HELLA KGaA Hueck & Co, DE000A13SX22

FRANKFURT - Positiv positioniert und auf Wachstum ausgerichtet - so sieht Analyst Jose Asumendi von der US-Bank JPMorgan den MDax -Konzern Hella .

05.04.2018 - 11:45:24

ANALYSE: JPMorgan sieht guten Einstiegszeitpunkt bei Hella. Er stellt dem Hersteller von Lichttechnik und Elektronik für Automobilhersteller ein durchweg gutes Zeugnis aus. Hella verzeichnet seiner Meinung nach ein starkes Umsatzwachstum, außerdem verbesserten sich Barmittel und Profitabilität.

Asumendi hält Hella für einen kurzfristigen "Top-Performer" und prognostiziert dem Konzern, bis 2020 mindestens um 7 Prozent schneller zu wachsen als die globale Automobilproduktion. Besonders dürfte sich dabei das Geschäft im Bereich der LED-Scheinwerfer für Fahrzeuge steigernd auswirken.

Der Experte attestiert dem Aktienkurs vor diesem Hintergrund weiteres Wachstumspotential. Er hob das Kursziel von 61 auf 65 Euro an. Damit wäre der bisherige Rekord geknackt. Der lag zu Jahresbeginn bei 59,10 Euro, wurde seitdem aber nicht mehr eingeholt. Aktuell bei 53,65 Euro stehend, sieht Asumendi nun ein Kurspotenzial von über 20 Prozent.

JPMorgan stuft die Hella-Aktie mit "Overweight" ein. Entsprechend geht das Institut davon aus, dass sich die Aktie bis Mai nächsten Jahres besser als der Sektor der Autozulieferer entwickeln wird.

Analysierendes Institut JPMorgan.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!