Thyssenkrupp, DE0007500001

FRANKFURT - Für die Anleger von Thyssenkrupp beginnt der Dienstag mit Kursaufschlägen: Nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal und bestätigtem Ausblick rückten die Papiere des Industrie- und Stahlkonzerns vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate um 0,9 Prozent auf 14,755 Euro zum Xetra-Schluss vor.

12.02.2019 - 08:49:23

AKTIE IM FOKUS: Thyssenkrupp-Anleger atmen zunächst auf - Jahresziele bestätigt

-Konzern verzeichnete zum Jahresauftakt ein schwächeres operatives Ergebnis. Das erste Quartal ist allerdings traditionell das schwächste bei Thyssenkrupp.

Analyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader wertete es positiv, dass die Essener an ihrer Prognose für das Gesamtjahr festhalten. Damit dürfte der Markt nach den Gewinnwarnungen der Konkurrenz nicht gerechnet haben, schrieb er. Zudem dürfen die Investoren dank des Wachstums beim Auftragseingang und beim Umsatz etwas aufatmen.

Der zuletzt erheblich gestiegene Auftragseingang impliziere eine gute Umsatzdynamik, kommentierten die Analysten von Morgan Stanley. Es müsse aber zunächst abgewartet werden, ob dies auch tatsächlich in höhere Gewinne münde./ajx/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Auf rund vier Hektar soll im Industriepark Leipziger Straße eine Produktionsstätte entstehen, in der Maschinen für die Fertigung von Fahrzeugbatterien hergestellt werden, teilte die Stadt am Freitag mit. Den Angaben zufolge sollen künftig bis zu 250 Mitarbeiter beschäftigt werden. CHEMNITZ - Anlagenbauer Thyssenkrupp System Engineering baut in Chemnitz für rund 20 Millionen Euro ein neues Werk für Elektromobilität. (Boerse, 22.02.2019 - 14:27) weiterlesen...

Tödlicher Brand in Italien - Manager sollen in Deutschland in Haft. Das Landgericht Essen habe die Vollstreckung der in Italien verhängten Haftstrafen für zulässig erklärt, sagte ein Gerichtssprecher am Donnerstag. ESSEN - Mehr als elf Jahre nach einem Brand mit sieben Toten in einem Werk einer italienischen Thyssenkrupp-Tochter sollen zwei Manager in Deutschland ins Gefängnis. (Boerse, 21.02.2019 - 17:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Lampe hebt Thyssenkrupp auf 'Kaufen' - Senkt Ziel auf 17 Euro. Mit der Zustimmung der EU-Kommission zum Stahl-Gemeinschaftsunternehmen mit Tata Steel sowie der Aufspaltung des Konzerns in ein Werkstoff- und ein Industriegüterunternehmen warteten in den kommenden zwölf Monaten zwei Meilensteine auf den Konzern, schrieb Analyst Marc Gabriel in einer am Montag vorliegenden Studie. DÜSSELDORF - Das Bankhaus Lampe hat Thyssenkrupp von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft, das Kursziel aber von 18 auf 17 Euro gesenkt. (Boerse, 18.02.2019 - 14:48) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Thyssenkrupp nähern sich Zwischentief trotz positiver Studien (Boerse, 18.02.2019 - 11:11) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Kaufempfehlungen treiben Thyssenkrupp auf Tradegate an. Sie legten auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 1,51 Prozent auf 13,46 Euro zu, nachdem Analyst Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe die Papiere von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft hatte. Angesichts zahlreicher Kurstreiber in den kommenden Monaten - wie die erwartete Genehmigung des Stahl-Gemeinschaftsunternehmens mit Tata Steel und der geplanten Aufspaltung von Thyssenkrupp - erschienen die Aktien günstig, schrieb Gabriel. FRNAKFURT - Positive Analystenkommentare haben den Aktien des Stahl- und Industriekonzerns Thyssenkrupp am Montagmorgen Rückenwind verliehen. (Boerse, 18.02.2019 - 08:22) weiterlesen...