Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

COMMERZBANK AG, DE000CBK1001

FRANKFURT - Sonderabschreibungen haben am Donnerstagnachmittag die Aktien der Commerzbank belastet.

22.07.2021 - 16:17:29

AKTIE IM FOKUS: Commerzbank schwach - Sonderabschreibungen belasten. Im freundlichen Gesamtmarkt büßten sie zuletzt 1,2 Prozent auf 5,439 Euro ein.

Wie das Finanzinstitut mitteilte, stoppte sie mit sofortiger Wirkung das Projekt zur Auslagerung der Wertpapierabwicklung wegen technischer Umsetzungsrisiken und veränderter Marktbedingungen. Daher werde nun für das zweite Quartal mit Sonderabschreibungen von rund 200 Millionen Euro gerechnet, hieß es. Die Liquidität und die harte Kernkapitalquote (CET1) würden davon jedoch nicht belastet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Commerzbank gefragt - 'HB': Cerberus-Interesse an Staatsanteil. Am Vormittag rückten sie im Xetra-Handel um 4,4 Prozent auf 5,64 Euro vor und überwanden so auch die langfristig relevante 200-Tage-Durchschnittslinie, die Charttechniker stark beachten. Der Investor Cerberus zeige Interesse an den derzeit vom Bund gehaltenen Aktien, schrieb das "Handelsblatt" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. FRANKFURT - Die Aktien der Commerzbank haben am Freitag nach einem Pressebericht angezogen. (Boerse, 17.09.2021 - 11:07) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Commerzbank gefragt - 'HB': Cerberus-Interesse an Staatsanteilen. Beim Broker Lang & Schwarz wurden sie 2,50 Prozent höher bei 5,54 Euro gehandelt. Der Investor Cerberus hat laut dem "Handelsblatt" wohl Interesse an den derzeit vom Bund gehaltenen Commerzbank-Aktien gezeigt. Der Investor aus New York könne sich gut vorstellen, die Beteiligung Deutschlands in Höhe von 15,6 Prozent nach der Bundestagswahl zu übernehmen, schreibt das Blatt unter Berufung auf Kreise. FRANKFURT - Die Aktien der Commerzbank ziehen am Freitag vorbörslich nach einem Pressebericht an. (Boerse, 17.09.2021 - 08:10) weiterlesen...

'HB': Investor Cerberus zeigt Interesse an Commerzbank-Aktien des Bundes. Der Investor aus New York könne sich gut vorstellen, die Beteiligung Deutschlands in Höhe von 15,6 Prozent nach der Bundestagswahl zu übernehmen, berichtete das "Handelsblatt" am Freitag unter Berufung auf mehrere mit dem Thema vertraute Personen. Voraussetzung dafür sei aber, dass der Bund das Aktienpaket zum derzeitigen Kurs verkaufen will. Dieses ist aktuell rund eine Milliarde Euro und damit nur einen Bruchteil dessen wert, was der Bund dafür gezahlt hatte. DÜSSELDORF - Der Finanzvestor Cerberus ist einem Bericht zufolge an dem Kauf der Staatsbeteiligung an der seit der Finanzkrise teilverstaatlichten Commerzbank interessiert. (Boerse, 17.09.2021 - 06:58) weiterlesen...