Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Freeman Gold Corp., Freeman

Freeman schlie?t erste hochgradige Oxid-Gold-Ressourcensch?tzung f?r Lagerst?tte Lemhi in Idaho ab

08.07.2021 - 15:31:52

Freeman schlie?t erste hochgradige Oxid-Gold-Ressourcensch?tzung f?r Lagerst?tte Lemhi in Idaho ab.  -          Die Mineralressourcensch?tzung f?r Lemhi wurde anhand von 64.391 Bohrmetern in 364 Bohrl?chern, die zwischen 1983 und 2020 niedergebracht wurden,

Bohrmetern in 364 Bohrl?chern, die zwischen 1983 und 2020 niedergebracht wurden, erstellt;

-          die Ressource ist laut Modell im Tagebau mit standardm??igen, kosteng?nstigen Goldlaugungstechnologien abbaubar, darunter das Carbon-in-Leach- und das Haufenlaugungsverfahren;

-          f?r die auf die Grube beschr?nkte Mineralressourcensch?tzung wurde ein Cut-Off-Gehalt von 0,5 g/t und ein Goldpreis pro Feinunze von 1.550 USD angesetzt. Sie umfasst:

  • angezeigte Mineralressource von 749.800 Unzen Gold (?Au?) mit 1,02 Gramm pro Tonne (?g/t?) in 22,94 Mio. Tonnen
  • abgeleitete Mineralressource von 250.300 Unzen Au mit 1,01 g/t Au in 7,83 Mio. Tonnen;

-          ?ber neunzig Prozent der Mineralressourcensch?tzung liegen in Freemans zu 100% unternehmenseigenen, patentierten Claims; und

-          die Ressource ist in Streichl?nge nach Norden, S?den und Westen sowie zur Tiefe hin offen.

 

Salmon, Idaho ? 8. Juli 2021 ? Freeman Gold Corp. (CSE: FMAN) (FWB: 3WU) (?Freeman? oder das ?Unternehmen?) ver?ffentlicht die Ergebnisse seiner ersten Mineralressourcensch?tzung auf seinem zu 100% unternehmenseigenen Goldprojekt Lemhi in Idaho. Die Mineralressourcensch?tzung wurde von APEX Geoscience Ltd. (?APEX?), Edmonton, Alberta, durchgef?hrt.?

 

Alle berichteten Mineralressourcen beziehen sich auf ein optimiertes Grubenmodell, f?r das Werte von 1.550 US-$ pro Unze Gold (?Au?) verwendet wurden. Die angezeigten und abgeleiteten Mineralressourcensch?tzungen sind unverw?ssert und beziehen sich auf ein optimiertes Grubenmodell. Es kam ein niedrigerer Cut-Off-Gehalt von 0,5 Gramm pro Tonne (?g/t?) zum Tragen. Die Mineralressourcensch?tzung umfasst eine angezeigte Mineralressource von 22,94 Mio. Tonnen mit 1,02 g/t Au f?r 749.800 Unzen Gold und eine abgeleitete Mineralressource von 7,68 Mio. Tonnen mit 1,01 g/t Au f?r 250.300 Unzen Gold (Tabelle 1). Die Mineralressourcensch?tzung deckt ein Oberfl?chengebiet von 400 mal 500 Metern ab, erstreckt sich bis zu einer Tiefe von 180 Metern unter der Oberfl?che und ist entlang des Streichens nach Norden, S?den und Westen sowie zur Tiefe hin offen.

 

Zu den Ergebnissen sagte Will Randall, President und CEO von Freeman: ?Diese erste Ressourcensch?tzung f?r Lemhi macht das Projekt Lemhi zu einem der wenigen unentwickelten, gro?en, hochgradigen Oxid-Gold-Lagerst?tten in den USA. Die Sch?tzung ?bersteigt unsere Erwartungen, ist das Ergebnis von jahrzehntelanger Zusammenarbeit und legt den Grundstein f?r weitere Bohrungen und Ingenieurst?tigkeiten, um sowohl die Ressource zu erweitern als auch n?her an das letztliche Ziel zu kommen, ein kosteng?nstiger Produzent in einer erstklassigen Gerichtsbarkeit zu werden.?

 

Tabelle 1: Mineralressourcensch?tzung f?r Goldprojekt Lemhi anhand eines Grubenmodells mit 1.550 US-$ pro Unze Gold mit verschiedenen Cut-Off-Gehalten (Stand 1. Juni 2021)

 

Au Cut-Off

(Gramm pro Tonne)

Tonnen

(1.000 kg)

Durchschnitt Au (Gramm pro Tonne)

Au (Feinunzen)

Kategorie

0,2

35.970.000

0,78

900.200

angedeutet

0,3

32.341.000

0,84

870.000

0,4

27.490.000

0,92

815.500

0,5

22.939.000

1,02

749.800

0,6

18.683.000

1,12

674.700

0,8

12.038.000

1,36

526.500

1

7.812.000

1,61

405.300

0,2

13.952.000

0,72

322.600

vermutet

0,3

12.233.000

0,78

308.700

0,4

9.875.000

0,89

282.100

0,5

7.683.000

1,01

250.300

0,6

5.823.000

1,16

217.600

0,8

3.528.000

1,47

166.900

1

2.348.000

1,76

133.200

 

1.     Aufgrund von Rundungen ist es m?glich, dass enthaltene Tonnen und Unzen nicht genau der angegebenen Summe entsprechen.

2.     Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine wirtschaftliche Rentabilit?t gezeigt. Die angedeutete und vermutete Mineralressourcensch?tzung ist unverw?ssert und bezieht sich auf ein optimiertes Grubenmodell mit einem Goldpreis von 1.550 US-$ pro Unze. Die Sch?tzung von Mineralressourcen kann erheblich durch Aspekte wie Umweltschutz, Genehmigungen, Gesetze, Rechtsanspr?che, Steuern, soziopolitische Faktoren, Marketing oder sonstige relevante Fragen beeinflusst werden. Es gibt keine Sicherheit, dass Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden.

3.     Das Vertrauensniveau der abgeleiteten Mineralressource in dieser Sch?tzung ist niedriger als das, das auf die angezeigte Mineralressource angewandt wurde, und sie muss nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es ist durchaus davon auszugehen, dass der Gro?teil der vermuteten Mineralressource bei weiterer Exploration zu einer angedeuteten Mineralressource hochgestuft werden kann.

4.     Die Sch?tzung der Mineralressourcen in dieser Pressemitteilung erfolgte gem?? Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM), CIM Standards on Mineral Resources and Reserves, Definitions (2014) and Best Practices Guidelines (2019) erstellt durch das CIM Standing Committee on Reserve Definitions und angenommen vom CIM Council.

5.     Die grubenbezogenen Gruben-Optimierungsparameter waren 2,1 US-$/T Mineralabbaukosten, 2 US-$// Abfallabbaukosten, CIL-Verarbeitungskosten von 8 US-$/T, HL-Verarbeitungskosten von 2,4 US-$/T, 2 US-$/T G&A, eine Grubenneigung von 50 Grad mit einem niedrigeren Cut-Off-Gehalt von 0,50 g/t Au.

 

Einen Querschnitt durch die Goldlagerst?tte Lemhi /das Blockmodell von 2021 sowie eine Draufsicht auf das Projektgebiet Lemhi sehen Sie in den Abbildungen 1 bzw. 2.

 

Graphical user interface

Description automatically generated with low confidence

 

Abbildung 1 ? Schematischer Ost-West-Querschnitt des Goldprojekts Lemhi mit Blickrichtung nach Norden, zeigt Bohrungen und das Blockmodell von 2021 mit gesch?tzten Goldgehalten.

 

Map

Description automatically generated

 

Abbildung 2 ? Draufsicht auf das Projekt Lemhi mit Bohrlochm?ndern und Grenzen der Gehaltsch?tzungen sowie Grenzen der Gruben mit 1.550 US-$/Unze Gold.

 

Vorgehensweise bei der Sch?tzung

 

Die Datenbank des Projekts Lemhi umfasst insgesamt 444 Bohrl?cher mit 50.712 Probenabschnitten in einer Probendatenbank mit 49.313 auf Gold analysierten Proben. F?r die Mineralressourcensch?tzung f?r das Projekt Lemhi wurden 364 Bohrl?cher (64.391 m) verwendet, wovon 277 Bohrl?cher zwischen 1983 und 1995 und 87 Bohrl?cher zwischen 2012 und 2020 abgeschlossen wurden. Innerhalb der mineralisierten Gebiete wurden insgesamt 15.555 Proben auf Gold analysiert. Die standardm??igen statistischen Behandlungen wurden bei den Roh- und Sammelproben angewandt, was zu einer Kappungsgrenze von 27,1 g/t Gold bei den Sammelproben f?hrte. Die aktuelle Bohrloch-Datenbank scheint in gutem Zustand und f?r die Verwendung der laufenden Untersuchungen zur Mineralressourcensch?tzung geeignet zu sein. Herr Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., President von APEX, ist eine unabh?ngige qualifizierte Person und f?r die Mineralressourcensch?tzung verantwortlich.

 

Die Modellierung erfolgte im UTM-Koordinatensystem bez?glich North American Datum (NAD) 1983, National Spatial Reference System 2011 und State Plane Idaho Central, (EPSG:6448). F?r das Mineralressourcen-Blockmodell wurde eine Blockgr??e von 3 m (X) x 3 m (Y) x 3 m (Z) verwendet, um das Drahtgittermodell der Mineralisierung darzustellen. Der Prozentsatz des Volumens jedes Blocks in jedem mineralisierten Gebiet wurde berechnet und floss in die Mineralressourcensch?tzung ein. Die Goldsch?tzung erfolgte mittels herk?mmlichem Kriging anhand von 7.565 Sammelproben in den interpretierten Mineralisierungsdrahtgittern. Die Gr??e der verwendeten Suchellipse wurde durch modellierte Variogramme definiert. F?r die Sch?tzung des Blockgehalts kamen lokal variierende Anisotropie zum Tragen, wodurch strukturelle Komplexit?ten im gesch?tzten Blockmodell dargestellt werden k?nnen.

Es gibt zwei dominante Arten von Goldmineralisierung auf dem Goldprojekt Lemhi. Die prim?re Mineralisierung tritt als Hof um eine Intrusion auf und die sekund?re Mineralisierung findet sich entlang flach einfallender B?nderung und Verwerfungen. Beide Arten von Mineralisierung treten allgemein als gestapelte parallele, subhorizontal verlaufende Schichten auf.

 

Insgesamt waren 8.015 spezifische Gewichtsproben verf?gbar und wurden zur Bestimmung der Sch?ttdichte verwendet. Kein gravierender Unterschied bei der Dichte wurde zwischen den geologischen Einheiten oder zwischen mineralisierten und nicht mineralisierten Zonen festgestellt. Insgesamt lag die durchschnittliche Sch?ttdichte bei 2,62 g/cm3 und wurde auf alle Bl?cke f?r die Mineralressourcensch?tz

@ irw-press.com