Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Brenntag, DE000A1DAHH0

FRANKFURT - Ungeachtet eines etwas vorsichtigeren Jahresausblicks von Brenntag haben die Aktien des Chemikalienhändlers am Mittwoch kräftig Auftrieb erhalten.

06.11.2019 - 11:46:24

AKTIE IM FOKUS: Brenntag-Anleger euphorisch trotz vorsichtigerem Ausblick. Bei zeitweise 48,48 Euro erreichten sie den höchsten Stand seit Mitte April, kamen dann allerdings etwas zurück.

in das obere Drittel der 60 Index-Mitglieder ein. Händler und Analysten lobten insbesondere den starken Zufluss freier Barmittel im dritten Quartal.

Ein Händler sprach von insgesamt gemischten Quartalszahlen, erwähnte aber das besser als erwartete Ergebnis positiv. Dass Brenntag nun mit einem operativen Jahresergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) am unteren Ende seiner zuvor angegebenen Zielspanne rechnet, habe indes nicht überrascht. Vor Börsenstart hatte der Händler daher noch empfohlen, die Aktie zu kaufen, falls es abwärts gehen sollte.

Analyst Matija Gergolet von Goldman Sachs hob ebenfalls das unerwartet starke operative Quartalsergebnis (Ebitda) hervor und betonte zugleich den Anteil der Bruttogewinnmargen an diesem Plus. Den etwas zusammengezurrten Ausblick sah auch er nicht als überraschend an.

Letztlich signalisiere Brenntag mit der Aussage eines nun am unteren Ende der Spanne liegenden Ebitda-Wachstums ein operatives Ebitda von 995 bis 1005 Millionen Euro. Das wiederum entspreche der durchschnittlichen Analystenschätzung von 999 Millionen Euro und auch seiner, die bei 1004 Millionen Euro liege. "Alles in allem leicht positiv" lautet daher die Bewertung von Gergolet.

Chetan Udeshi von JPMorgan verwies auf die bei 999 Millionen Euro liegende Konsensschätzung. Dies bedeutet dem Experten zufolge für das vierte Quartal ein um rund 11 Prozent rückläufiges Ebitda im Vergleich zum dritten Jahresviertel. "Das wäre aber ein deutlich höherer Rückgang gegenüber den vorangegangenen vierten Quartalen, der im Mittel bei 2,5 Prozent lag." Daher sieht Udeshi nun sogar Spielraum nach oben für das angelaufene Schlussjahresviertel und die Konsensschätzung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Baader Bank senkt Brenntag auf 'Hold' - Ziel 50 Euro. Die Aktien des Chemikalienhändlers seien angemessen bewertet, schrieb Analyst Markus Mayer in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat Brenntag von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber auf 50 Euro belassen. (Boerse, 07.11.2019 - 18:50) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Brenntag auf 'Hold' - Ziel 50 Euro HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Brenntag von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber auf 50 Euro belassen. (Boerse, 07.11.2019 - 11:10) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Brenntag auf 55 Euro - 'Overweight'. Der operative Gewinn des Chemikalienhändlers habe den Marktkonsens überboten, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Brenntag nach Quartalszahlen von 50 auf 55 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 06.11.2019 - 20:52) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Brenntag auf 45 Euro - 'Halten'. Auf den ersten Blick habe die Entwicklung des operativen Ergebnisses (Ebitda) im dritten Quartal positiv überrascht, schrieb Analyst Thomas Maul in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Es sei jedoch zu bedenken, dass die Konsensschätzung aufgrund der Gewinnwarnung im Juli relativ vorsichtig gewesen sei. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Brenntag nach Zahlen von 40 auf 45 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 06.11.2019 - 17:22) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Brenntag auf 'Buy' - Ziel 52,50 Euro. Die Gewinne des Chemikalienhändlers hätten sich stabilisiert, schrieb Analyst Rory McKenzie in einer am Mittwoch vorliegenden ersten Einschätzung. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Brenntag nach Zahlen für das dritte Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 52,50 Euro belassen. (Boerse, 06.11.2019 - 12:06) weiterlesen...

Brenntag wird wegen schwacher Nachfrage wie erwartet vorsichtiger. "Das Marktumfeld hat sich seit Jahresbeginn kontinuierlich eingetrübt", sagte Unternehmenschef Steven Holland laut Mitteilung am Mittwoch. Dieser Abwärtstrend habe im dritten Quartal vor allem das operative Geschäft in den Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) sowie Nordamerika belastet. Momentan erwartet Holland keine Verbesserung des Umfelds, die zu einer höheren Nachfrage für den Rest des Jahres führen könnte. Deshalb erwartet der MDax-Konzern nun den bereinigten operativen Gewinn (Ebitda) am unteren Ende der Mitte Juli gesenkten Spanne von Stagnation bis zu einem Wachstum von 4 Prozent. ESSEN - Die schwache Weltwirtschaft belastet den Chemikalienhändler Brenntag weiter. (Boerse, 06.11.2019 - 11:40) weiterlesen...