaat Nevada vorzulegen.

 

ECKDATEN & UPDATE:

 

-          RC-Bohrungen ?ber 5.800 m in 33 L?chern - Bohrprogramm zu etwa 50 % abgeschlossen

 

-          Bedeutende Goldmineralisierung au?erhalb der bekannten Goldressourcen durchteuft

 

-          Die wichtigsten Ergebnisse des aktuellen Bohrprogramms beinhalten:

  • Abel Knoll
  • SA-0001 durchteufte 6,1m (20 Fu?) mit 7,77 g/t Au ab 143,3m (470 Fu?) innerhalb eines breiteren Abschnitts von 144,8m (475 Fu?) mit 1,58 g/t Au ab 65,5m (215 Fu?)
  • SA-0031 durchteufte 90 m (295 Fu?) mit 0,6 g/t Au ab 76,2 m in einer s?d?stlichen Ausdehnung der schichtgebundenen Mineralisierung (au?erhalb der aktuellen Ressource)

North Hill

-          SA-0004 durchteufte 10,7 m (35 Fu?) mit 3,28 g/t Au ab 19,8 m (65 Fu?) und 13,7 m (45 Fu?) mit 19,76 g/t Au ab 41,1 m (135 Fu?) einschlie?lich 6,1 m (20 Fu?) mit 43,62 g/t Au ab 41,1 m (135 Fu?)

-          SA-0002 durchteufte 25,9 m (85 Fu?) mit 4,49 g/t Au ab 0 m und 12,2m (40 Fu?) mit 0,95 ab 32,0 m (105 Fu?)

-          SA-0005 durchteufte 9,1 m (30 Fu?) mit 4,94 g/t Au ab 50,3 m (165 Fu?), einschlie?lich 4,6 m (15 Fu?) mit 9,53 g/t Au ab 53,3 m (175 Fu?), und 6,1 m (20 Fu?) mit 0,55 g/t Au ab 22,9 m (75 Fu?)

-          Dies Bohrl?cher best?tigen eine in Nord-S?d-Richtung streichende hochgradige Zone, was m?glicherweise auf die N?he zu einer Feeder-Struktur hinweist, die in der Tiefe angezielt werden wird

Silica Ridge

-          SA-0024 durchteufte mit 19,8 m (65 Fu?) mit 0,67 g/t Au ab 111,3 m (365 Fu?), einschlie?lich 9,1 m mit 1,13 g/t Au ab 114,3 m (375 Fu?), eine nach unten verworfene westliche Ausdehnung der bekannten Mineralisierung, was eine neue, weitgehend unerprobte Zielzone (au?erhalb der aktuellen Ressource) erkennen l?sst

 

-          Die Mineralisierung ist in mehrere Richtungen und in mehreren Lagerst?tten weiterhin offen

 

-          Bei Hauptziel mit sehr hohen Gehalten (Bonanza) ? Kontaktzone des Grundgesteins und Terti?rgesteins - wurden noch keine Bohrungen absolviert, f?r das vierte Quartal geplant

 

Cherie Leeden, CEO von Gold Bull, sagt dazu:

 

?Die bisherigen Bohrungen lassen erkennen, dass unsere aktuelle Ressource im Umfang von etwa einer halben Million Unzen bei Sandman noch betr?chtlich wachsen kann, wie dies die zahlreichen Goldergebnisse aus diesem Bohrprogramm zeigen, die sich au?erhalb unserer bekannten Ressourcen befinden.

Worauf ich noch mehr gespannt bin, ist unsere n?chste Bohrrunde im vierten Quartal, die eine sehr wichtige geologische Kontaktzone ins Visier nehmen wird, und zwar zwischen dem Grundgestein und dem Terti?rgestein. Obwohl dies das naheliegendste Ziel f?r eine Goldlagerst?tte mit Bonanza-Gehalten ist, wurde diese Zielzone von fr?heren Explorern weitgehend ignoriert. Diese konzentrierten sich auf die oberfl?chennahe Goldmineralisierung aus dem Terti?r anstelle des aussichtsreichsten und h?ffigsten geologischen Muttergesteins. Unser beratender Geologe John Wood - der Geologe, der die nahegelegene Lagerst?tte Sleeper entdeckte - hat dies beleuchtet und unseren Blick auf das Gesamtbild bei Sandman gerichtet. Wir freuen uns daher auf die Bohrungen im vierten Quartal dieses Jahres.?

 

Hintergrund

 

Gold Bull hat seit Aufnahme des Explorationsprogramms im Februar 2021 33 RC-Bohrl?cher (Bohrungen mit Umkehrsp?lung) ?ber insgesamt 5.804,9 m (19.045 Fu?) auf dem Projekt Sandman niedergebracht. Das Bohrprogramm ist noch nicht abgeschlossen und wird etwa Ende Oktober/Anfang November wieder aufgenommen. Das Bohrprogramm bei Sandman verfolgt zwei Ziele: die Erweiterung der aktuellen bekannten Ressourcen und die Ermittlung einer neuen Goldmineralisierung.

 

Die Analyseergebnisse f?r 26 Bohrl?cher liegen mittlerweile vor; die Ergebnisse der restlichen 7 Bohrl?cher (SA-0022, SA-0023, SA-0025, SA-0026, SA-0028, SA-0029 und SA-0030) werden im September erwartet. Das Projekt Sandman umfasst vier bekannte Goldressourcen, n?mlich Abel Knoll, South East (SE) Pediment, Silica Ridge und North Hill (siehe Abbildung 1). Der Gro?teil der Bohrungen (70 %) konzentrierte sich auf die Erweiterung von drei der bekannten Ressourcen bei Abel Knoll, Silica Ridge und North Hill, die allesamt weiterhin in der Tiefe offen sind. Im Zuge dieser Arbeiten wurden mehrere Mineralisierungsbereiche abgegrenzt, bei denen weitere Bohrungen zu einer Erweiterung der Mineralressourcensch?tzung f?hren k?nnten.

 

Zehn Bohrl?cher konzentrierten sich auf Explorationsziele, vor allem auf Strukturtrends, die mit bekannten Mineralisierung und geochemischen Anomalien an der Oberfl?che in Zusammenhang stehen.

 

 

Map

Description automatically generated

Abbildung 1. Standorte der Bohrungen 2021 von Gold Bull Resources mit den Ausma?en der aktuellen MIneralressourcensch?tzung.

 

Diese Arbeiten hat das Unternehmen dazu veranlasst, sein Explorationsmodell zu erweitern und einen weiteren Schwerpunkt auf Gebiete zu legen, in denen die Mineralisierungsfl?ssigkeiten aus dem vor dem Terti?r entstandenen Grundgestein austraten. Geochemische Daten f?r mehrere Elemente aus den historischen Bohrl?chern haben mehrere Gebiete bei Sandman aufgezeigt, in denen hydrothermale Mineralisierungsfl?ssigkeiten aus dem triassischen Grundgestein in das dar?ber liegende por?sere vulkanische und vulkanoklastische Gestein aus dem Terti?r geflossen sind. Diese Zonen liegen unterhalb der bekannte Erzzonen. In der Region befinden sich hochgradige epithermale Goldlagerst?tten h?ufig in strukturellen Fl?ssigkeitsschloten (?Feeder?-Strukturen) unweit des Kontakts zwischen dem Grundgestein und der dar?ber lagernden vulkanischen Sequenz, da der Druckabfall rund um diesen Kontakt Ver?nderungen in der Fl?ssigkeitschemie verursacht, die zu einem Ausf?llen des Golds aus der L?sung f?hren. Drei der bekannten Goldlagerst?tten bei Sandman - Silica Ridge, North Hill und SE Pediment - treten oberhalb dieses Kontakts auf, und zwar in Bereichen, in denen die nach oben flie?enden goldhaltigen Fl?ssigkeiten von undurchl?ssigen Schichten eingeschlossen wurden. Das Konzessionsgebiet Sandman beherbergt m?glicherweise hochgradige Goldlagerst?tten in geringeren, unerprobten Pal?o-H?henlagen. Wir werden die Kreuzung der goldhaltigen Feeder-Strukturen an der triassischen-terti?ren Kontaktzone innerhalb von geochemischen Anomalien, die das hydrothermale System umrei?en, anzielen.

 

ABEL KNOLL

 

Bohrloch SA-0001 (Abbildung 2 und 3) bei Abel Knoll verbesserte die Abgrenzung der mineralisierten Diatrem-Brekzie und durchteufte eine hochgradige Zone auf 6,1 m (20 Fu?) mit 7,77 g/t Au ab 143,3 m (470 Fu?) Tiefe. Enthalten ist diese Zone in einem breiteren Abschnitt von 144,8 m (475 Fu?) mit 1,58 g/t Au ab 65,5 m (125 Fu?) Tiefe (siehe Pressemeldung mit dem Titel ?Gold Bull intersects 144.8m at 1.67g/t gold, including 6.1m at 10.75g/t gold in maiden drill hole at Sandman? vom 21. M?rz 2021. Die hierin ausgewiesenen Durchschnittsgehalte wurden unter Verwendung der Ergebnisse einer gesiebten Brandprobe, die bei der erneuten Analyse nach der urspr?nglichen Pressemeldung durchgef?hrt wurde, neu berechnet). Diese hochgradige Zone ist nach wie vor in der Tiefe offen.

 

J?ngere Bohrungen bei Abel Knoll erprobten die s?d?stliche Erweiterung der schichtgebundenen Mineralisierung, die in der terti?ren Sequenz und dem darunter lagerndem Grundgestein aus der Trias auftritt. Bohrloch SA-0031 (Abbildung 4 und 5) durchteufte einen mineralisierten Abschnitt von 90 m (295 Fu?) mit einem Gehalt von 0,6 g/t Au ab 76,2 m Tiefe (siehe Pressemeldung mit dem Titel ?Gold Bull Reports Significant New Gold Mineralization Outside of Current Resource at Sandman Including: 90m at 0.6 g/t Au? vom 28. Juli 2021). Die Bohrl?cher SA-0032 und SA-0033, die n?her an der aktuellen Mineralressourcensch?tzung (MRE) niedergebracht wurden, durchteuften ebenfalls breite mineralisierte Zonen. SA-0031 durchschnitt einen Abschnitt von 32,0 m (105 Fu?) mit einem Gehalt von 0,40 g/t Au ab 93,0 m (305 Fu?) Tiefe, der von vier schmaleren Abschnitten ?berlagert wird: 9,1 m (30 Fu?) mit 0,29 g/t Au ab 16,8 m (55 Fu?), 13,7 m (45 Fu?) mit 0,29 g/t Au ab 30,5 m (100 Fu?), 15,2 m (50 Fu?) mit 0,41 g/t Au ab 51,8 m (170 Fu?) und 6,1 m (20 Fu?) mit 0,52 g/t Au ab 77,7 m (255 Fu?). SA-0032 durchteufte einen Abschnitt von 9,1 m (30 Fu?) mit einem Gehalt von 0,29 g/t Au ab 106,7 m (350 Fu?) Tiefe und 21,3 m (70 Fu?) mit 0,30 g/t Au ab 123,4 m (405 Fu?) Tiefe. Die Goldgehalte innerhalb der breiten mineralisierten Zone innerhalb des triassischen Grundgesteins werden von der Lithologie beeinflusst, d.h. das standfeste (spr?de) Gestein (z.B. Quarzit, Kalkstein) enth?lt manchmal Gehalte von mehr als 10 g/t Au. Die schichtgebundene mineralisierte Zone ist weiterhin nach S?den und Osten hin offen.

 

 

Diagram

Description automatically generated

Abbildung 2. Querschnitt der Mineralisierung in der Diatrem-Brekzie Abel Knoll, einschlie?lich Bohrloch SA-0001.

 

 

Chart, surface chart

Description automatically generated

Abbildung 3. Draufsicht der Diatrem-Brekzie Abel Knoll mit den Bohrverl?ufen und der Lage des in Abbildung 2 oben gezeigten Querschnitts.

 

 

Chart, diagram

Description automatically generated with medium confidence

Abbildung 4. Querschnitt der schichtgebundenen Mineralisierung bei Abel Knoll, einschlie?lich der Bohrl?cher SA-0031 und SA-0033.

 

 

Diagram

Description automatically generated

Abbildung 4. Draufsicht der schichtgebundenen mineralisierten Bereiche bei Abel Knoll, einschlie?lich der Bohrverl?ufe und des Standorts des in Abbildung 4 oben gezeigten Querschnitts.

 

NORTH HILL

 

Mit den Bohrungen bei North Hill wurden zwei Ziele erreicht: erstens die Best?tigung der Ausma?e und der Geometrie der hochgradigen Mineralisierung und zweitens die Erweiterung der ?stlichen und westlichen Grenzen der Mineralressourcensch?tzung (MRE), indem best?tigt wurde, dass die schichtgebundene Mineralisierung nach wie vor in beide Richtungen offen ist.

 

Bohrloch SA-0004 (Abbildung 6 und 7) durchteufte hochgradige Goldmineralisierungen in den oberen und unteren Erzbereichen und lieferte einen Abschnitt von 10,7 m (35 Fu?) mit einem Gehalt von 3,28 g/t Au ab 19,8 m (65 Fu?) Tiefe sowie 13,7 m (45 Fu?) mit 19,76 g/t Au ab 41,1 m (135 Fu?) Tiefe, einschlie?lich 6,1 m (20 Fu?) mit 43,62 g/t Au ab 41,1 m (135 Fu?) (siehe Pressemeldung mit dem Titel ?Gold Bull drills several shallow high-grade intercepts including 13.7m @ 10.95 g/t Au from 41.1m; Extends North Hill high-grade gold mineralization at Sandman? vom 29. M?rz 2021. Die hierin gemeldeten Abschnitte werden auf Grundlage einer gesiebten Brandprobe der hochgradigen Abschnitte in SA-0004 neu ausgewiesen). Bohrloch SA-003 durchteufte beide Erzbereiche im Westen und lieferte Abschnitte von 6,1 m mit einem Gehalt von 1,81 g/t Au ab 15,2 m Tiefe bzw. von 3,0 m mit 0,77 g/t Au ab 36,7 m Tiefe. Der niedrigere Gehalt und die geringere M?chtigkeit der Abschnitte in SA-0003 gegen?ber jenen in SA-0004 best?tigen die lokalisierte Beschaffenheit der hochgradigen Zone. Dies k?nnte mit einer mineralisierten Struktur mit hohem Winkel zusammenh?ngen, die die g?nstigen Basalteinheiten, ein attraktives Explorationsziel, durchschneiden. Die untere hochgradige Zone wurde auch im S?den von Bohrloch SA-0005 durchschnitten, welches einen Abschnitt von 9,1 m (30 Fu?) mit einem Gehalt von 4,94 g/t Au ab 50,3 m (165 Fu?) Tiefe, einschlie?lich 4,6 m (15 Fu?) mit 9,53 g/t Au ab 53,3 m (175 Fu?), und einen Abschnitt von 6,1 m (20 Fu?) mit einem Gehalt von 0,55 g/t Au ab 22,9 (75 Fu?) Tiefe durchteufte. Die Abschnitte in SA-0003 best?tigen, dass sich die schichtgebundene Mineralisierung an der Westseite der MRE bei North Hill ?ber die historischen Bohrungen hinaus erstreckt.

 

Bohrloch SA-0027 (Abbildung 8 und 9) wurde unterhalb des obersten Erzbereichs am Rand der Mineralressourcensch?tzung niedergebracht, um die ?stlichen Ausl?ufer der unteren Erzbereiche zu erproben (siehe Pressemeldung mit dem Titel ?Gold Bull Reports Sandman Drill Holes at North Hill and Silica Ridge Intersect Gold Mineralization Outside of Current Resource? vom 21. Juli 2021). Das Bohrloch durchteufte einen Abschnitt von 19,8 m (65 Fu?) mit einem Gehalt von 0,6 g/t Au ab 4,6 m (15 Fu?) Tiefe (einschlie?lich 6,1 m [20 Fu?] mit 1,18 g/t Au ab 9,1 m [30 Fu?] Tiefe) im obersten Erzbereich sowie einen Abschnitt von 15,2 m (50 Fu?) mit 0,39 g/t Au ab 30,5 m (100 Fu?) und 21,3 m (70 Fu?) mit 0,44 g/t Au ab 51,8 m (170 Fu?). Dies best?tigt, dass die unteren Erzbereiche nach Osten hin offen sind. Der Boden des tiefsten Goldmineralisierungsabschnitts in SA-0027 liegt in 65 m (213 Fu?) vertikaler Tiefe, was sich im Bereich eines m?glichen Grubenmodells befindet.

 

 

Diagram

Description automatically generated

Abbildung 5. Querschnitt von North Hill mit den Bohrl?chern SA-0003 und SA-0024, den historischen Bohrungen und den mineralisierten Bereichen.

 

 

Timeline, map

Description automatically generated

Abbildung 6. Draufsicht der mineralisierten Bereiche bei North Hill mit den Bohrverl?ufen und Lage des in Abbildung 6 oben gezeigten Querschnitts. Die Standorte der Bohrl?cher SA-0002, SA-0003, SA-0004 und SA-0005 sind ebenfalls eingezeichnet.

 

 

Chart, diagram

Description automatically generated

 

Abbildung 7. Querschnitt von North Hill mit Bohrloch SA-0027 und den mineralisierten Bereichen.

 

 

Map

Description automatically generated

Abbildung 8. Draufsicht von North Hill mit den mineralisierten Bereichen; die Lage des in Abbildung 8 oben gezeigten Querschnitts ist auch angegeben.

 

SILICA RIDGE

Zweck der Bohrl?cher SA-0008 und SA-0009 bei Silica Ridge war eine verbesserte Abgrenzung der schichtgebundenen Erzzonen mit geringen Gehalten innerhalb der Mineralressourcensch?tzung (MRE). Beide Bohrl?cher durchteuften eine Mineralisierung, die den historischen Bohrergebnissen entsprach (siehe Tabelle 1). Bohrloch SA-0024 (Abbildung 10 und 11) diente der Erprobung einer nach unten verworfenen Mineralisierung an der westlichen Seite einer Verwerfung, die die westliche Grenze der aktuellen MRE definiert. Das Bohrloch durchteufte einen Abschnitt von 19,8 m (65 Fu?) mit einem Gehalt von 0,67 g/t Au in 111,3 m (365 Fu?) Tiefe, einschlie?lich eines Abschnitts von 9,1 m mit 1,13 g/t Au ab 114,3 m (375 Fu?) Tiefe, oberhalb der Fiamme-Tuffstein-Leiteinheit aus dem Oligoz?n, die die Mineralisierung innerhalb der MRE ?stlich der Verwerfung unterlagert. Diese Leiteinheit tritt im Westen dieses Bohrlochs zutage, was darauf hindeutet, dass sich die Mineralisierung m?glicherweise entgegen der Fallrichtung in flachere Bereiche erstreckt. Dieses Ergebnis unterstreicht das Explorationspotenzial eines weitl?ufigen, unzureichend erkundeten Gebiets westlich der MRE bei Silica Ridge.

 

 

Diagram

Description automatically generated

Abbildung 9. Querschnitt von Silica Ridge mit Bohrloch SA-0024 und den mineralisierten Bereichen, dem Leithorizont und den interpretierten Verwerfungen.

 

 

Diagram, map

Description automatically generated

Abbildung 10. Draufsicht von Silica Ridge mit den mineralisierten Bereichen; die Lage des in Abbildung 10 oben gezeigten Querschnitts ist auch angegeben.

Tabelle 1. Zusammenfassung der bisherigen Bohrabschnitte aus dem Bohrprogramm 2021 bei Sandman

Bohrloch-Nr.

von

(m)

bis

(m)

M?chtigkeit

(m)

von

(Fu?)

bis

(Fu?)

M?chtigkeit (Fu?)

Gold ppm (Au g/t)

SA-0001

65,5

210,3

144,8

215

690

475

1,58* (Cutoff-Wert von 0,2 g/t Au)

einschlie?lich

96

193,55

97,55

315

635

320

2,06* (Cutoff-Wert von 1 g/t Au)

SA-0001

143,25

149,35

6,1

470

490

20

7,77 (Cutoff-Wert von 5 g/t Au)

SA-0002

0

@ irw-press.com