Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

STOXX Europe 600 Automobiles & Parts, EU0009658681

FRANKFURT - Im Automobilsektor haben die Anleger am Montag einen Teil der jüngsten Gewinne wieder eingestrichen.

14.06.2021 - 11:23:26

AKTIEN IM FOKUS: Gewinnmitnahmen im Autosektor - Commerzbank aber weiter positiv. Der entsprechende europäische Branchenindex gab am Vormittag als zweitschwächster der Stoxx-600-Übersicht um 0,4 Prozent nach. Vor einer Woche war er nur haarscharf an dem Rekordhoch aus dem Jahr 2015 gescheitert und anschließend etwas abgerutscht, ehe er sich am Freitag wieder etwas erholte. Der Konjunkturaufschwung und der Elektrifizierung sind die Treiber der Rally.

verloren 0,4 Prozent und Daimler notierten kaum verändert, während BMW leicht höher standen.

Generell zuversichtlich für den Sektor bleiben die charttechnischen Analysten der Commerzbank, insbesondere für die deutschen Werte. Da ausgewählte Schwergewichte als auch ausgewählte Titel aus dem Sektormittelbau die in diesem Jahr bislang starke Kurstendenz trügen, dürfte sich die relative Stärke gegenüber wichtigen Gesamtmarkt- und Standardwerteindizes in den kommenden Monaten fortsetzen, schrieben sie in ihrer am Montag vorliegenden Studie. "Für die zweite Jahreshälfte sollte aber eine langsamere Gangart einkalkuliert werden", hieß es.

Bei Daimler sollten die Anleger zunächst die im Herbst anstehende Abspaltung von Daimler Trucks abwarten. BMW, die Volkswagen-Vorzüge sowie Porsche SE böten sich für Neupositionen an. Auch Continental sei, wenn auch etwas spekulativer, kaufenswert. Skeptischer sind die Analysten für Stellantis , Ferrari und Renault .

@ dpa.de