Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Covestro, DE0006062144

FRANKFURT - Nach einer gestrichenen Kaufempfehlung haben am Montag die Aktien von Covestro mit minus 3,2 Prozent auf 56,40 Euro die rote Laterne im Dax übernommen.

18.10.2021 - 09:32:25

AKTIE IM FOKUS: Abstufung belastet Covestro. Damit rutschten sie unter die 21-Tage-Linie für den kurzfristigen Trend. Seit März laufen sie seitwärts in einer Spanne zwischen 51 und gut 60 Euro.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hatte die Anteile des Kunststoffkonzerns von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Analyst Thomas Swoboda sieht Risiken mit Blick auf China. Covestro zähle zu den am stärksten von China abhängigen europäischen Chemiekonzernen. Der Experte verwies auf eine Konjunkturabkühlung in China sowie die Belastungen für die Nachfrage allgemein angesichts der gestiegenen Inflation.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Strengere Regeln für Druckfarben bei Lebensmittelpackungen. In Farben dürfen nur noch chemische Stoffe verwendet werden, die auf einer Liste mit erlaubten Substanzen stehen. Einer entsprechenden Verordnung der geschäftsführenden Bundesministerin Julia Klöckner stimmte der Bundesrat am Freitag zu. Das sei "ein großer und wichtiger Schritt für mehr Verbraucherschutz", sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Zum Schutz vor Gesundheitsrisiken gibt es künftig strengere Vorgaben für Aufdrucke von Lebensmittelverpackungen. (Boerse, 26.11.2021 - 11:43) weiterlesen...

IG BCE fordert für Chemiebeschäftigte Lohnplus oberhalb der Inflation. Ziel müsse sein, die Kaufkraft der Menschen nachhaltig zu steigern, sagte Ralf Sikorski, stellvertretender Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie, am Dienstag in Hannover. "Es steht außer Frage, dass am Ende ein Entgeltplus oberhalb der Teuerungsrate stehen muss", sagte Sikorski, ohne die Forderung genau zu beziffern. Dafür werde man auf die Inflationsrate im Frühjahr schauen, wenn die Gespräch mit den Arbeitgebern beginnen sollen. Diese lehnten umfangreiche Forderungen ab. HANNOVER - Die IG BCE fordert für die gut 580 000 Beschäftigten in der deutschen Chemie- und Pharmabranche deutlich mehr Geld. (Boerse, 23.11.2021 - 15:24) weiterlesen...

IG BCE fordert deutlich mehr Geld für Chemiebeschäftigte. Das teilte die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie in Hannover mit. Die Lohn- und Gehaltzuwächse müssten oberhalb der Inflationsrate liegen, sagte der stellvertretende Vorsitzende der IG BCE, Ralf Sikorski. "Der Fokus wird darauf liegen, nachhaltig Löhne zu steigen", sagte er, ohne die Forderung konkret zu beziffern. Dafür werde man auf die Inflationsrate im Frühjahr schauen, wenn die Gespräch mit den Arbeitgebern beginnen sollen. HANNOVER - Die IG BCE fordert für die mehr als 580 000 Beschäftigten in der deutschen Chemie- und Pharmabranche deutlich mehr Geld. (Boerse, 23.11.2021 - 12:26) weiterlesen...